„Ich will eine Mannschaft sehen, die jedes Spiel gewinnen möchte.“

Günter Kreissl zum Frühjahrsauftakt der Tipico Bundesliga

Im Parkhotel Schönbrunn fand heute der erste Teil der Frühjahrsauftakt-Pressekonferenz der Tipico Bundesliga statt. Neben Bundesliga-Präsident Hans Rinner und Bundesliga-Vorstand Reinhard Herovits standen auch die Sportdirektoren von Austria Wien, FC Admira Wacker Mödling, SK Rapid Wien, SV Mattersburg und Sturm Graz ausgewählten Medienvertretern Rede und Antwort. Günter Kreissl äußerte sich dabei über die Wintertransferperiode, die Personalie Franco Foda, Deni Alar, Titelchancen und die Bundesliga-Reform ab der Saison 2018/2019.

© Martin Hirtenfellner Fotografie

Wintertransferzeit

„Wir haben uns mit vielen Personalien beschäftigt. Im Vergleich zu Saisonbeginn haben wir mit Matic und Edomwonyi zwei wichtige Spieler verloren. Man kann sagen, wir haben anstelle von Matic mit Ovenstad und Atik zwei Spieler mit Offensivqualitäten für das zentrale Mittelfeld dazugeholt. Auch anstelle von Edomwonyi haben wir im Vergleich zum Sommer mit Chabbi und Zulechner zwei Varianten dazubekommen. Zulechner haben wir bekanntlich schon am Ende der Sommentransferzeit verpflichtet, ganz einfach deswegen, weil absehbar war, dass der Markt an Edomwonyi interessiert ist. Damit haben wir auch den Nigerianer durch zwei junge Spieler ersetzt, die beide für uns perspektivisch als Potentialspieler zu sehen sind.“

Zukunft Franco Foda

„Grundsätzlich hängt diese Zukunft von nichts mehr ab. Wir wollen mit Franco Foda weiterarbeiten, Franco Foda will mit uns weiterarbeiten. Wir haben das auch öffentlich so kommuniziert. Wir wollen bis zu Beginn der Frühjahrssaison keine Wasserstandsmeldungen abgeben, aber wir sind auf einem guten Weg.“

Wird Deni Alar Torschützenkönig?

„Das ist gut möglich. Deni hat im Strafraum hohe Qualität, wenn er im Frühjahr wieder schnell Erfolgserlebnisse sammelt, ist das durchaus denkbar.“

Sturm Graz: Meistertitelkandidat?

„Wir sind jetzt in der Spitzengruppe, das haben wir uns hart erarbeitet. Wir haben im Sommer viel verändert. Es ist sehr viel Arbeit von allen Seiten in dieses Projekt hinein geflossen. Die Mannschaft hat auch die Zuschauer wieder gut erreicht, Graz als sehr emotionelles Stadion wieder wach geküsst. Wir wollen diesen Weg weitergehen. Ich will eine Mannschaft sehen, die jedes Spiel gewinnen möchte. Je öfter dies gelingen wird, desto mehr ist am Ende des Tages möglich.“

Amateure in die Sky-Go-Liga?

„Bei uns ist diesbezüglich noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Da geht es vor allem um wirtschaftliche Hintergründe. Wie weit hat man die Möglichkeit in ein zusätzliches Zweitliga-Team zu investieren. Wir werden uns den weiteren Verlauf anschauen und dann unsere Möglichkeiten genau abstecken. Es geht darum, wie man die sportliche Entwicklung von jungen Spielern optimieren kann. Das geht einerseits über das Modell selbst eine Mannschaft in der Zweiten Liga zu etablieren, andererseits ginge das aber auch über eine Kooperation mit einem anderen Zweitligateam. Ich muss vielleicht als Alternative nicht 15-20 Spielern diese Plattform geben, sondern vielleicht nur den fünf oder sechs Besten.“

Wer wird Meister?

„Theoretisch ist viel möglich. Ich denke, dass, solange sich die Vorzeichen nicht gewaltig ändern, Salzburg immer Favorit bleiben wird. Aber wenn man nach 20 Runden in der Spitzengruppe ist, ist es auch möglich am Ende der Saison ganz vorne zu stehen. Wir werden versuchen, solange wie möglich in dieser Spitzengruppe zu bleiben und am Ende das Maximum herauszuholen.“

 

 

 

 

42 Kommentare

  1. vampy99 sagt:

    Klingt für mich sehr nach Verlängerung von FF. Ob man das gut findet oder nicht muss wohl jeder für sich

    Versteh aber auch dass es nach dem Herbst füt GK schwer wäre ihn nicht zu verlängern. Ich hoffe mal, dass die Vertragsdauer nicht zu lange ist und es finanzielle Einbußen für FF geben wird.

    Aber fix ist eh noch nix 😉

    2
  2. mgbj49 sagt:

    Da spricht der pure Neid in Deinen Worten.
    Jürgen Klopp oder Julian Nagelsmann werden nicht bei Sturm unterschreiben und was bei den Nachwuchstrainern herauskommt haben wir ohnehin gesehen.
    Ich bin für Franco Foda

    2
    • vampy99 sagt:

      Soll so sein. Jeder hat da seine eigene Meinung und Vorstellungen.

      Ob man jetzt nur pro Foda oder ein Neidhammel sein kann bezweifel ich jedoch stark.

      2
    • graz4ever sagt:

      I bin a Pro-Foda (teilweise auch, weil ‚bessere‘ (leistbar+interessiert) Alternativen für mi nirgends zwingend in Sicht sind u. er mmg für österr. Verhältnisse, einer der besten (zu bekommenden) Trainer is..(ACHTUNG: nur persönliche Meinung)

      Aber Neid seh i bei @Vampy überhaupt net!!! Da gibts ganz andere Kommentare..

      Also: ‚Likes‘ für euch beide 😉

      2
    • lollo sagt:

      Finds durchaus interessant wenn man sagt „Keine Jugendtrainer“, aber mit der Logik Foda damals nicht ins Amt gekommen wäre bzw. auch keine zweite Chance erhalten hätte. Manche Trainer dürften gleicher sein als andere.

      2
    • graz4ever sagt:

      @lollo Wirklich sehr guter Einwand (auf den nämli no keiner im Forum kommen is..mir inklusive) 🙂

      @vampy Weiter so!!! (du weißt eh was i damit mein 😉 )

      @mgbj49 versteh voll und ganz, dei Antipathie (die i voll mit dir teil!!!) gg die ganzen „0815-ewig-gleich-abgedroschene-Argumente-bringen“ Foda Basher, aber net jeder Kritiker is ja Basher..also net alles nur „schwarz/weiß“ sehen, außer den Vereinsfarben 😉

      0
  3. GazzaII sagt:

    Hm, Foda ist ja schon so oft diskutiert worden, ich war lange pro dann contra und jetzt würd ich mich Mitte/leicht contra sehen=> es geht;-)

    Auf der einen Seite hat er uns unbestritten Erfolg beschert und vor allem ist auch nie was besseres nachgekommen

    auf der anderen Seite war das Spiel oft nicht zum Anschauen ABER im Herbst hat der Kampf gestimmt wie schon lange nicht, wenn das auch im Frühjahr so ist würde mir persönlich das Reichen und dieses „Negativargument“ für mich wegfallen.

    Den größten Minuspunkt (und warum dich doch leicht contra Foda bin) sehe ich aber darin, wenn Foda bleibt braucht man fix keine Mannschaft in der Sky-Go Liga und nicht mal eine Kooperation mit einer weil man die Ausbildung eigentlich gleich einstellen kann, was ich sehr schade finde, weil trotzdem Eigenbauspieler mMn immer was waren was Sturm geprägt und Begeisterung gebracht hat.

    Aber da ja Kreissl gesagt hat, dass er mit Ausbildungsverein nix anfangen kann (was es ja unter Foda eh nie gegeben hat), dann passt Foda und man sollte vielleicht die Kosten für die Amas sparen und in die Kampfmannschaft investieren.

    2
    • Rene90 sagt:

      @Gazzall
      also die Amas aufgeben würde ich für eine Todsünde halten – für die besten Akademiespieler braucht man amS diese Zwischenstufe, wie auch immer diese Lösung ausschaut, denn Transfer wie Matic gibt es nicht alle Tage um auch Geld zu lukrieren

      über Foda wurde schon genug diskutiert, es würde wahrscheinlich nie ein Ende finden und Kreissl hat es in der Hand, wenn er möchte, für die neue Saison einen neuen Trainer zu präsentieren, wie es aber scheint wird Kreissl mit Foda wahrscheinlich noch vor dem Mattersburg Spiel verlängern. Gespannt bin ich auf die Laufzeit, wenn Kreissl in Foda volles Vertrauen hat dann wäre ein 3 Jahresvertrag ohne Ausstiegsklausel eine klare Botschaft an die gemeinsame Zukunft der sportlichen Leitung. Alle anderen Verträge wären amS „na schauen wir einmal was die Zukunft bringt“ und würden nicht einer klaren Linie für die Zukunft sein

      0
    • dawuede Sebastian Engelbrecht sagt:

      Ich möchte hierzu nur anmerken, dass eine Amateurmannschaft ein Lizenz-Kriterium in der Bundesliga ist – noch dazu muss diese schlechtestenfalls in der Landesliga spielen. Man kann die Amateure zwar abschaffen – das würde aber nicht bedeuten dass man die Kosten einspart, man müsste nämlich jährlich saftige Geldbußen hierfür bezahlen – wie etwa RB Salzburg. 😉

      3
    • lollo sagt:

      Man könnte aber wie der LASK bzw. Ried seine Amateure einen Landesligisten umhängen um die Auflagen zu erfüllen.

      0
    • GazzaII sagt:

      Ok, das mit der Geldbuße wusste ich nicht, aber eigentlich wollte ich mit dieser Überzeichnung nur zum Ausdruck bringen, dass mein Hauptkritikpunkt an Foda ist, dass er wenn es sich vermeiden lässt nicht auf den eigenen Nachwuchs setzt bzw. wenn in Ausnahmefällen doch, dann (auf Alter bezogen) zu spät!

      0
  4. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Verstehe das Argument „es gibt keine Alternativen“ nnicht. Wenn man nicht sucht findet man auch nicht.

    Lederer und Barisic wären schon 2 heimische…

    Aber der Trainer darf keine Wiener Vergangenheit haben…nur die Spieler dürfen das…

    Man kann sagen was man will, voriges Jahr war Lederer mit viel weniger Budget und Infrastruktur vor uns in der Tabelle…aber ey, besser kann man auswärts nicht spielen.

    Und wer Foda für die guten Leistungen bisher verantwortlich macht…ohne Kreissl wäre kein Matic gekommen, Jeggo weg oder verliehen und… Naja Lück wäre wahrscheinlich doch da 😉

    Bin einfach für eine externe Lösung. Aber es wird wahrscheinlich verlängert und so wird er eben am Tabellenplatz bewertet…nicht mehr und nicht weniger…

    1
  5. RAM6I sagt:

    Egal wie viele Erfolge er mit Sturm noch feiern sollte, werde nie ein Fan vom Foda. Zuviel ist dafür geschehen.

    Er hat nicht das, womit er geschmückt wird und das andere besser sind bewiesen sie indem sie mit sschlechteren…taktisch vor einem Foda zu finden waren.

    Aber einmal einen Messias gefunden, gibt ma diesen nicht mehr her, obwohl dieser schon zu oft am Pranger stand oder selbst gleich seine Liebe einem anderen Dorf anbieten wollte.

    Sowie die Resultate allein der Leistung in Form befindener Spieler versteckt sind und nicht hinter seinem Plan A oder B, aber er bringt die Jungen voran, setzt ein und bringt gewinn bringend an den Mann

    0
    • jorge72 sagt:

      mann es ist wirklich verdammt schwer zu verstehen was du mit deinem wortwirrwarr wirklich meinst – aber einen richtigen sinn ergibt das ganze wohl nicht außer vielleicht ein wenig frust ablassen….

      0
  6. Supersturm sagt:

    Wie von vielen bereits geschrieben, gibt es sowohl Gründe für eine Verlängerung als auch dagegen..
    Ich persönlich würde auch nicht verlängern und frisches Blut nach Graz bringen. Alle, die jetzt behaupten, Foda hat im Herbst super gearbeitet und und und – niemand weiß, wie es mit gleichem Spielerpotenzial und einem anderen Trainer ausgesehen hätte..
    Auch wenn die Anfangsphase im Herbst sowohl spielerisch als auch kämpferisch top war, hat mir der Einbruch (wo man einen riesigen Punktepolster für mich recht leichtsinnig verschenkt hat..) wieder an alte Foda-Zeiten erinnert. Ich würde es begrüßen, einen jungen, aufstrebenden Trainer mit Ambitionen zu verpflichten.
    Als Musterbeispiel gilt für mich aktuell der VFB Stuttgart in der 2. dt. Bundesliga.. wieviele „Alt-Trainer“ hat dieser Verein in den letzten 6 Jahren benötigt, um draufzukommen, dass der ehemalige U23-Trainer von Dortmund (geb. 15.4.1981 – 33 Jahre alt!) eher in der Lage ist, eine Mannschaft auf den Platz zu bringen, die Woche für Woche attraktiven, schnellen und erfolgreichen Fußball spielt.

    21.09.2016 – 30.06.2017
    Hannes Wolf
    Deutschland
    15.04.1981

    15.09.2016 – 20.09.2016
    Olaf Janßen
    Deutschland
    08.10.1966

    01.07.2016 – 15.09.2016
    Jos Luhukay
    Niederlande
    13.06.1963

    24.11.2015 – 30.06.2016
    Jürgen Kramny
    Deutschland
    18.10.1971

    01.07.2015 – 23.11.2015
    Alexander Zorniger
    Deutschland
    08.10.1967

    25.11.2014 – 30.06.2015
    Huub Stevens
    Niederlande
    29.11.1953

    01.07.2014 – 23.11.2014
    Armin Veh
    Deutschland
    01.02.1961

    09.03.2014 – 30.06.2014
    Huub Stevens
    Niederlande
    29.11.1953

    26.08.2013 – 09.03.2014
    Thomas Schneider
    Deutschland
    24.11.1972

    12.12.2010 – 25.08.2013
    Bruno Labbadia
    Deutschland
    08.02.1966

    14.10.2010 – 11.12.2010
    Jens Keller
    Deutschland
    24.11.1970

     

     

    1
    • Melvinuss sagt:

      …und bist Du tatsächlich der Meinung, dass auch nur einer der hier genannten nach Österreich zu sturm für ein – vergleichsweise mit DE-Verhältnissen – Butterbrot kommen würde?

      1
  7. Supersturm sagt:

    Sorry – die Auflistung hat beim Reinkopieren anders ausgesehen – hätte nicht so lange sein sollen!

    0
    • Supersturm sagt:

      @Melvinuss: hab ja nicht gemeint, dass einer dieser Herren nach Ö kommen soll – das war eine Auflistung der Kurzzeit- (Erfolglos-)Trainer beim VFB bevor der junge Trainer gekommen ist..
      Bin daher der Meinung, dass ein junger, aufstrebender und ambitionierter Mann vielleicht auch in Graz einiges bewegen könnte – er sollte nur nicht den Charakter eines Hyballa haben..

      1
  8. Nimrod sagt:

    Ich hätte (ganz ehrlich) auch gerne frisches Blut auf der Trainerbank für nächste Saison. Was mich an Foda stört ist die Ausrechenbarkeit unter seiner Führung. Er lässt gegen jeden Gegner die gleichen 11 Hanseln im Gleichen 4-4-2/4-4-1-1 aufmarschieren. Egal ob gegen Salzburg oder Mattersburg. Ein einziges Mal (gegen Altach) probierte er ein anderes System, zog dies aber in der zweiten Halbzeit sofort wieder zurück, da es nicht gleich funktionierte. Manche mögen jetzt denken: „dieses System hat uns im ersten Saisonviertel aber die überlegene Tabellenführung gebracht!“ Mag schon sein. Nur denke ich, war es eher die Person Matic, auf die sich die Gegner nicht einstellen konnten. Im zweiten Viertel sah der Spaß dann schon etwas anders aus als die anderen Klubs wussten, wie man gegen unser Mittelfeldzentrum antreten muss. Genau da wäre ein anderes System wieder von Vorteil gewesen und hätte zumindest wieder für ein wenig Verwirrung gesorgt.

    Aber egal. Ich gehe davon aus, dass wir die Doppel-6 und den dazugehörigen Maestro auch nächste Saison sehen werden. Just my 2 Cents…

    1
    • jorge72 sagt:

      obwohl ich in der jetzigen situation pro foda bin – kann ich deine kritik gut nachvollziehen. er ist in manchen belangen nicht mutig genug zu erfolgsorientiert da fehlt dann wirklich oftmals der weitblick

       

      0
    • jorge72 sagt:

      aber dann ist mir auch gleich eingefallen, welcher club spiel schon in österreich schönen attraktiven fußball? durch die globalisierung siehst du eben dauernt spitzenspiel im fersehen cl englische liga deutsche liega barca, real… und obwohl man es nicht realitätsfremd ist, will man es nicht wahrhaben und erwartet ähnlich attraktiven fußball – es wird immer gefordert, dass foda zb mehr auf die jugend setzen soll. das komische ist auf die er gesetzt hat ist auch aus den meisten was geworden prödl und leitgeb nur an der spitze genannt. und ich kann mich ehrlicherweise an keinen erinnern den foda zu fördern vergessen hätte, dessen stern dann bei einem anderen club aufgegangen ist – IHR?

       

      0
    • Rene90 sagt:

      @jorge72
      die Frage ist, wie weit deine Definition „Stern“ geht bzw welchen Level bezüglich Qualität und Qualifikation du damit du meinst

      0
    • Nimrod sagt:

      @jorge72

      Ich habe mit meinem Kommentar gar nicht den attraktiven Fußball gemeint. Ich will eigentlich nur etwas Abwechslung in unserem Gekicke sehen. Fodas 4-4-1-1 ist sicher kein Allheilmittel, welches gegen jeden Gegner wirkt. Gegen einen schwachen Gegner kann durchaus etwas offensiver auftreten. Man soll nicht dauernd den Hintergedanken haben nur ja kein Kontertor zu erhalten. Gegen Mattersburg muss man nicht auf „schnelles Umschalten“ (warum darf man da eigentlich nicht mehr „kontern“ sagen?) aus sein.

      Auch das Thema Jugendförderer habe ich absichtlich ausgelassen (und da fiele mir zu deiner Frage spontan Stefan Stangl ein). Mir gings rein um den ewigen Einheitsbrei, den Foda spielen lässt. Gerade die Winterpause hätte sich für das Einüben neuer Taktiken geradezu prädestiniert. Aber was soll’s…

      1
  9. GazzaII sagt:

    @jorge72, in meiner bedingungslosen Pro Foda Zeit habe ich auch so argumentiert, dass dann auch aus keinem anderen Jungen wo was geworden ist, in der Zwischenzeit sehe ich das so, einem Jungen zB Schmid sollte ich in einer Liga wie diesen mit 17 erste Einsatzminuten geben und mit 18, 19 sollte er regelmäßig spielen, bei Foda sind im Normalfall 20 – 22 jährige Junge die noch Zeit brauchen (Ausnahme gibt’s natürlich, aber in den meisten Fällen welche die auch nicht aus dem eigenen Nachwuchs kommen)=> wenn du dann als „Talent“ in dem Alter bemerkst, dass es bei Sturm unter Foda nix wird, bist du in der restlichen Fußballwelt aber schon zu alt=> wird’s dann schwierig…

    Der Letzte der aus dem eigenen Nachwuchs der mehr spielen durfte bevor er 20 war und was weder der finanziellen Situation von Sturm, noch dem Verwandtschaftsverhältnis geschuldet war, war Andi Gruber, der aber auch schon der Einzige ist, der mit jetzt einfallen würde…

    1
    • Nock-74 sagt:

      Bildergebnis für pssssst

      dieser Andi Gruber?!

      2
    • Supersturm sagt:

      Bin ganz deiner Meinung! Hab auch einige Live-Streams aus Spanien gesehen und muss sagen, die Jungen (Schmid, Maresic, Skrivanek) haben mich in ihrer Spielweise sehr überzeugt und sollten wirklich bald in der BuLi Einsatzminuten bekommen. Muss ja nicht gerade gegen die Top 5 der Tabelle sein, aber gegen den Rest der Liga sollten sie durchaus mithalten können und von den Arrivierten entsprechend geführt werden. Kann mir das bei Foda aber beim besten Willen nicht vorstellen und so werden die Jahre vergehen und der eine nach dem anderen wird den Verein verlassen. Ob sie in Graz unter einem anderen Trainer je den Durchbruch geschafft hätten, wird für immer ein Geheimnis bleiben..

      1
  10. Rene90 sagt:

    @jorge72
    ich lege mal den Level auf BL Einsätze, nicht nur auf ein paar Einsatzminuten oder Kurzeinsätze reduziert, sondern auf gestandene Bundesliga Spieler mit Einsätzen in der Startelf über einen längeren Zeitraum und diesbezüglich fallen mir auf die Schnelle gleich mal 3 ein, ohne in die Tiefe zu gehen – bei diesen Spielern war es sogar so, dass Foda es nicht einmal in Erwägung gezogen hat, dass sie mit der 1. Mannschaft mal mittrainieren durften bzw in eine Aufnahme in den Kader
    – Leitgeb Mario (jetzt WAC)
    – Tschernegg Peter (jetzt WAC)
    – Schick Thorsten (jetzt YB Bern)

    wie viele Spieler inzwischen auf diesen Positionen geholt wurden weiß ein jeder / den Vogel abgeschossen hat sicher die Verpflichtung von Ehrenreich , ein Schick ging kostenlos, wurde um € 250.000.- zurück gekauft und ging nach 2 Jahren wieder kostenlos und hat sich jetzt bei YB Bern durchgesetzt, derzeit in der Startelf bei einer Konkurrenz auf seiner Position wo es Spieler gibt mit einem MW weit über 2 Millionen, und durch seine Leistung es eine Vertragsverlängerung gab

    Foda wird nie ein Förderer von unter 20 Jährigen sein, außer es gibt Anlässe wo es sich nicht vermeiden lässt wie Finanzkrise / Ausfälle durch Verletzungen etc

    ein Kurswechsel im Trainerstab wäre jetzt der ideale Zeitpunkt um neue Reize zusetzen, diese Entscheidung liegt aber bei Kreissl

    2
    • Supersturm sagt:

      Daniel Royer nicht zu vergessen..

      3
    • Rene90 sagt:

      top- absolut richtig @Supersturm

      1
    • Neukirchner sagt:

      Sehr richtig Rene:
      Nicht zu vergessen Sebastian Prödl, der ja erst nach einem Machtwort von Jauk spielen durfte, da Foda für seine Postition Petr Johana verpflichten wollte. Jener Petr Johana der dann sogar grandios in Wiener Neustadt gescheitert ist.
      Vielleicht darf ja auch behauptet werden, manch Spieler hätte sich ganz anders entwickelt, wäre er bereits mit 18 o 19 Jahren zu Einsätzen gekommen. (Prutsch beispielsweise)

      2
    • Nimrod sagt:

      Stefan Stangl…

      1
    • Rene90 sagt:

      @Neukirchner
      endlich mal einer Meinung 🙂
      richtig, Prödl ist nicht FF zuzurechnen, ist so wie du geschrieben !!!

      @Nimroud
      top – absolut richtig

      1
    • GazzaII sagt:

      Wir sind uns bei dem Thema ja einig, aber Leitgeb und Tschernegg sind dann für mich schon wieder bashing weil, wenn einer beim WAC spielt hat er seine Situation für mich nicht verbessert;-)

      0
  11. flo1909 sagt:

    Wie ich schon mal gesagt habe, bin ich kein Foda-Freund noch ein Foda-Gegner: Er ist mir nicht unbedingt sympathisch, muss er auch nicht sein, solange er gute Arbeit leistet. Jetzt wäre es aber wirklich an der Zeit für einen Trainerwechsel:

    1) Er ist, insgesamt, zu lange hier; Ein neuer wäre mal gut;

    2) Ich glaub das Verhätlnis mit GK ist nicht wqirklich gut;

    3) Für mich am wichtigsten: die Aussicht wir spielen jetzt mit Jeggo und Piesinger längerfristig  auf der Doppel-6, ist für mich ein Graus: das ist halt FF, nach hinten darf nix passieren und vorne helfe uns der ‚Liebe Gott‘, wenn nicht ein 0:0 ist auch ok. Nach Jahren dieser Fußball, ganz ehrlich, ich kanns nicht mehr sehen!!!! Dann verlierema halt mal, aber bitte nicht wieder 3-Jahre FF-Catenaccio. Ich bin wirklich ein treuer Fan und verstehe, dass unsere Mitteln begrenzt sin, aber bitte nicht wieder Jahre des Angasthansenfußballs!!!!

    4
    • Nimrod sagt:

      Ganz meine Rede, mein Herr!

      1
    • Rene90 sagt:

      @flo1909
      „2) Ich glaub das Verhätlnis mit GK ist nicht wqirklich gut;“
      wem dem so wäre, warum will / wird dann GK mit FF verlängern :-)))))

      0
    • RAM6I sagt:

      Das wird sein erster Fehler, auf längere Sicht gesehen..dazu besteht auch bei mir die Sorge Doppel Sechs mit Poesinger…der war ja was ich sehen konnte…naja miserabel…Foda like..spiel bremsen verschleppen um dann einen Fehlpass zu prduzieren.

      1
    • Neukirchner sagt:

      @Rene: Ich glaub ja sogar, dass Kreissl gar nicht mit Foda verlängern will. Ihm aber langsam bewusst geworden ist, was dann in Graz abgeht und er bei den Haberern unseres Weltmeistertrainers für immer und ewig komplett unten durch wäre. Vielleicht gabs ja auch ein Machtwort von CJ. Von außen ist die Situation halt ganz schwer zu beurteilen. Dass die beiden wohl nie mehr beste Freunde werden, ist aber unschwer zu verleugnen.

      2
  12. Supersturm sagt:

    Ich glaube, dass GK nur prinzipiell mit FF verlängern will, dieser aber Forderungen stellt, die GK nicht gewillt ist einzugehen (GK geht da konsequent seinen Weg – siehe Schick..) – mir gefällt es, dass FF zumindest Gegenwind verspürt und eine Verlängerung wahrscheinlich eher im Sinne von GK stattfindet als umgekehrt..

    Bin mir aktuell absolut nicht sicher, dass verlängert wird, da GK offensichtlich sehr konsequent ist..sonst wäre schon längst eine Verlängerung vermeldet worden

    2
  13. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Die Frage ist glaub ich nicht ob Foda was kann, sondern das er ne Sonderbehandlung bekommt.

    Ein Milanic, Hyballa etc. hätten das Verpassen des internationalen Geschäfts sicher nicht erlebt…er aber schon.

    Soweit ich mich errinere hat Milanic Lovric debütiert und was mit ihm unter Foda passiert ist…(ich rede vom Offi und nicht von Matic und Jeggo).

    So sehr ich den Gratzei auch schätze und ich überrascht von seiner verdienten guten Leistung bin, Schützi hätte zumindest als 2. Tormann in die Saison gehen müssen.

    Wir leben aus den Transfererlösen aber der aktuelle Trend bei Sturm ist: In die 1. schaffts es eh nicht…gema weg…und das ist ein Weg der mir nicht gefällt. Er nimmt die Jungen immer Trainingslager mit aber mehr auch nicht. Dem Lovric gibt er ein, zweimal ein paar Minuten und das wars…

    Kreissl hat zwar gesagt er will gewinnen und kein Ausbildungsverein sein, aber im Moment wird auf unsere Jugend gesch…

    Ich hoffe ja Foda lernt dazu und setzt die jungen mehr ein…aber naja, träumen ist immer erlaubt…

     

    1
  14. RAM6I sagt:

    Wie schon einmal gesagt, ist er kein schlechter Trainer.
     Aber er ist nicht der Trainer den ich mir für Sturm wünsche!

    Was sich bei Foda nie ändern wird ist seine Risikobereitschaft!
    Deshalb werden die Jungen (Selbst wenn Sie Talent genug für die Österreichische Buli hätten) nie eingesetzt. (Außer es spricht einer ein Machtwort)

    Das bewiesen auch seine bisherigen Wechsel in einer Partie. Er verlässt nie seine Linie! Egal ob Rückstand oder Vorsprung, es werden immer nur Position für Position gewechselt!

    Oft genug haben wir erlebt, dass wir mit einem Tor im Rückstand sind und gerade am Drücken und er trotzdem einen Sechser durch einen Sechser ersetzt oder einen Flügel durch einen Flügel. Anstatt eben mal die Doppel-Sechs aufzulösen und mit mehr Offensiv-Leuten weiter zu drücken oder einen Verteidiger raus nimmt.
    Oder der Andere Punkt, wir beherrschen ein Spiel führen mit einem sicheren Vorsprung und selbst in den letzten 15 Minuten schenkt er den Jungen keine Einsatzzeit. (Null Risiko eben)

    Wie gesagt null Risikobereitschaft!  (Somit feiert er auch seine Erfolge oder Eben nicht)

    Möchte einen der Eier hat und auch den Mut zum Risiko beweist und bei einem 0:2 Rückstand alle Stürmer statt Verteidiger reinhaut. (Überspitzt gesagt)

    Desweiteren sein zu langes Festhalten an Spielern obwohl selbst der Blinde schon sieht, das aus dem nichts mehr wird.
    (Dazu darf man hier nicht vergessen, den Jungen gibt er diese Chance nicht)

    1
  15. vampy99 sagt:

    Irgendwie erinnert diese Lagerteilung in für und gegen Foda an die BP Wahl. Morgen wird GK was bekanntgeben bei der Pressekonferenz dann sind wir wohl alle gescheiter. Die einen werden sich freun die andern ärgern. Bin schon gespannt.

    0

Schreibe einen Kommentar