Anzeige

12 Kommentare

  1. fuchsrob sagt:

    super Analyse wie immer, nur im Tor stand bei Austria Ivan Lucic, nicht Pentz.

    0
  2. <a href="https://www.sturmnetz.at/byline/sturmnetz/" rel="tag">SturmNetz</a> Schworza99 sagt:

    Anton Sloboda.
    7 Spiele (von 7), 3 Tore als DM in der Slowakei.

    Tja, zum Glück den Leiti geholt.

    1+
  3. Thomas sagt:

    Er wirkte konditionell nicht ganz auf der Höhe, womöglich ist er nach seiner überstandenen Verletzung noch nicht ganz auf dem gewünschten Fitnesslevel. Aufgrund dessen verblasste auch El Maestros Idee Röcher als spielende Spitze aufzubieten, da diesem die Kraft fehlte, um auf dieser Position zu glänzen. Folgerichtig wurde er in Halbzeit zwei auch ausgewechselt.

    Hast du das Spiel überhaupt gesehen? Hast wohl verpasst, dass sich röcher in der ersten aktion nach balajs auswechslung verletzt hat und deshalb nur mehr übers feld humpelte? Dir gehört auch dieser song.

    1+
    • black_aficionado sagt:

      Danke! Thorsten baute sichtbar ab, nachdem diesem der Grünwald als letzter Mann buchstäblich ins Kreuz gehüpft ist und dafür, so nebenbei erwähnt, nicht mal verwarnt wurde. So viel auch zur „guten Partie“ des Schiedsrichters…

      Ansonsten war die Idee auf den spritziger und agiler wirkenden Thorsten statt Bekim zu setzen schon nachvollziehbar. Dass der Wechsel durch die allererste Aktion zunichte gemacht wurde ist natürlich bitter.

      1+
  4. Bozo Bazooka sagt:

    Wenn man das liest, könnte man den Eindruck kriegen, dass die Jungs eh ganz anständig gespielt haben …

    5+
  5. Nock-74 sagt:

    ………anschließend gegen Monschein dennoch einen Schritt zu spät……..also kommt das nur mir so vor, jedesmal wenn der Spendi sprintet hab ich das Gefühl die Zeitlupe wurde irgendwie aktiviert!!!!!

    3+
  6. black_aficionado sagt:

    @ JJ: Der hat nach vorne einiges versucht und etwas mehr Dynamik rein gebracht, das Gegentor geht jedoch ausschließlich auf seine Kappe. Ich hab es zwar noch nicht übers Herz gebracht mir die Wiederholung anzusehen, bin mir aber ziemlich sicher, dass es der JJ war, der völlig unmotiviert bei gegnerischem Ballbesitz den Defensivverbund aufgerissen hat und rausgerückt ist, wodurch Klein in seinem Rücken unendlich blank war…

    @ Schrammel: Jo eh, defensiv versucht er viel wett zu machen. ABER, der Typ stellt original jeden Ball auf! Wie willst so Fußball S-P-I-E-L-E-N? Jeder Ball wird hoch nach vorne gedroschen und oh Wunder, ist dann nicht mehr gefährlich weil dazu auch noch tausend Jahre in der Luft und/oder so dermaßen unpräzise, dass der einfach unverarbeitbar ist.
    @ Koch: Für ihn gilt das gleiche mit der Ausnahme, dass er Defensiv nicht so sattelfest wie der Schrammel wirkt. Koch hat schon bei den simpelsten Drucksituationen extremste Panik und wichst die Bälle meist irgendwo ins Nirvana, anstatt einfach mal draufzusteigen (gut, das hat er in der Partie sogar 1-2 Mal gg die Austria versucht) und flach über die Mitte zu kombinieren.
    …das bringt mich zum nächsten Helden @Ljubic: So ein Quer-/Rückpassmonster suchst in Graz seit Manuel Weber vergeblich. Das ist einfach nichts für einen zentralen Mittelfeldspieler!

    @Despodov: Serie A? Ich tippe eher drauf, dass Cagliari mit sich reden lassen wird, der Typ bringt zwar sichtlich Potenzial mit, aber von Qualität ist das auch noch sehr weit entfernt

    @Kiteishvili: Seit der Otar deutsch spricht, ist er nur mehr am diskutieren mit den Schiedsrichter. Sollte seine Energie wieder versuchen für die wesentlichen Dinge auf dem Platz einzusetzen! Heuer steht und fällt bei Weitem nicht alles gleich wie letzte Saison mit ihm, dennoch wirkt er dadurch nicht irgendwie befreiter. Aber gut, nach wie vor natürlich der beste Kicker in den Reihen und wenn er es noch lernt wann er abschließen und wann abspielen soll, dann ist er auch nicht mehr lange in Graz

    @zum Rest: Warum wir keine Leute mehr im Kader haben die vorangehen, ich weiß es nicht. Ich hätte in der Partie auf jeden Fall gerne den Huspek gesehen, ich denke der wäre der desolaten rosanen Defensive ganz schön um die Ohren gelaufen.

    Sei es wie es sei, es ist nicht alles Katastrophe, aber es liegt gleichzeitig schon sehr vieles im Argen. Länderspielpause nutzen und dann versuchen sich gegen die Bullen gut zu verkaufen. Punktemäßig wird nichts zu holen sein, aber zerreißen können sich die Burschen!

    SWG

    4+
    • pharao__77 sagt:

      Kann man so unterschreiben. Es war übrigens jj der sich dann noch drüber aufregt, dass klein so frei war…

      2+
    • Abo420 sagt:

      Gratuliere, messerscharf analysiert. Leider sehe ich bei den Verantwortlichen meilenweit keinen, der diese Mankos sieht, beseitigen und hier eine Trendwende herbeiführen könnte.

      0
  7. <a href="https://www.sturmnetz.at/byline/sturmnetz/" rel="tag">SturmNetz</a> bianco nero tifoso sagt:

    Diese Niederlage gegen die Austria aus Wien find ich voll nicht ok, ich bin wirklich wütend und laut, die Gretl Thunberg is mei Braut, wüde Henn, frage nicht, a Goschn wie der Hannes Kartnig in seinen besten Tagen, wie könnt ihr es wagen!

    Kurze Frage: Wollt ihr uns Sturmfans fertig machen, zfleiss 2. HZ ohne Schuss aufs Tor, einfach inferior, gegen eine hiniche Austria, 1. HZ stehend KO, in den Seilen, verunsichert, ohne Selbstvertrauen, ich will jetzt nicht zuviel draufhauen, so schnell kannst gar nicht schauen, Aufbruchsstimmung, Euphorie ist leider weg.

    Jetzt stehn wir da wia begossener Pudl, wie wennst vor deiner Frau stehst mit einer letscherten Nudl, unzufriedenstellend, peinlich, shame on you, sad but true.

    Sturm Graz ist kein normaler Verein, Rückschläge pflastern unseren Weg, i sogs ehrlich, von Mann zu Mann, seit dem Cuptitel 2018 is es so, Tixiklo, ein echter Sturmfan geht niemals unter, wir glauben an ein Wunder, geh bitte locker Red Bull wird paniert, garantiert, sicherlich, surely.

    Scheiss drauf, Sturm Graz ist eine Liebe die nie vergeht, wir kommen wieder keine Frage, es kommen wieder bessere Tage.

    Il Calcio Moderno, trauriger Tiefpunkt

    Trauriger Tiefpunkt

    0

Schreibe einen Kommentar