Anzeige

7 Kommentare

  1. Marchanno Diaz Rabihou sagt:

    guter Mann. gut erklärt. schauen was den negativ Schwoazen hier im Forum einfällt, gk gibt die ehrlichen Antworten. Frage zu „nach Abpfiff“ in Mattersburg hätt mich interessiert. hat mir gefallen, dass er auch dort Eier gezeigt hat.

    2+
    • Ivaneijew sagt:

      Negatives drann zu finden hängt immer von der Einstellung ab.

      Er erklärt hier wieder schön, dass er lieber jetzt kurzfristigen Erfolg mit erfahrenen Spielern hat, als langfristig mit jungen zu arbeiten, kann man mögen, muss man nicht.

      Zum Thema zweite Mannschaft braucht dann ein Stadion: Hat man nicht im Norden von Graz ein Stadion zweitligatauglich gemacht, bevor der Verein nach Liebenau gewechselt ist? „sarkasm off“

      0
    • <a href="https://www.sturmnetz.at/byline/niki-fink/" rel="tag">Niki Fink</a>, <a href="https://www.sturmnetz.at/byline/patrick-schnepf/" rel="tag">Patrick Schnepf</a> Schworza99 sagt:

      Wegen dem Stadion: Wenn die Roten nur einzelne Sektoren mieten können müssten wir dies ja auch tun können…?

      1+
    • fauli sagt:

      zwecks Stadion:

      ich denke 3 Mannschaften hält der Rasen einfach nicht aus, schaut auch schon jetzt nicht mehr ganz so optimal aus. Im Worst Case spielt dann am Sonntag Vormittag GAK/AMA im Stadion und am Nachmittag dann Sturm
      Außerdem wäre die wirtschaftlichkeit sicherlich nicht gegeben. Zu einem AMA Spiel werden maximal 500 zuschauer kommen…

      0
    • fauli sagt:

      @Ivaneijew

      meiner Meinung nach wird schon langfristig gedacht. Die Chance so gemütlich in die Euro League zu kommen wird es wohl so schnell nicht mehr geben. Unser aktueller Platz in der 5-Jahreswertung ist nicht so gut abgesichert. Daher jetzt die Millionen cashen und dann damit die Jugend und die Infrastruktur weiter aufbauen

      3+
    • Athlan sagt:

      @ Ivaneijew
      Das ist so nicht richtig. Er erklärt, dass er zunächst mal Einnahmen für Sturm will und deswegen auf arrivierte Spieler setzt. Es ist der kurzfristige Erfolg der Millionen bringt. Hat man die, kann man investieren und langristig planen. Dann geht auch das Hochziehen und gezielte Integrieren junger Spieler in die Kampfmansschaft besser, weil sie nicht nach einer Saison dorthin abwandern, wo mehr Geld winkt – und letztlich gehts halt um die Kohle.

      0
  2. GazzaII sagt:

    GK ist fix nicht der Mann mit dem ein Verein wie Sturm langfristig erfolgreich sein kann!
    Wie kann ein Sportdirektor ernsthaft sagen, dass man sich nicht sicher ist ob man will das seine Amas aufsteigen!

    Von den Jungen die er dann anführt war Maresic Stammspieler und auf das ist der Typ stolz?
    Und die Aussage zu den langfristigen Verträgen? Ja SORRY man sollte halt den Spielern langfristige Verträge geben mit denen man Erfolg hatte nicht externen Hosiners…

    Also ich finde dieses Interview ist ein schlechter Scherz und es wäre Zeit für einen neuen Sportdirektor!

    2+

Schreibe einen Kommentar