Goldbrich legt sportliche Agenden nieder

Sturm sucht Sportdirektor

Gerhard Goldbrich wird die Agenden des Geschäftsführers Sport, die er seit dem Abgang von Ayhan Tumani überhatte, niederlegen. Das teilte er dem Präsidium in der Länderspielpause mit. „Ich habe nun seit drei Jahren, neben meiner Tätigkeit als General Manager auch die sportlichen Agenden der Schwarz-Weißen geführt“, gab er zu verstehen. Der SK Sturm benötige, so Goldbrich, eine sportliche Geschäftsführung mit „hundertprozentiger Fokussierung auf diesen Bereich“.

(c) CC BY-SA Wikimedia Commons/Steindy

(c) CC BY-SA Wikimedia Commons/Steindy

 

Wer in Zukunft Sportdirektor in Graz Messendorf werden wird, darüber kann derzeit nur spekuliert werden. Die Vereinsführung bat diesbezüglich jedenfalls um Verständnis dafür, dass weitere Anfragen zu diesem Thema vorerst nicht beantwortet werden können. Bis zum Ende dieser Saison wird es diesbezüglich aber eine Entscheidung geben.

Goldbrich, der in den vergangenen Wochen sehr viel Kritik einstecken musste, wird sich nun als tatsächlicher „General Manager“ verstärkt um die Bereiche Sponsoring, Marketing und Finanzen kümmern – dabei wird er auch einige der Aufgabenbereiche von Daniela Friedl, die aus privaten Gründen in der Geschäftsführung kürzertreten musste, übernehmen. Damit kehrt man beim SK Sturm mittelfristig gesehen zum als Paradigma für „Sturm neu“ betrachteten „Sechs-Augen-Prinzip“ zurück, in dem die wirtschaftliche und die sportliche Geschäftsführung zusammen mit dem General Manager die Geschicke des Vereins lenken.

Präsident Christian Jauk meinte dazu: „Wir liegen derzeit hinter unseren Zielen und haben versucht herauszufinden, wie wir uns verbessern können. Dabei hat sich herausgestellt, dass die Fülle an Aufgaben, die Gerhard Goldbrich zu erfüllen hatte, in der aktuellen Konstellation für ihn einfach nicht zu bewerkstelligen ist.“

14 Kommentare

  1. Werner Moser sagt:

    Wieso werde ich das Gefühl nicht los, dass es sich hier um einen Aprilscherz handelt?

    0

  2. kato kato sagt:

    na zum glück gabs heut schon einen aprilscherz hier, sonst würd ichs auch net glauben.

    gute entscheidung, goldbrich ist auf der wirtschaftlichen seite sicher besser aufgehoben. wichtig ist es, jetzt einen kompetenten sportdirektor mit erfahrung und dem nötigen durchsetzungsvermögen zu holen

    0

  3. samma_schwoaz sagt:

    @Werner Moser Haha, das wäre zu frech Dann hast beim nächsten Heimspiel echt 1000 Zuschauer

    Jetzt heißt es nur abwarten und darauf hoffen dass eine kompetente Person als Sportdirektor installiert wird.

    Vom Kader her würde ich im Sommer komplett umbrechen.

    Im Tor ganz klar Esser. Dahinter als Nummer 2 Schützenauer! (Gratei’s Vertrag auflösen oder halt als Nummer 3 noch ein Jahr behalten).
    RV: Kayhan und Sharifi nicht Option ziehen. Ehrenreich bitte auflösen. Potzmann behalten! Dahinter eigenbauspieler!
    IV: Kamavuaka Nicht verlängern, aber eher als DM einsetzen. Avlonitis kaufen (zuerst mal beim Basti in Watford anfragen), der mit Spendi die IV bildet. Dahinter Schoissi und Pfingstner!
    LV: finde ich ok mit Lyko. Dahinter kann man gerne Klem verlängern, da auch ein Eigenbauspieler!
    DM: Schnaderbeck und Offenbacher nicht verlängern! Dafür aber mit Piesi. Also hat man Lovric und Piesi + Jeggo?
    OM: Schick verlängern, Stankovic verlängern, Gruber und Horvath hat man ja eh noch, ebenso wie Dobras und Schmerböck.
    ST: Kienast auflösen oder verkaufen, Klaric nicht verlängern. Wichtigste Baustelle! Von mir aus kann man Edi noch behalten. Aber nicht als Nummer 1 oder 2!!!

    Wunschspieler: Djuricin und Leitgeb (sofern fit).

    Esser

    Potzmann-Spendlhofer-Prödl (Avlonitis)-Lykogiannis

    Lovric-Leitgeb

    Schick-Stankovic-Horvath

    Djuricin

    Man muss Geld in die Hand nehmen und einen IV, einen Spielmacher und einen Stürmer holen. Mag sein, dass Djuricin, Leitgeb und Prödl nicht möglich sind, aber auf jeden Fall braucht man da Charaktere um die man ein junges Team aufbauen kann!

     

    0

  4. Rene90 sagt:

    welch gut initiierte Geschichte / Show mit dem freiwilligen Schritt zum Rücktritt wegen zu vieler Arbeit.
    Die Wahrheit schaut natürlich etwas anders aus, denn die Kluft zwischen Goldbrich und Foda ist nach 1 gescheiterten Verpflichtung (Foda wollte Leitgeb nicht – dafür aber Jeggo) und 1 bevorstehenden Verpflichtung (Foda wollte „X“ nicht, weil er von dessen Qualität nicht überzeugt ist, dafür wird dieser österreichische ablösefrei Spieler jetzt ziemlich sich von „B nach S“ wechseln – Spieler ist ja auch nicht aus dem Hagmayr Stall) ist mehr als angespannt oder man könnte auch dazu sagen, mit den BEIDEN wird es nicht mehr.

    Wenn jetzt nicht die Chance genützt wird, einen unabhängigen Sportdirektor,
    – mit keiner Verbindung zu Foda (er ist Trainer und nicht mehr)
    – ein Netzwerk besitzt (aber nicht zu Hagmayr)
    – Talente aus dem eigenen Nachwuchs fördert
    zu installieren, dann ist den Verantwortlichen nicht mehr zu helfen !!!

    0

  5. lollo sagt:

    Um das noch mal zusammenzufassen: Er übernimmt quasi den wirtschaftlichen Bereich um dann mittelfristig nur mehr „General Manager“ zu sein, eine Stelle die so exklusiv ist das sie nur Geronimo himself ausfüllen kann und nicht nach besetzt werden kann, sollte er den Verein mal verlassen. Klingt unfreiwillig dann doch wieder wie ein Aprilscherz.

    1+

  6. Ranger sagt:

    GG bei Talk und Tore: Um FF gibt’s ein Team, das ihn bei den Aufgaben des Sportdirektors unterstützt.

    FF beim Mediabriefing vor dem Spiel gegen Grödig: Zum Thema „Sportdirekor“ kann ich nichts sagen. Derzeit führt Gerhard Goldbrich die Agenden in einer Doppelfunktion aus.

    Aussendung des Vereins 1 Tag später: GG hat in der Länderspielpause dem Vorstand mitgeteilt, dass die Fülle an Aufgaben die er zu erfüllen hatte, für ihn nicht zu bewerkstelligen sind.

    Wo sind wir hier bitte? Beim SK Kaspertheater Graz?

     

    2+

  7. tom_tom tom_tom sagt:

    @Ranger:
    Dazu ergänzend:
    1. diese Erkenntnis hat nun 3 Jahre gedauert!
    -> Wieso das, wurde die Arbeit jetzt plötzlich mehr? Oder können wir uns jetzt wirklich für 3 Jahre Unprofessionalität bedanken? 3 Jahre, überlegt mal!!!
    2. der Entscheid wird 1 Tag vor einem Spiel, nach 2 wöchiger Länderspielpause kommuniziert.
    -> Benötigten diese Gespräche und Überlegungen tatsächlich gut 10 Tage?? Früher wurde dieser Entscheid sicher nicht gefällt um ihn dann am 1.4. zu kommunizieren.
    3. Dass dann sogar getan wird, als wäre man selbst auf diese Idee gekommen, der Goldi wäre so ein Armer und man hätte nun die ultimative Lösung gefunden! Noc viel Schlimmer wirds mit Jauks Fettnäpfchen: „Mit der ursprünglichen Struktur…“ -> die auch schon 4 Jahre alt ist…?

    Das Kasperltheater, das ist eine Tragödie sondergleichen!

    Es ärgert mich, aber gleichzeitig wunderst mich schon gar nicht mehr. Herzlichen Dank dafür… für die Leidenschaftslosigkeit die mir Herr Jauk, Herr Goldbrich und Herr Foda gebracht haben.

    1+

  8. ds1909 sagt:

    Eigentlich eine gute Entscheidung. Nur die Art und Weise wie es kommuniziert wurde trübt ein wenig meine Euphorie.

    Bin gespannt wer da jetzt geholt wird, denn bei vielen Kanditaten wird der FF ein Veto einlegen. Der lässt sich nicht unterordnen. Traue denn Herren in Messendorf sogar zu, dass FF Sportdirektor wird und sich ein anderer/neuer Trainer beweisen darf.

    1+

    • Neukirchner sagt:

      Gibt nur zwei Optionen:
      1. Der Abgang von FF nach dieser Saison ist fix. Daher kann auch ein echter SD bestellt werden
      2. [Änderung durch Moderator: Eine derartige Beschimpfung muss nicht sein!] Foda bleibt tatsächlich noch eine Saison, irgendeine Marionette wird als SD vorgegaukelt und die Foda&Hagmayr AG verdient sich noch ein Jahr in Messendorf dumm und deppat.

      0

    • lollo sagt:

      Solange der Saubach nicht Tränen überströmt am Parkplatz steht und der Lord sein Haus auf Willhaben feilbietet, geh ich von einer Vertragsverlängerung aus.

      0

  9. fauli sagt:

    foda neuer sportdirektor
    schupp neuer trainer

    wäre mal meine vermutung

    0

  10. Rene90 sagt:

    beim U21 Spiel Österreich vs Faröer steckten die Köpfe Foda / Goldbrich / Schupp schon zusammen. Ob da Gregoritsch auch wie so oft seine Finger im Spiel hat

    0

Schreibe einen Kommentar