„Gleichberechtigung ist im Fußball momentan noch nicht möglich“

E-Mail für dich mit Modesta Uka

Mit der kurzweiligen Q&A-Variante „E-Mail für dich“ möchten wir in Zukunft die Damen des SK Sturm öfter zu Wort kommen lassen. Gerne könnt ihr in den Kommentaren Fragen, die euch interessieren, sowie Spielerinnen, von denen ihr gerne lesen wollt, als Anregung posten.

Am Ende der Champions-League-Woche fand Spielmacherin und Offensivkraft Modesta Uka noch kurz Zeit, um ein paar Fragen für SturmNetz zu beantworten. Die #29 des Vizemeisterteams der vergangenen Saison ist technisch hoch veranlagt und wirbelt trotz ihrer jungen 20 Jahre bereits seit einiger Zeit bei den Schwoazen durch gegnerische Defensivketten. Im noch jungen kosovarischen Nationalteam ist die Freistoßspezialistin das Um und Auf der Offensive. Das kann man zur Einstimmung auf das kurze Q&A auch in diesem kurzen Porträt klar erkennen.

Die neue Saison ist da. Die CL-Qualifikation wurde leider verpasst, aber gegen Riga hast du immerhin ein schönes Freistoßtor gemacht – gratuliere! Was fehlt Sturm, damit man Teams wie Braga und Apollon in Zukunft besser Paroli bieten kann und die Quali gelingt?

Vielen Dank! Braga und Apollon sind international gesehen zwei Top-Mannschaften, gegen die es einfach sehr schwer zu spielen ist. Sie haben viel Qualität, bringen auf jeden Fall mehr Erfahrung mit als wir und sind körperlich sehr präsent. Die Erfahrung bekommen wir nur durch Spiele gegen solch gute Gegner. An den physischen Aspekten werden wir nach wie vor weiterarbeiten müssen.

Zurück aus Riga nach Österreich: Neulengbach hat mit Nina Burger die ÖFB-Rekordspielerin und mit Lisa Kolb unsere beste Torschützin des vergangenen Jahres geholt. Landhaus hat sich ebenfalls gut verstärkt, St. Pölten ist sowieso sehr stark wegen der dort ansässigen Bundesakademie. Kann Sturm mit den eigenen Verstärkungen da wieder mithalten? Wo, glaubst du, steht Schwarz-Weiß am Ende der Saison?

Ich glaube, dass die Saison im vorderen Tabellendrittel sehr spannend werden wird. Wir haben bis jetzt hart gearbeitet und haben mit unseren Neuverpflichtungen auch schon in Riga bewiesen, dass wir mit international bekannten Teams gut mithalten können. Daher denke ich, dass wir auch in der Meisterschaft eine gute Rolle spielen können. Am Anfang der Saison ist es immer schwer zu sagen, was am Ende dabei rausschauen wird. Aber wir werden alles geben.

Was sind die größten Stärken eures Teams? Was fehlt euch noch?

Wir sind spielerisch sicherlich eine gute Mannschaft und vor allem sehr jung. Auf der einen Seite kann es daher sein, dass uns teilweise die Erfahrung zwar fehlt, auf der anderen Seite gehen wir aus diesem Grund vielleicht unbekümmerter in die Spiele.

Warum bist du wichtig für das Team? Was sind deine größten Stärken?

Trainer Christian Lang hat zu mir mal gesagt, dass ich eine Entscheidungsspielerin sei – sprich viele wichtige Tore und Assists liefere. Wenn das so ist, freut mich das natürlich schon. Aber über sich selbst zu sprechen, ist immer ein bisschen unangenehm. Warum ich wichtig für das Team bin, müssen also andere beurteilen.

Mit Torfrau Kristler hat die Kapitänin aufgehört. Celina Degen, die neue Kapitänin, ist mit 18 Jahren ja doch noch sehr jung. Fehlt dem Team jetzt Erfahrung?

Erfahrung ist grundsätzlich nie schlecht, doch ich bin überzeugt davon, dass wir unsere Aufgaben auch mit etwas weniger Routine gut meistern werden.

Voll konzentriert bei der Arbeit: Modesta Uka (c) Benjamin Vollmann/SK Sturm Graz

In diesem Jahr gibt es mehr Fernsehübertragungen, mehr Videos, mehr Highlights. Merkst du, dass im Fußball der Frauen was weitergeht?

Es ist auf jeden Fall super, dass uns jetzt mehr Leute sehen können und wir in der Öffentlichkeit hoffentlich noch mehr wahrgenommen werden. Mich motiviert es sehr, daher noch mehr Gas zu geben und noch härter zu trainieren.

Hast du in der Sommerpause die WM verfolgt? Welchem Team hast du die Daumen gedrückt und was/wer hat dich besonders beeindruckt?

Ja, die wichtigsten Spiele habe ich natürlich gesehen. Die USA haben ihre Sache echt gut gemacht, da muss man auch jetzt noch gratulieren. Von vielen Matches kann man auch für sein eigenes Spiel eine Menge lernen.

Gleichberechtigung, Equal Pay – viele Dinge werden gefordert und diskutiert. Merkst du, dass sich auch etwas (bei Sturm und deinem Verband) verändert oder passiert das nur in den Medien?

Gleichberechtigung ist im Fußball, glaube ich, momentan noch nicht möglich. Ich hoffe aber, dass wir auch dadurch, dass wir jetzt öfters im Fernsehen und Internet zu sehen sind, uns in die richtige Richtung bewegen.

Kennst du SturmNetz und hast du letztes Jahr bemerkt, das SturmNetz mehr über euch berichtet hat? Was würdest du dir von uns wünschen?

Klar kenne ich euch und verfolge auch eure Artikel über uns. Ich denke aber auch, dass man nie zu viel über Frauenfußball berichten kann und würde mich daher natürlich über noch mehr Berichte freuen.

Du spielst schon etwas länger bei Sturm. Willst du eine schwoaze Vereinslegende werden oder was müsste passieren, dass du schwach wirst und weiterziehst?

Man weiß nie, was passiert und wie sich alles entwickelt. Bis zur Vereinslegende ist es noch ein sehr, sehr langer Weg. Momentan gefällt es mir aber sehr gut hier. Ich fühle mich richtig wohl und werde auch weiterhin alles für Sturm geben.

Danke für deine Zeit!

Anzeige

6 Kommentare

  1. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Ich würde gerne wissen wie die Akzeptanz für den Frauenfußball allgemein bzw. im eigenem Umfeld von den Spielerinnen wahrgenommen wird.

    Außerdem wäre es interessant zu wissen ob für Frauen auch Geld Kriterium Nummer Eins für Transfers ist oder ob man Bildung (US College), Familie und auch andere Dinge vor den finanziellen Aspekt stellt.

    1+
    • Yannick Steinkellner sagt:

      das mit dem geld kann ich dir jetzt schon verneinen, du wärst schockiert, aber ich werde es gerne beim nächsten mal auch fragen 🙂

      0
  2. mauer mauer sagt:

    Von Ivana Hrnjkas würd ich gern was lesen. Am besten mit ausgiebiger Fotodokumentation 😉

    3+
    • Yannick Steinkellner sagt:

      hi mauer, ich freu mich sehr, wenn du die beiträge liest. es wäre allerdings cool, wenn du konstruktiv etwas beitragen könntest, was frauen nicht auf ihr aussehen reduziert. dankeschön für dein verständnis

      1+
  3. Chris_19o9 sagt:

    Ich würde gerne wissen wo man die Highlights der Frauen-Bundesliga sehen kann.

    Lg Chris

    0
    • Yannick Steinkellner sagt:

      Hi Chris,
      Der ÖFB ist sehr bemüht Highlights zu produzieren.
      Geldtechnisch ist es natürlich ein absolutes Trauerspiel, was derzeit an Ressourcen vorhanden ist.
      Auf dem Youtube-Channel ÖFB-TV gibt es nach den Runden immer die Highlights der Spiele oder zumindest die Tor-Show, wo alle Tore der Runde gezeigt werden.
      Außerdem ist der Insta-Account der Frauen-Bundesliga ganz gut, um am neuesten Stand zu bleiben.

      0

Schreibe einen Kommentar