Gespräche mit RB Salzburg und Marco Djuricin

(c) Ailura, CC-BY-SA 3.0 AT

(c) Ailura, CC-BY-SA 3.0 AT

Wie nun auch die Kollegen von sportnet.at bestätigten, gab es Anfragen seitens des SK Sturm Graz an den FC Red Bull Salzburg bezüglich Marco Djuricin. Intensive Recherchen der Kollegen des Internetpotals ergaben, dass definitv Gespräche stattfanden, über welche Sturmnetz bereits am 4. August berichtete. Djuricin soll Salzburg verlassen und, wie wir aus vertrauenswürdigen Quellen wissen, wieder für Sturm spielen wollen. Auch in Messendorf ist man definitiv daran interessiert, ihn zu holen.

Die Transferzeit dauert noch 17 Tage und bis dahin kann noch einiges passieren.

 

2 Kommentare

  1. black_aficionado sagt:

    Djuricin könnte, auch wenn er im Moment nicht wirklich funktioniert, tatsächlich sowas wie unser fehlendes Puzzelstück sein! Wenn er halbwegs wieder zum Netzen beginnt, dann hätten wir unsere Offensivbaustelle auch beseitigt! Tadic ist am Ball leider zu schlecht, Kienast komplett außer Form und Edomwonyi (auch wenn ich bei dem die Hoffnung noch nicht aufgegeben hab) scheint ein ziemlicher Chancentod zu sein…

    0

  2. realistic sagt:

    Wir brauch 2 Stürmer !!!! Edi ist viel zu schwach, Tadic wirkt überfordert und aus die Maus!!!
    Viele Spieler im Mittelfeld aber zu wenig Torgefährlich und keine Backups in Sicht…… Aussenverteidiger viel zu schwach für die Bundesliga. HANDLUNGSBEDARF!!! Gegen Rapid, Austria, Salzburg haben wir sowieso keine Chance, leider.
    Kader JETZT verstärken!!!!!

    0

Schreibe einen Kommentar