Anzeige

6 Kommentare

  1. <a href="https://www.sturmnetz.at/byline/sturmnetz-foto-wikimediacommons-colin/" rel="tag">SturmNetz/Foto: WikimediaCommons/Colin</a> Schworza99 sagt:

    Gegen solche Sachen muss man ohne Rücksicht auf Verluste vorgehen.

    Allein wenn man sich die FB Kommentare angesehen hat als Sturm zum Pride Month das Wappen eingefärbt hat…grauslich sowas.

    Zudem zeugt es von wenig Intelligenz wennst bei den Fehlern die gemacht werden keine Argumentation sondern nur irgendeinen beleidigenden Scheißdreck rausbringst.

    3+
  2. 12terMann sagt:

    Absolut richtiges und unterstützenswertes Vorgehen, wie ich finde.
    Toleranz und Respekt kann es nur für diejenigen geben, die diese Tugenden auch selbst beherzigen.

    2+
  3. <a href="https://www.sturmnetz.at/byline/sturmnetz-foto-wikimediacommons-colin/" rel="tag">SturmNetz/Foto: WikimediaCommons/Colin</a> Generation94 sagt:

    100% Unterstützung

    3+
  4. schwoaza Peter sagt:

    Shampoo an Sturmnetz

    swg

    3+
  5. <a href="https://www.sturmnetz.at/byline/sturmnetz-foto-wikimediacommons-colin/" rel="tag">SturmNetz/Foto: WikimediaCommons/Colin</a> dawuede sagt:

    Es gibt soviel was man kritisieren kann, und auch soll. Konstruktiv im Optimalfall aber das lässt die Emotion nicht immer zu. Zynisch, auch noch okay in einer Situation wie der aktuellen.

    Aber so richtig persönlich muss man nicht werden. Und da rede ich noch gar nicht davon dass man die Mannschaft im Suff nach einem Schweinskick kollektiv als Beidln bezeichnet, aber gewisse Kommentare und Anspielungen gegen Andreas Schicker zB (die Böller-Sache) gehen gar nicht, werfen ein schlechtes Licht auf alle Fans und haben auch keinen Bezug auf irgendwelche Leistungen. Alles was nichts mit sportlichen Dingen zu tun hat, sollte tabu sein.

    1+
  6. Marchanno Diaz Rabihou sagt:

    ich bin dafür, dass sn dagegen ist! hass schreibt man bei sturm mit doppel aa und nur einem s 🙂

    5+

Schreibe einen Kommentar