Fix: Offenbacher nach Wolfsberg

Jetzt ist’s fix: Nach seinem Kollegen Christian Klem, wechselt – wie bereits vermutet – auch Daniel Offenbacher über die Pack zum Wolfsberger AC. Der Scheiflinger erhält einen Vertrag bis 2018.

Für den SK Sturm stand der Mittelfeldspieler bewerbsübergreifend 108-mal am Platz und erzielte 9 Tore.

Via Presseaussendung sagt Geschäftsführer Sport Günter Kreissl Folgendes: „Ich habe mit Daniel Offenbacher schon zu Zeiten des SC Wiener Neustadt zusammenarbeiten dürfen und weiß über sein Talent bescheid. Dennoch bin ich der Meinung, dass es nach 3-jähriger guter Zusammenarbeit zwischen Daniel und dem SK Sturm, für beide Seiten ein passender Zeitpunkt ist, um neue Wege zu gehen. Im Namen der Schwarz-Weißen möchte ich mich bei Offi für alles bedanken und wünsche Ihm alles Gute bei seinen weiteren Stationen.“

© Martin Hirtenfellner Fotografie

© Martin Hirtenfellner Fotografie

 

12 Kommentare

  1. kato kato sagt:

    machs gut und baba. 6er im foda system war sicher nicht seine position. oft unterschätzt und falsch eingesetzt, gegen ende der saison leider wirklich in der unform, in die er immer geschrieben wurde. dazu war er noch der obligatorische fan-sündenbock, nachdem klem nicht mehr spielte. ihn abzugeben war die populäre entscheidung.

    wenn man sich seine torbeteiligungen ansieht, merkt man wie wichtig er für sturm war. mal schauen, was nachkommt und wie er sich beim WAC macht. Ich denke, wir werden ihn noch vermissen und der WAC wird uns nächstes jahr den 4. platz wegschnappen (nicht wegen, aber mit offi)…

    0

  2. gabrielzoll sagt:

    Wie man einen Sturm Fan mit Kleinigkeiten erfreuen kann, ohne das Geld ausgeben wurde;

    Klem und Offenbacher weg, Bravo endlich.
    Sehr Gute Arbeit Herr Kreissl, weiter so.

    0

  3. Rene90 sagt:

    Bei diesem Abgang stört mich nur eines: „der Kommentar dazu von Kreissl“ denn diese Worte kann man sich sparen, wenn man weiß wie Kreissl über Offi gesprochen hat.

    ein einfaches und ehrliches Statement hätte gereicht: „seine Leistungen waren zu schwach und deswegen hat er von mir keinen neuen Vertrag mehr bekommen und gehen deshalb getrennte Wege“

    kann ja normal nicht so schwer sein, die Wahrheit zu sagen, oder ?

    sind jetzt schon ganz andere Worte die Kreissl wählt, nicht jene der letzten 2-3 Wochen und ich warte noch immer auf die angepriesenen Neuen die sich für Sturm den Allerwertesten aufreißen, eine Info oder auch update seitens Kreissl an die Fans wäre ja auch einmal angebracht, denn in 8 Tagen fängt die Vorbereitung an und Goldbrich wurde in dieser Angelegenheit immer kritisiert , es gibt keine Informationen an die Fans – wird hier mit zweierlei Maß gemessen ?

    0

    • abisz sagt:

      Du forderst jetzt nicht ernsthaft dass ein Kreissl in Statements öffentlich über einen einzelnen Spieler herzieht? Es ist ja ok wenn er die Leistung der gesamten Mannschaft öffentlich kritisiert nach schwachen Spielen, aber er kann sich doch nicht einen einzelnen Spieler herauspicken und diesen, sollten keine schweren Verfehlungen vorliegen, öffentlich die Qualität absprechen…

      2+

    • black_aficionado sagt:

      Ich bin da bei @abisz!

      Außerdem, wer zwischen den Zeilen liest, dem ist ohnehin klar was es bedeutet wenn man „…über sein Talent bescheid weiß…“ aber „…es Zeit ist um neue Wege zu gehen“.
      Das sagt doch eh alles, oder nicht?

      0

  4. RAM6I sagt:

    Mich erschüttert mehr die Tatsache das manche einem Offenbacher nachtrauern! (Hallo, mit welchen Augen schaut ihr den Akteuren auf die Beine)

    Sry aber nach der heurigen Saison hätte ich einer Verlängerung nichts positives abgewinnen können.

    Schade finde ich die Situation mit Avonlitis, man holt einen Spieler der eine fixe Ablösesumme(Kaufoption) hat (kenn mich zu wenig aus, aber bei einem Marktwert von 450K Pfund, kann die Ablöse nicht höher sein als 1,5 Mille€ sein) Also warum wurde die nicht einfach genützt.

    Den ohne Verletzung und gleichbleibender Leistung (nach oben) Ist dieser Grieche locker über 2 Mille € wert! Finde hier wird von Sturm zu kurzfristig gedacht! Den jetzt will man über die Summe verhandeln, glaubt ihr wirklich er wird billiger?? (Das wäre nur bei einer schlechten gezeigten Leistung der Fall gewesen)

    Das ist das was mich am meisten bei diesem Verein stört, das zu kurzfristige Denken. Oder holen wir uns einen Spieler den wir bei guten Leistungen eh nicht halten können, aber in der zwischen Zeit die Fans an sich gebunden hat! Hört auf mit dem Scheiß, wir wollen gute Spieler nicht kurzfristig bei uns sehen..hilft Allen nicht! Wir Fans sind sauer wenn eine Verpflichtung dann scheidert, die Amateure werden mit solch Aktionen verarscht und sportlich hilft es uns langfristig auch nix.

    0

    • schlobanmichl sagt:

      Nur das Marktwert und Ablöse zwei völlig unterschiedliche Dinge sind.

      Nimm einen Avdijaj her. Sein Marktwert liegt vllt. bei ein paar Millionen (wenn überhaupt). Trotzdem hat Schalke eine Ablöse von 50 (?) MIllionen festgesetzt. Die Ablösesumme kann der Klub beliebig festsetzen. Hat alos überhaupt nichts mit dem Marktwert zu tun.

       

      0

    • RAM6I sagt:

      @schlobanmichi:

       

      Dieser Punkt ist mir bewusst! (Doch wie bei Donis, sind das meist wirkliche Ausnahmen)

      Den dann stellt sich die Frage, (außer so ein Fall wie bei Donis) wozu hole ich mir einen Spieler (mit der Absicht ihn zu verpflichten wenn Form passt) wenn die Kaufoption generell für mich als Verein zu hoch ist?? (zu glauben er wird billiger wen er bei uns spielt/Dazu sehr gut) ja dann kann man von Blauäugig sprechen oder? (Hoffe wurde jetzt verstanden)

      0

    • RAM6I sagt:

      hinzu: Es wurde von Seiten von Sturm zu hoch gepokert mit der Internationalen Teilnahme..(obwohl das ja nur ein Minus -Geschäft ist)

      0

    • schlobanmichl sagt:

      Das ist natürlich eine gute Frage.

      Aus meiner Sicht gibt es dazu nur zwei mögliche Varianten.
      1. Sturm hat einfach kurzfristig einen IV benötigt, ohne daran zu denken, wie es in der nächsten Saison aussieht.
      2. Sturm hat sich bei dieser Personalie einfach verpokert. Entweder hat man mit einer internationlen Teilnnahme gerrechnet. Vielleicht wurde auch mit höheren Zuschauereinnahmen gerechnet, welche eventuell für ihn verwendet werden hätte können.
      Weiters wäre möglich, dass Sturm die Kaufoption von Haus aus zu hoch war und gehofft hat, ihn ohne Option billiger zu bekommen.

      Das sind jedoch nur meine Vermutungen. Was der Verein wirklich mit ihm vor hat, wird man noch sehen.

      0

    • kato kato sagt:

      Nur weil Olympiakos bereit wahr, ihren 4. IV relativ günstig zu verleihen, um ihm Spielpraxis zu geben, heisst das noch lang net dass sie ihn verschenken wollen. Die Kaufoption war wohl zu hoch.

      Keine Ahnung was Goldbrichs Plan war. Vlt das Frühjahr überbrücken um im Sommer Sollbauer oder Schösswendtner zu holen? Im Sommer um Avlo zu bitten und betteln, weil a bisserl was geht immer? Durch den Madl-Abgang net noch schnell sportlich auf die Goschn fallen, bevor man sich auf die Wirtschaftsseite vertschüsst? Egal. Nach dem Madl-Abgang brauchte Sturm schnell einen guten IV, diese Lücke hat Avlo gut gefüllt. Das mag kurzfristig gedacht sein, hat aber funktioniert. Da war’s dann auch egal, wie hoch die Kaufoption ist…

       

      0

  5. Rene90 sagt:

    @abisz & @black_aficionado
    glaubt mir eines, so wie man in den Wald hinein ruft, so wird es dann auch einmal zurück kommen und dann bin ich auf Kreissl’s Antwort gespannt, wenn vielleicht seine öffentlichen Aussagen doch nicht der ganzen Wahrheit entsprochen haben

    2+

Schreibe einen Kommentar