Fix! Ivan Ljubic kehrt zu Sturm Graz zurück

Der 22-Jährige kommt mit sofortiger Wirkung vom TSV Hartberg retour

Noch bevor der SK Sturm Graz am 10. Jänner 2019 den Trainingsbetrieb aufnimmt, dürfen die Schwarz-Weißen den ersten Neuzugang vermelden: Ivan Ljubic kehrt nach eineinhalb Jahren beim TSV Hartberg zu den Blackys zurück. Der 22-Jährige wird bereits beim ersten Training am Donnerstag zu sehen sein.

Im Oktober noch Gegner, jetzt Kollegen – Ivan Ljubic und Otar Kiteishvili (c) Martin Hirtenfellner Fotografie

„Ich freue mich auf die Herausforderungen beim SK Sturm. Ich möchte an meine Entwicklung, die ich in den letzten eineinhalb Saisonen genommen habe, anschließen und mich in die Mannschaft spielen. Wir haben viel vor und dafür gilt es hart zu arbeiten“, so der Neuzugang. Auch Geschäftsführer Sport Günter Kreissl freut sich über die Verpflichtung: „Ivan hat sich in den 1,5 Jahren bei Wr. Neustadt und in Hartberg hervorragend weiterentwickelt. Ich bin überzeugt davon, dass er für den nächsten Schritt bereit ist und uns in Zukunft weiterhelfen kann.“

Mählich und Ljubic kennen sich aus Wiener Neustadt

Ljubic, der 2017 an die Mur wechselte und umgehend an Wiener Neustadt verliehen wurde, zeigte im vergangenen halben Jahr beim Tabellennachbarn aus Hartberg ansprechende Leistungen und etablierte sich als Stamm- und Führungsspieler. Der Mittelfeldakteur verpasste in den ersten 18 Runden keine einzige Spielminute und durfte gegen den SCR Altach über sein erstes Tor in der Österreichischen Bundesliga jubeln. Nicht zuletzt aufgrund der starken Darbietungen bei den Oststeirern freut sich Roman Mählich auf den Neuzugang: „Ich habe mit Ivan bereits in Neustadt zusammengearbeitet und kenne seine Qualitäten und Potentiale sehr gut. Nun müssen wir ihn so rasch wie möglich ins Team integrieren, dann werden wir noch sehr viel Freude mit ihm haben.“ 

Anzeige

12 Kommentare

  1. Ennstaler sagt:

    Die Rückkehr von Ljubic nach Graz sehe ich als gutes Zeichen für die positive Stimmung, die mit Roman Mählich bei Sturm eingekehrt ist. Das Trainingscamp in der Türkei ist eine gute Gelegenheit, Ivan rasch in das Sturmteam zu integrieren.

    1+
  2. Nock-74 sagt:

    Find ich gut! Ich denke auch, dass ein Otar bei einem eventuellen Zulj Abgang noch mehr aufblühen könnte als er es ohnehin schon ist. Und Lovric und Ljubic könnten ihn defensiv absichern. Und für den Sturm könnte man ja wirklich mal beim Donis anklopfen. Fragen kost nix und bei uns hat er funktioniert auch wenn er, aus welchen Gründen auch immer, bei Willem II momentan suspendiert ist.

    3+
    • ds1909 sagt:

      Laut Spox sind aber auch Arsenal und Juventus am Donis interessiert.

      0
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Glaube kaum er geht von Schalke zu Willem II ins untere holländische Mittelfeld, um dann von Arsenal oder Juve wieder irgendwo hin geliehen zu werden weil fix spielt er dort nie bzw. nicht mal in der 1. Mannschaft.

      Bei uns könnte er sich entwickeln: Garantierte Spielzeit, nahezu jedes Jahr EC, überschaubare Qualität aber auch große Brocken wie RB…

      Sollte er wirklich in Ungnade gefallen sein, würde der Verein die Option auf ihn wahrscheinlich nicht ziehen und so mit 6 Monaten Restvertrag wohl auch nicht mehr als Ovenstad kosten.

      1+
    • fauli sagt:

      das wäre dann ein transfer marke „stallgeruch“ hat ja schon super funktioniert bei beichler, jantscher, salmutter etc.
      haben wir wirklich keine scoutingabteilung das wir nur spieler verpflichten könenn, die mal bei uns waren und sich danach nirgends mehr durchgesetzt haben?

      1+
    • ds1909 sagt:

      @schwoarza99

      Zwei Dinge:

      1.: Persönlich glaube ich natürlich nicht dass an der Arsenal/Juve auch nur irgendetwas dran ist.

      2.: Garantierte Spielzeit darf es für keinen Spieler geben, die sollen sich im Training zreißn um Einsätze zu bekommen. „Nahezu jedes Jahr Europacup“…naja, mit ständigen scheitern an einer Quali wirst ihn auch nicht locken können. Die letzte Gruppenphase war 11/12….

      1+
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      @fauli

      Nur würde Donis halt nicht im Zenit seiner Karriere zurückkommen sondern mit 22. Wiederverkaufswert würde es geben und Talent hat er sicher mehr als die von dir genannten. An der konstanten Umsetzung hakts bei ihm noch.

      @ds1909

      Naja besser 2 EC Spiele als 0 bei Willems…

      Und garantierte Spielzeit meine ich eher: Hm habe Eze, Avdijaj, Hosiner und Pink…wer wirds da wohl in die Start 11 schaffen bzw. viel Spielzeit bekommen (die Paarung Eze und Avdijaj hätte was)

       

      1+
  3. blackfoxx sagt:

    warum glaubt ein Jeder, dass Avdijaj zu haben ist bzw. irgendwelche Chancen bestünden, dass er aus der holländischen in die österreichische Liga wechseln soll? Er wurde gemeinsam mit 3 anderen für ein Spiel auf die Tribüne verbannt, weil er am Weihnachtsmarkt war, sonst nix. Ansonsten ist er eine Stütze bei WillemII und steht bei PSV (und anderen) hoch im Kurs…

    0
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Donis wird auch an Spielpraxis denken, sonst wäre er nicht nach Willem. Psv wäre genau eine Nummer zu groß. Vom Abstiegskandidaten zum Dauer EC Teilnehmer.

      Matic kam vom vergleichbaren Breda und ist auch bei uns erst richtig aufgegangen und bei Kopenhagen in der Versenkung verschwunden (ähnlich könnte es Donis gehen).

      Keine Ahnung was wirtschaftlich möglich ist, nur glaube ich die Gerüchte sind nur Preistreiberei von Willem, weil braucht mir keiner erzählen Arsenal holt trotz Brexit Donis. Das ist als würde wir einen Legionär aus der 1. Klasse holen…

      1+

Schreibe einen Kommentar