„Es war ein Grottenkick von uns“

Stimmen nach dem Spiel gegen den SK Rapid

Der SK Sturm gewinnt trotz mageren Vorstellungen und einer Heimpleite gegen Rapid durch die Auswärtstorregelung das Play-off und sichert sich einen Platz für die Qualifikation zur Europa League. Die Grazer haben somit ihr Mini-Saison-Ziel erreicht, müssen sich aber wegen düsterer Leistungen selbst in Frage stellen. Nach dem Schlusspfiff und der Fixierung des EL-Quali-Startplatzes gab es statt Jubel ein Pfeifkonzert von den Tribünen. In der Sommerpause werden viele Änderungen erwartet. Was die Protagonisten nach dem Spiel zu sagen hatten, könnt ihr nachfolgend nachhören.

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Fabian Koch

Verloren aber trotzdem weiter – wie fühlt sich das an?

Was sagst du zum Spiel?

Wie groß ist die Erleichterung nun international spielen zu können?

Was muss sich ändern, um bis zur Gruppenphase zu kommen?

.. über die Pfiffe nach Spielende:

Stefan Hierländer

Fazit:

… über das Pfeifkonzert nach Spielende:

Was muss sich jetzt ändern?

Jörg Siebenhandl

Alles gehalten, nur Spendi hat dich bezwungen?

… über das Pfeifkonzert nach Spielende:

Wie kriegt man die Sturmfamilie wieder zusammen?

Hast du eine Idee, wie man das ganze verbessern kann?

Und du wirst nächste Saison noch in Graz sein?

Lukas Spendlhofer

Resümee:

… über das Eigentor:

Was muss sich ändern?

Das Pfeifkonzert ist nachvollziehbar?

Richard Strebinger (Rapid)

Fazit:

Günter Kreissl

Darf man sich heute freuen?

Unterschied zwischen der ersten und zweiten Halbzeit?

Gibt es jetzt Konsequenzen?

In welchen Bereichen überlegst du Impulse?

Das Mini-Ziel wurde aber erreicht?

Ist der Trainer nun beim Erreichen des Quali-Platzes fest im Sattel?

Gibt es nach Erreichen der EL-Quali nun transfertechnische Vorteile?

Pressekonferenz:

Dietmar Kühbauer zieht ein Fazit und beklagt Schiedsrichterentscheidungen und den Play-off-Modus:

Fazit von Roman Mählich:

Mählich über die Pfiffe nach Spielende:

Mählich darüber, ob die Diskussionen über ihn als Trainer gerecht oder ungerecht sind:

Mählich darüber, wie Markus Lackner das Spiel erlebt hat, da er nach einem Zusammenstoß etwas benommen gewirkt hat:

Mählich auf die Frage, ob es nicht besser gewesen wäre, Lackner vorzeitig auszuwechseln, um nichts Schlimmeres zu riskieren: (+ Kommentar von Kühbauer)

Mählich darüber, auf welchen Positionen man sich Veränderungen wünschen würde:

 

Anzeige

6 Kommentare

  1. tommygraz sagt:

    @ GK: Unseriöse Frage? Aha, zu kurz um das zu beantworten? MmM nach gab es schon die ganze Frühjahrssaison Zeit sich Gedanken zu machen, das Spiel gestern war nur ein Spiegelbild der ganzen Saison, aber vielleicht nochmals potenziert.

    @ RM: Bin nur noch sprachlos! Alles ist so schwierig, Kampf und Emotionen in Ordnung? Es fehlt an einem Vorbereiter? Und Pfiffe? Nicht wahrgenommen weil gedanklich schon im Flieger nach Sardinien?

    Wenn nicht sehr,sehr rasch Konsequenzen gezogen werden und man sich nun nicht von diesem Trainer trennt, GK sich nicht hinterfrägt, kein Leitbild erarbeitet wird, ja dann werden wir so weiter wurschteln. Es wäre schön wenn uns wirklich nur ein Vorbereiter fehlen würde, aber da fehlt es leider an ganz, ganz vielen Punkten……

    Ich kann das ganze „ Bla-Bla“ schon nicht mehr hören ( Leute mit Energien, Spieler so unter Druck, negatives Umfeld, die Spieler müssen sich hinterfragen………)!

    6+
  2. Arch Stanton sagt:

    Habe mir die Stimmen gar nicht angehört, aber der Kick war wirklich so spannend wie „Wetten dass“ mit Frank Elstner oder die Dialoge von Inspector Barnaby..

    0
  3. Lazarus sagt:

    Ja da hat der Herrr GK schon recht das man neue Impulse braucht , nur traurig das die nicht schon längst gesetzt wurden, frage mich nur wieviel Zeit er noch braucht um die richtigen Schritte zu setzen. Lieber Herr Mählich bitte schnell in den Flieger nach Sardinien und bitte beim Retourflug in Wien oder sonst wo bleiben nur nicht zurück nach Graz.Danke und schönen Urlaub. mfg

    3+
    • Lazarus sagt:

      Fast vergessen bitte den ganzen Trainerstab inklusive Co-Trainer auch mitnehmen.

      3+
  4. Luca1111 sagt:

    Ein guter Trainer hätte mit diesem Kader auf jeden Fall mehr erreicht. Davon bin ich überzeugt. Mählich ist der Trainer der er immer war. Schuld ist der der in bei Sturm installiert hat. Das war ein prognostizierter Griff ins Klo. Ich gehe ganz sicher davon aus dass Mählich bleibt und wieder eine rhetorische Show abzieht was warum und wie unmöglich laufen kann. Es wird leider nicht vorwärts gehen und vor allem wer sagt auch dass Kreissl jetzt auf einmal einen Trainer findet der einschlägt?ich bin mehr als skeptisch was GK betrifft. Bin ja schon neugierig was an Transfers daherkommen wird wenn jetzt schon gesprochen wird dass finanzielle Mittel fehlen. Wird ja wieder einiges auf uns zukommen. schicker wird jetzt eventuell auch mal was leisten müssen und mit wenig Geld Topleute aufstellen müssen so wie es der lask immer wieder schafft oder der wac . Die nächste Saison wird uns den Weg weisen zumindest bis Winter. Sonst muss die gesamte Wr Neustadt Gang ihren Rückzug antreten. Ich denke vorher wird sich nichts tun.

    1+
  5. realistic sagt:

    Grosse Chance vertan. ..
    So desolat werden die Wiener in den nächsten Saisonen nicht mehr vorzufinden sein. Die Unfähigkeit vom Letscherten hat sich ja schon letzte Saison abgezeichnet. Genauso Djuricin.
    Das Glück für uns war , das man sie unverständlicher Weise nicht gestanzt hat.
    Und dann das Desaster mit der eigenen Mannschaft…. Dübiert von einem Dorfverein, trainiert vom Ex Hartberg Coach. Respekt dafür, ABER da kann man nur mehr den Kopf schütteln.

    0

Schreibe einen Kommentar