Erstes Spiel unter Neo-Cheftrainer Vogel

Nachdem die Mannschaft vergangene Woche wieder zum Training gerufen wurde, geht es heute im ersten (Test)Spiel unter Neo-Coach Heiko Vogel gegen den Regionalligisten SV Allerheiligen. Anpfiff ist um 16 Uhr im Trainingszentrum Messendorf. In den Reihen der „Gallier“ befinden sich auch Spieler mit schwarz-weißer Vergangenheit. Florian Schögl, Andreas Pfingstner und Alexander Kager durften bereits ihre Schuhe für die Schwoazen schnüren. Auf der gegnerischen Trainerbank befindet sich eine steirische Trainerlegende, nämlich Robert Pflug, der auch kurzzeitig Cheftrainer des SK Sturm war.

Coach Vogel geht mit Tatendrang in die Partie: „Ich freue mich auf mein erstes Spiel bei Sturm Graz, auch wenn wir, aufgrund der intensiven Trainingseinheiten nicht in der frischesten Verfassung auf Allerheiligen treffen. Wir werden versuchen unser Ding durchzuziehen. Im Training haben wir schon einiges besprochen. Wir werden morgen schauen, was davon schon zu sehen ist.“

Am Freitag geht es dann um 14 Uhr in Messendorf gegen den FC Blau-Weiß Linz. Man darf gespannt sein wer sich in den kommenden Spielen und speziell im Trainingslager für die Startformation empfehlen kann. Definitiv länger fehlen wird Stürmer Philipp Zulechner. Er befindet sich aufgrund eines schweren Infekts in medizinischer Behandlung im LKH Graz und wird somit nicht an den Testspielen teilnehmen können. Außerdem wird er auch nicht ins Trainingslager mitreisen können. Wir wünschen ihm auf diesem Wege eine gute und baldige Besserung!

Anzeige

6 Kommentare

  1. mgbj49 sagt:

    Mir würde der erste Eindruck vom neuen Trainerteam interessieren. Gibt es da schon Meinungen?

    0

  2. Gustlig sagt:

    Ja… und? Ausgang, wer hat gspielt?

    0

  3. Nimrod sagt:

    Der wiener ORF verdient auch sein Geld damit…

    0

    • Gustlig sagt:

      Und? Machen die dann auch liveticker, oder eine taeglich aktualisierte website zu Sturm?

      Das erste Testspiel den ganzen Tag hier komplett zu ignorieren, nicht mal eine Kurzmeldung mit Resultat zu posten, das ist schon eher peinlich. Die ganze Saison mehr und mehr professionell zu werden, und dann jedesmal wenns bequem ist auf „wir sind ja nur freiwillige!“ zu verfallen? Come on. Die Winterpausen Coverage stell ich mir anders vor.

      0

    • 1909 sagt:

      Jedes Mal wenn’s bequem ist auf „wir sind nur freiwillig!“ zu verfallen? Hallo, geht’s noch? Vor nicht allzu langer Zeit wurden hier immerhin 24 (!) Interviews veröffentlicht, als es gerade bequem war. So stell ich mir dann sehrwohl die „Winterpausen Coverage“ vor. Etwas dreist von dir.

      9+

Schreibe einen Kommentar