Erfolgreicher Test gegen ehemaligen FA-Cup Sieger

Testspiel: SK Sturm Graz vs. Coventry City FC (3:2)

Nur wenige Stunden nach dem knappen Cupsieg in Stadlau trafen die Schwarz-Weißen aus Graz auf die Himmelblauen aus Coventry. Gegen den englischen Traditionsverein aus der Football League One bekam vor allem die vermeintlich „zweite Garde“ die Chance, sich zu beweisen.

(c) SturmNetz.at

(c) SturmNetz.at

Die erste große Möglichkeit fand Philipp Seidl vor, scheiterte aber nach einem guten Schuss noch am englischen Schlussmann. Besser machte es dann Marko Stankovic: Per Freistoß aus etwa 18 Metern sorgte er in der neunten Spielminute für den Führungstreffer. Auch Neuzugang Christian Schulz konnte sich mit einer perfekt getimeten Grätsche als letzter Mann in Szene setzen. Sturm agierte dominant und ließ kaum Möglichkeiten des Gegner zu. Nach gut zwanzig Minuten sorgte abermals Marko Stankovic für einen Treffer, 2:0. Nach einem langen Ball von Schulz passierte Coventrys linkem Verteidiger ein haarsträubender Abspielfehler, Gruber legte in der Folge den Ball auf Stankovic ab und dieser musste nur noch einschieben. Gegen Ende der ersten Hälfte fanden die Gäste besser ins Spiel, zwingende Torchancen waren aber trotzdem Mangelware. Ihre größte Möglichkeit durch einen Schuss von der Strafraumgrenze konnte Fabian Ehmann mit einer sehenswerten Parade vereiteln.

(c) SturmNetz - Erstes Spiel für Hierländer im Sturmdress

(c) SturmNetz – Erstes Spiel für Schulz im Sturmdress

Sturm ging mit einer Änderung in den zweiten Spielabschnitt. Der 19-jährige Peter Puster ersetzte Sascha Horvath im offensiven Mittelfeld.  Das erste Ausrufezeichen der zweiten Spielhälfte setzte Romano Schmid, sein Schuss ging aber knapp über die Querlatte. Kurz darauf wurde der souverän agierende Christian Schulz durch Martin Ehrenreich ersetzt, wofür es anerkennenden Applaus durch die etwa 150 anwesenden Fans auf den Rängen gab. In der 68. Spielminute sorgte Hierländer für die Vorentscheidung: Nach einem Eckball, getreten von Andi Gruber, traf der Neuzugang im Fallen aus kurzer Distanz unhaltbar zur 3:0 Führung. Sturm ließ nun Ball und Gegner laufen, kam auch selber noch durch Schmid und Stankovic zu Möglichkeiten. Der FA-Cup Sieger von 1987 kam in den Schlussminuten durch einen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer und schaffte kurz darauf nach einem Gruber-Patzer sogar noch das 3:2, zu mehr reichte es allerdings nicht mehr. Somit kann man bei Sturm trotz der zwei späten, unnötigen Tore von einem erfolgreichen Test sprechen. In einer Woche startet Sturm im Heimspiel gegen den FC Red Bull Salzburg in die neue Bundesliga-Saison.

testspiel_Coventry

Tore: Stankovic (9.Minute, 20.Minute) Hierländer (68.) Tudgay (87., 89.)

Aufstellung: Ehmann; Seidl (59. Gantschnig), Maresic, Schulz (59. Ehrenreich), Skrivanek; Hierländer, Stankovic, Schmid, Horvath (45. Puster), Gruber; Kienast

Stimmen:

Stefan Hierländer über …

… erste Eindrücke:

… das Cup-Spiel gegen Stadlau:

… einen Stammplatz in der Startelf:

 

Christian Schulz über …

… erste Eindrücke:

… Fitness:

… das Cup-Spiel:

… den Bundesligaauftakt:

… seinen Wechsel:

 

13 Kommentare

  1. SKPSG sagt:

    Ist Örli nicht schon in Fußballer Pension??? Wieso spielt er bei einem Testspiel wenn mit ihm im Kader nicht mehr geplant wird?!? Und war klar das er wieder schwerwiegende Verteidigungsfehler macht…

    0

  2. wama sagt:

    schulz und hierländer mit ansprechenden vorstellungen, wobei speziell hierländer einige aufs und abs hatte.

    von den jungen fiel speziell seidl absolut positiv auf(spielte im dobrasdress, 37), gute übersicht, guter antritt, der kann was.

    dazu der noch 16 jährige, kleine romano schmidt, der übersicht zeigte, ständig den ball forderte, dynamisch wirkte, auch wenn er manchmal zulange den ball führt.

    maresic und skrivanek waren ganz ok,puster und gantschnig detto.

    gruber spielte ein starke erste hälfte mit viel dynamik, tauchte dann etwas ab, kienast na ja, insgesamt aber nicht übel, stanko lange zeit ganz gut, aber er ist einfach langsam, oft zulange am ball, seine übersicht und spileverständnis täte manch anderen aber ganz gut…

    insgesamt wars nicht übel, haben speziell die jungen einiges gezeigt und schulz und hierländer haben bewiesen, dass wir mit ihnen stärker geworden sind.

    0

  3. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Also der Ehrenreich hat bald mehr Minuten in der Vorbereitung bekommen wie der Schützi…

    0

  4. Goe Goe sagt:

    Das 3:2 resultierte aus einem Gruber-Patzer denke ich…nicht vom Örli

    0

  5. wama sagt:

    und laut sturm tv kam nicht gantschnig für schulz, sondern gössweiner, der eigentlich als neuer stürmer für die amas geholt wurde. kann man das bitte irgendwie überprüfen?

    0

    • HiSpeed HiSpeed sagt:

      also es war sicher Gantschnig der eingetauscht wurde.

      0

    • Florian Karner Florian Karner sagt:

      Da muss wohl SturmTV ein Fehler unterlaufen sein, da Gantschnig gleich den Platz in der IV einnahm und nicht in der Offenisve, was die Position von Gössweiner wäre.

      1+

Schreibe einen Kommentar