Entwarnung bei Alar

Topscorer Deni Alar musste bei der Mittwoch-Abend-Partie gegen die Admira in der 23. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Noch während dem Spiel wurde vermutet, Alar könnte einen Mittelfußknochenbruch erlitten haben. Nach der Untersuchung im UKH Graz steht nun fest, dass es sich „nur“ um eine Bänder-Läsion handelt. Ein Einsatz beim kommenden Spiel gegen den Wolfsberger AC ist nach aktuellem Stand jedoch nicht möglich, so heißt es in einer Aussendung der Schwarz-Weißen.

„Natürlich bin ich froh, dass nichts gebrochen ist. Gemeinsam mit unserer medizinischen Abteilung werde ich jetzt an meiner Genesung arbeiten. Es gilt so rasch wie möglich wieder fit zu werden, um der Mannschaft helfen zu können“, sagt der erleichterte Alar.

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Anzeige

Schreibe einen Kommentar