26 Kommentare

  1. abc sagt:

    Ich bin gerade so stolz auf die Kompetenz unserer Stadtpolitik. Nach 2jähriger intensiver Arbeit wagt man den nächsten großen Sprung und beauftragt eine Studie. Man setzt dabei voll aufs Tempo. Bereits Mitte 2025 sollen erste Ergebnisse vorliegen. Ganz Österreich staunt und freut sich mit uns.

    Und jetzt im Ernst. Eine Lösung mit der Stadt kann man vergessen. Ein eigenes Stadion geht auch ohne deren Mitwirkung, nur halt außerhalb der Stadtgrenzen.

  2. gepi20 sagt:

    Bitte liebes sturmnetz Team: Bei aller Freude über das Double, bleibt bitte dran an diesem Thema und macht ein Interview mit Hr. Jauk, wie jetzt die Entscheidung des. Erwins lautet. Es muss jetzt eine Alternative her!!! Und ganz ehrlich: Wenn man in Seiersberg auf den Schwarzlgründen baut freut sich die Gemeinde über große Einnahmen. Stadionverbot für alle Stadtpolitiker!!

  3. django sagt:

    Machbarkeitsstudien ca 8 Monate , unfassbar diese Bürokratie in Österreich , mit jeden Monat werden die Kosten für den Baugrund usw steigen, das wir nichts mehr , kein Wille kein Weg

  4. MS82 sagt:

    Wie lange will sich der Verein noch Verschenken lassen, wenn Sturm das Stadion Problem nicht selbst in sie Hand nimmt, wird es die nächsten 5- 10 Jahre kein neues Stadion für Sturm geben.

  5. SchwoazaBreagaza sagt:

    Zum Stadionthema werden wahrscheinlich unsere Enkelkinder auch noch die gleichen Aussagen der Stadt hören…

  6. Gmeindlkantine sagt:

    Das Gasthaus zur Endstation in Liebenau wird auch bald abgerissen. Die Firma Roth baut dort und am Parkplatz daneben einen Bürokomplex hin. Das heißt noch enger und noch weniger Platz im unmittelbaren Stadion Umfeld. Roth hat auch die Umbenennung der CvH in Osim Straße deswegen verhindert. Der Besitzer vom Grundstück in Puntigam ist ja bekanntlich Gröbl/Gröbl Möbel. Ich hoffe Jauk hat die Tel. Nr. von ihm.

    • RAM6I sagt:

      Leider verlangt der Gröbl/Möbl Gröbl Meier sehr viel für dieses Grundstück!
      Warum glaubst kam nie dieses Outlet-Center

  7. sturmorkan sagt:

    Die Stadt hat halt kein Geld (für ein neues Stadion sowieso nicht) DAS ist das Hauptproblem, wenn es nicht so wäre gäbe es wahrscheinlich zumindest schon konkrete Planungen, wie das Ganze aussehen könnte.
    Man hätte Liebenau halt schon vor 10 Jahren anfangen können (MÜSSEN) zu renovieren bzw. europatauglich zu machen, aber Beton-Siegi erging sich lieber in absurden Olympia-Gondel-UBahn-Träumen.
    Das Ganze ist mMn ein gordischer Knoten, den momentan keiner durchschlagen kann oder will.

    • RAM6I sagt:

      Da rote Sigi hat all seine Macht eingesetzt, um ja zu verhindern das den Schwoazen bzgl. Stadion a irgendwas Gutes getan wird.

    • 11mousa sagt:

      Die Stadt hätte 180 Millionen für eine depperte Garage mit Schienen budgetiert gehabt. Um das Geld würde sich (was niemand verlangt) ein neues Stadion in Sturm-Größe (Rd. 25.000) ein neues Stadion in GAK Größe (Rd. 10.000-12.000) UND eine normale Remise ausgehen. Die Stadt will einfach unter den Kümmern genauso wenig irgendwas zum Erfolg beitragen wie unter Murgondel -Sigi

  8. RAM6I sagt:

    Jetzt mal ehrlich, wie lange will man sich noch verarschen lassen!

    Der Druck muss nicht auf die Stadt gemacht werden, sondern der Druck muss Richtung Sturm-Vorstand und Präsidenten wandern.
    Was wollen wir von einer linken Stadtregierung erwarten, von einer Stadt die mehr Politisch Richtung Links wächst als in die Mitte! Bei einer linken Politik (Österreichischen) wird niemals in ein Fußballstadion investiert werden. (Für die sind Fußball-Fans nur Proleten)

    Erleben wir gerade jetzt, mit den ganzen Verschiebungen. Warum wurde diese zwei Machbarkeitsstudien nicht schon vor Jahren durchgeführt etc…Es wird nur von einem Datum zum nächsten verschoben, dann sind inzwischen Wahlen, wieder andere Personen in anderen Positionen in den Ämtern und das Spiel beginnt von Vorne!

    Sprich, unser Vorstand und Präsident müssen sich endlich eingestehen, das das mit der Stadt nichts mehr wird! Oder sollen wir in fünf bis sechs Jahren mit den Adaptionen in Liebenau beginnen? In weiteren x Jahren dann vielleicht mal mit dem ersten Spatenstich. Alter Schwede….wie schaut hier die Studie bezüglich finanziellen Verlust aus? Sowie der sportliche Nachteil gegenüber den Anderen Klubs in der Bundesliga? Will man ernsthaft weiterhin dieses Risiko eingehen?

    Mittlerweile (Mit Erfolg-Fans) würde man ein 20-25k Stadion benötigen um der Nachfrage nachkommen zu können.

    • MartinK. sagt:

      Hat meiner Meinung nach nix mit einer linken Stadtregierung zu tun. Wien hat auch eine und dort wurden das Austria Stadion und das Rapid Stadion neu gebaut. Jetzt wird sogar der alt-ehrwürdige Wiener-Sport-Club Platz umgebaut – u.a. mit Geldern der Stadt.

      In Graz herrscht einfach seit jeher Unvermögen in der Stadionsache egal von welcher politischen Seite. Sturm hat halt auch noch das Problem, dass sie nur Mieter in dem Stadion sind…das schränkt halt leider auch sehr ein.

  9. bianco nero tifoso sagt:

    Sarà perché ti amo, es wird sein, weil ich dich liebe Sturm Graz. Sturm Graz ist unser Leben, wir sind die Besten, haben das Double geschafft, Meister und Cupsieger, unvergessen, wir sind von Sturm besessen.

    Un emozione, wie 1999, wir haben das Double, wie unter Ivan Osim, wir sind Meister und singen alle zusammen, wir geben Vullgas, Graz, eine Stadt steht in Flammen.

    White Stars, die Band mit einem schwarz-weissen Herz, SK Sturm ist neuer Meister, steirische Legenden, unglaublich, das Lied zum Double, frage nicht.

    Gemma Schwoaze, Champions League 2024 wir kommen, Liebenau ist unsere Heimat, in Liebenau sind wir zu Haus.

    Nananana, niente, comprende, nix da, se la vie, die Stadt Graz hat keine Marie, ausser Schulden bei der Bank, never ending story, wer ist Schuld, vergiss es, Drama, Baby, es fehlt die Geduld.

    Olta, positive emozione, Klagenfurt, Wörthersee wir kommen, immer super aufgenommen, eine Erfolgsgeschichte, legendäre Zeit, bist deppat, 3 mal Cupsieger und immer einen Flieger, da kannst du dir sicher sein, zum feiern immer fein.

    Es ist so geil, wir sprengen gerade jeden Rekord, ein neues Abo Nordkurve, Warteliste, Hilfsausdruck, muss du so alt werden wie der Harrison Ford, keine Chance, es ist Schade, so vergehn die Jahre, Potential ist riesengross, Scheiss drauf ohne Moos nix los.

    Double, positiv denken, Mitgliederverein, jetzt rollt der Rubel in der Champions League, wir haben es uns verdient, die Auslosung wird ein Traum, so schnell kannst gar net schaun, es kommen die Besten der Besten, stolze Brust und Pferdeschwanz, es wird ein heisser Tanz.

    Ein Hoch auf das, was vor uns liegt, dass es das Beste für uns gibt, Ein Hoch auf das, was uns vereint, auf diese geile Zeit, danke Sturm Graz.

    Heier das Double, nächstes Johr das Triple, gehgehgeh, beruhigen wir uns, do hört sich auf der Schmäh.

  10. Schworza99 sagt:

    Jauk sollte realisieren dass das Liebenau tot ist. ich mein 53 Monate müssten für ihn auch mal ein Signal was nur aussagt: Fickt euch.

    Es ist eh schon lange vorbei nur sollte man es auch mal langsam offiziell akzeptieren. Plan B oder EC in Klagenfurt heißt es jetzt.

  11. HW sagt:

    Die Stadt Graz wollte unter Nagel nicht und noch weniger will es die KPÖ. Es muss also eine Alternative gefunden werden .
    Herr Jauk ist ja so stolz darauf, dass wir ein Mitgliederverein sind und jetzt ja 15.000 Mitglieder haben. Sturm soll eine Mitgliederbefragung machen: a weiterhin am Nasenring durch die Manege getrieben werden ( Stadt Graz ) oder b eine eigenes Stadion mit Unterstützung von Investoren bauen ( bin sicher Jack hat einen Plan B) Die Standortfrage klären und dann kann der Startschuss erfolgen . Die gezeigte Situation ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten .

    • RAM6I sagt:

      Spätestens im September ist es ein internationales Thema, solange der SK Sturm Graz in der Champions League vertreten ist und wir in Klagenfurt spielen. Werden uns hoffentlich die Internationalen Medien darauf ansprechen.

  12. Erzschwoarza sagt:

    Ich habe von einer gut informierten Quelle der Grazer Holding erfahren, dass das Stadion noch in diesem Sommer ausgebaut werden soll. Es soll schon alles bereit am Tisch liegen. So wie es aussieht, wird der VIP Bereich und ober dem VIP Bereich eine Tribüne mit Fassungsvermögen von zusätzlichen 3000 Personen ausgebaut/errichtet..

    • Exilsteirer sagt:

      Wäre super, obwohl das zeitlich sicher eine große Herausforderung wird. Wieso überdeckt man eigentlich nicht den Stadiongraben mit Zusatztribünen?

    • Erzschwoarza sagt:

      So viel ich gehört habe, besteht die einzige Möglichkeit eines zubaues, eine Tribüne über dem VIP Klub. Mehr weiß ich leider nicht 🙂

      Ich hoffe sehr, dass dies endlich klappt und wirklich nichts mehr dazwischen kommt. Bei der Stadt Graz weiß man leider nie 🙁

  13. eltico09 sagt:

    Hab ich das richtig gehört, dass die roten für ihre BL-Heimspiele ab der kommenden Saison auch unsere Kurve zur Verfügung haben? Das fänd ich kurz gesagt mal richtig gschissen

    • Exilsteirer sagt:

      Das war kurz Thema, dann wurde es aber doch so gelöst, dass die Roten ihre Kurve auf der Südseite behalten.

    • eltico09 sagt:

      Ja das schon, Fankurven bleiben da wo sie waren. Aber die „normalos“ vom gac dürfen dann in unserer Kurve stehen, oder? Weil bis jetzt war bei deren 2.Liga Spielen unsere Kurve ja nicht verfügbar und mit so Bannern überdeckt..

  14. Exilsteirer sagt:

    Wenn sie die Plätze brauchen wird man es ihnen nicht verwehren können. Sturm gehört ja das Stadion nicht.

    • eltico09 sagt:

      Das ist leider wahr.. Wäre halt schön gewesen wenn es dazu eine Klausel im Vertrag geben würde, aber tja

Schreibe einen Kommentar