„Ein junger Spieler muss spielen, das verleiht Selbstvertrauen“

Samir Muratovic im Kurzinterview

Lukas Skrivanek, Philipp Seidl, Peter Puster, Benjamin Rosenberger, Romano Schmid, Dario Maresic und der „altbekannte Junge“ Sandi Lovric: Sehr viel Jugend am Werk bekamen die 300 Zuschauer im Trainingszentrum Messendorf beim Testspiel gegen SV Allerheiligen zu sehen. Und dabei auch sehr viel Erfreuliches. Wir haben die Gelegenheit genutzt und am Rande des Spieles kurz mit dem aktuellen U14-Trainer Samir Muratovic, seines Zeichens zweifacher österreichischer Fußballmeister und Cupsieger, gesprochen:

Samir, was können wir uns für das Frühjahr von den jungen Spielern erwarten?
Genau das, was wir in der zweiten Halbzeit gesehen haben. Für mich war die zweite Spielhälfte spielerisch die klar bessere, die viel kreativere. Sandi Lovric hat groß aufgespielt, das war zu erwarten. Positiv überrascht haben mich aber vor allem Puster, Seidl und Romano Schmid. Romano wird erst 16 und hat wirklich überzeugt. Die vier haben dem Spiel gut getan. Auch ein Rosenberger in der ersten Halbzeit hat eine sehr gute Leistung erbracht. Der Weg stimmt nun auf alle Fälle.

Hast du Einfluss auf Entscheidungen welche junge Spieler hochgezogen werden?
Darauf hab ich keinen Einfluss. Franco Foda beschäftigt sich sehr viel mit den Nachwuchsspielern. Er ist immer gut informiert. Derjenige, von dem Franco überzeugt ist, den nimmt er. Da braucht es keine Einflüsterer. Ich finde es aber gut, dass er jetzt sehr viele Nachwuchsspieler in das Training einbaut. Dass da einiges Gutes dabei ist, hat man, glaube ich zumindest, heute gesehen.

Welche werden die entscheidenden Faktoren dafür sein, ob es einer dieser Spieler in die Bundesliga schafft oder nicht?
Das Wichtigste ist es, vor allem für junge Spieler, zu spielen. Ganz einfach. Alle, die wir heute gesehen haben, haben genügend Potential.

(c) Wikimedia Commons

(c) Wikimedia Commons

Sandi Lovric, heute für den leider verletzten Simon Piesinger bereits in Minute fünf in das Spiel gekommen, war oftmals Dreh- und Angelpunkt im Spiel von Sturm. Was hältst du von ihm? Wird das eventuell einmal einer für die ganz große Bühne?
Sandi hat gute Chancen. Er ist ja noch immer sehr jung. Leider hat er im Herbst nicht viel gespielt. Wenn er mehr spielt, bekommt er auch immer mehr Selbstvertrauen. Da geht dann vieles ganz automatisch.

Weißt du schon, welche der jungen Spieler auch ein Ticket für das Trainingslager in Belek gelöst haben?
Das kann ich leider nicht sagen. Das wird Franco in den nächsten Tagen bekanntgeben.

 

 

 

 

1 Kommentar

  1. realistic sagt:

    Mura you are the best!!! Samir leistet im Jugendbereich wirklich hervorragende Arbeit und wird von den Buben sehr geschätzt und sie folgen ihm. Bravo. Auch hat er eine überaus kompetente Ausendarstellung und eine Analyse geliefert, welche Aussagekräftig ist. Ein Glücksflall für den SK Sturm!!!

    0

Schreibe einen Kommentar