Ein Dolchstoß reichte aus

Spielbericht: SK Sturm Graz vs. FK Mladost Podgorica

Trotz freien Eintritts für Abonnenten und Mitglieder mochte der am Programm stehende Gegner im Hinspiel der 2. Runde der Qualifikation für die Europa League, der FK Mladost Podgorica, nicht mehr Leute (7.109) ins Stadion locken als etwa Mattersburg oder St. Pölten. Egal, denn für den SK Sturm hieß es am Donnerstagabend alles zu geben und sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Montenegro zu schaffen. Bei beinahe perfektem Fußballwetter und unter den Augen von Didi Kühbauer, der für einen öffentlich-rechtlichen Sender vor Ort als Experte fungierte durften die Blackys samt Anhang in eine neue und endlich wieder internationale Saison starten. Wie immer machte die Nordkurve an diesem Tag glauben, das Stadion sei ausverkauft, als sich die Mannschaften zum obligatorischen Foto aufstellten und auch über die gesamte Spielzeit. Mit etwas Verspätung, die aufgrund einer defekten TV-Kamera passierte, pfiff der Finne Matthias Gestranius das heiß ersehnte Spiel an.

Beginn mit Schrecken

Und besser wäre es aus schwarz-weißer Sicht gewesen, hätte er damit noch gewartet, denn nach einem brutalen Patzer des Kapitäns  Christian Schulz (nach seiner Auswechslung Dario Maresic wurde diese Ehre zuteil), konnte ebendieser gefühlt nur wenige Sekunden nach Anpfiff seinen Gegenspieler im eigenen Strafraum nur mehr per Foul aufhalten. Elfmeter für den Gegner und Miloš Krkotic nahm dieses Geschenk dankend an. Ein unnötiges Tor, denn der deutsche Routinier verlor den Ball in dieser Situation völlig unbedrängt – ein missglückter Rückpass die Wurzel allen Übels. Wenig später stand hüpfte das Publikum dann aber jubelnd auf. Stefan Hierländer brachte den Ball im gegnerischen Tor unter, allerdings nahm er den Ball im Abseits an, somit zählte dieser Treffer nicht. Reichlich Aufregung für die ersten fünf Minuten der Saison.

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Gefühlt 89,9 % Ballbesitz

Sturm musste nun gegen das ankämpfen, was es eigentlich tunlichst zu vermeiden galt, nämlich ein Auswärtstor für den Gegner. Die Gastgeber suchten den Weg nach vorne, hatten viel Ballbesitz und zeigten, dass sie technisch und spielerisch ihren Gästen deutlich überlegen waren. In der 12. Minute wäre dies auch beinahe belohnt worden, denn Philipp Zulechner konnte eine schöne Flanke von Peter Zulj per Kopf an die Stange des gegnerischen Tores lenken. Sturm war klar spielbestimmend, kam aber einfach nicht richtig in Fahrt. Trotz drückender Überlegenheit wurden die Grazer nämlich erst in der 31. Minute wieder gefährlich: Christian Schulz, um Wiedergutmachung bemüht, zog aus gut 25 Metern ab und verfehlte das Tor nur knapp. Sturm spielte nun beinahe alleine, der Gegner im eigenen Strafraum wie aufgefädelt. Nach vorne de facto nicht vorhanden, verstanden die Montenegriner es allerdings hervorragend, die schwarz-weiße Speerspitze abzuwetzen. Was einige halbherzige und verzweifelte Schussversuche aus der Distanz wohl bestens belegen. In der 47. Minute war es der sehr aktive Zulj, der sein Glück mit einem flachen Schuss, daneben, versuchte. Ein einziger Torschuss gereichte Mladost schließlich zu einem unverhofft vergnüglichen Pausentee, während die Grazer Pläne für das Abwenden einer bösen Auftaktpleite zu schmieden hatten.

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Nichts zu holen

Die zweite Halbzeit brachte keine Wechsel mit sich und auch keine erkennbaren Veränderungen an den spielerischen Verhältnissen aus dem ersten Durchgang – Sturm spielte, Mladost verteidigte. In der 48. Minute versuchte Hierländer sein Glück aus der Distanz, wenig später Sandi Lovric – in beiden Fällen war Keeper Damir Ljuljanovic gestellt. Auch wenig später konnte er nicht überwunden werden, denn Philipp Zulechner wusste einen Abpraller nach Lovric-Schuss gekonnt aus kurzer Distanz über das Tor zu wuchten. Das hätte der Ausgleich sein müssen. Wenig später dann aber, wie aus dem Nichts taucht nach schönem Pass aus dem Mittelfeld plötzlich Ivan Knezevic vor Jörg Siebenhandl auf, der Grazer Neuzugang gab sich in dieser Situation aber keine Blöße und brachte das Leder sicher unter Kontrolle und hielt seine Mannschaft so im Spiel, das hätte nämlich die traurige Vorentscheidung sein können. Sturm fiel in weiterer Folge immer noch durch Distanzschüsse aus, aber Hierländer (70.) und Lovric (86.) scheiterten mit ihren Versuchen. Der eingewechselte Fabian Schubert konnte sich an der Strafraumgrenze in der 82. Minute einmal sehr gut gegen zwei Gegenspieler durchsetzen, aber auch er brachte den Ball nicht im Tor unter. Schön langsam wurde Gewissheit, was sich niemand am heutigen Tage erwartet hätte: eine Niederlage des SK Sturm, auch wenn die Montenegriner die letzten Minuten zu zehnt beenden mussten. Die Nummer 13, Andrija Kaludjerović,  musste nach einem rüden Foul mit Gelb-Rot vom Platz. Ein zurecht wegen Abseits aberkanntes Tor von Deni Alar, ein abgefälschter Schuss von Schubert und etwas Angriffsgeplänkel später stand Sturm als Verlierer fest und die Auftaktpleite war perfekt. Sturm konnte im eigenen Stadion kaum gefährlich werden und steht für das Rückspiel kommende Woche nun gehörig unter Druck.

Stimmen

Christian Schulz:

Deni Alar:

Philipp Zulechner:

Franco Foda:

Günter Kreissl:

Bilder

Spieldaten

 

 

34 Kommentare

  1. Marchanno Diaz Rabihou sagt:

    Bla bla wir haben keine einzige Schangse zugelassen, hatte selber sehr viele Torschangsen, wir waren total überlegen, wir können auch auswärts Tore schiessen… bla bla –

    und nicht vergessen das neue Spieltagserlebnis im und ums Stadion !!

    3
    • Neukirchner sagt:

      Nicht zu vergessen das neue SturmTV: 1 1/2 live aus Messendorf: Jahrtausendtrainer Lord Franggo und „sein“ Kapitän Schulz (insgesamt 60 netto im Monat) beraten sich in den Katakomben welche Stutzen die Mannschaft beim nächsten Spiel drüberstreift. Alles live!!!! Spielmacher? Torjäger? Na, des brauch ma net!!!

      2
    • Jocole sagt:

      Wollte mir in der Pause ein Getränk holen..15 min hab ich eh Geduld gehabt, weitere 5- 10 Minuten hätte es gedauert auf der Längsseite Sektor 5! Eine Kantine hatte geschlossen….So viel zum Thema Spieltagserlebnis….

       

      3
  2. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Wens interessiert:

    Foda 3.0 hat jetzt einen schlechteren Punkteschnitt als Hyballa…what a Time to be alive…

    1
    • Rockstar Rockstar sagt:

      und trotzdem 3. letzte Saison….. scheinbar holt der Foda einfach mehr aus den Punkten raus.

      0
  3. SKPSG sagt:

    Das einzig positive an dem Abend war Zulj. Er hat eine gute Übersicht, kann Dribbeln, hat Passsicherheit und kann Bällen annehmen. Torschüsse sollte er aber glaub ich eher nicht aus der Distanz versuchen. Ansonsten alle schwach bis mäßig außer Zulechner und Schulz. Die waren teileweise Katastophal. Wegen deren technischen Unzulänglichkeiten hat Sturm heute das Spiel verloren. Ich hoffe es ist klar das Spendelhofer und Maresic unsre IV in Zukunft stellen sollten und wir noch einen Stürmer holen müssen. Aber auch Foda hat das vercoacht. Keine breite, keine Schüsse vor dem 16er, nur Flanken oder versuchte Kombinationen. Wir brauchen doppelt besetzte Flügel, das Mittelfeld muss sich felxiebler bewegen, bei Flanken braucht man 4-5 Leute im Strafraum und vor allem bei diesem Tormann einfach öfters schießen im Strafraumgedränge. Sturm hat eh immer gleich wieder den Ball gehabt.. Wie immmer gegen mauernde Gegner schaut Sturm mau aus.. Da funktioniert halt kein Konterfußball..

    2
  4. RAM6I sagt:

    Abgesehen von der 8-10 Mann Mauer der Gegner und dem Teils sehr provokanten Spielstil und unfairen Aktionen.

     

    Sind wir an unserem eigenen Unvermögen gescheitert. Es kann doch nicht sein, dass wir gegen Gegner sobald sie sich hinten rein stellen, kein Mittel mehr haben.

    Das war schon unsere Schwäche im Frühjahr und jetzt nimmt der rote Faden Gestalt an.

    Dazu finde ich es sehr kontraproduktiv Schüsse zu tätigen die von vornherein zum scheitern verurteilt sind..meine hier besonders den Schuss vom Koch (1te Halbzeit wo eigtl. endlich mal Raum gewesen wäre)

    Zu Unkonzentriert wird vor dem 16er agiert..auf einmal herrscht null Übersicht, dazu hätte man nur mit dem Ball in den 16er vorschreiten müssen, bei diesem Gegner hätte früher oder später ein Elfer für uns heraus geschaut!

    Dennoch bin ich der festen Überzeugung, sollte wir innerhalb der ersten 20 Minuten auswärts ein Tor schießen und keines bekommen..fährt unsere Mannschaft mit denen Schlitten.

     

    BITTE BURSCHEN, TRainiert bis dorthin SCHÜSSE und feilt mehr an der Übersicht (Hoffe hier hilft zukünftig das System von AntonPaar!!!

     

    Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und gegen diesen Gegner müssen wir drüber fahren…..

     

    So nun zu den Spieler:

     

    Koch erste Halbzeit „Katastrophe“

    Lyko schwach (Kann mehr)

    Maresic (hoffe der bekommt bald einen besseren Vertrag angeboten u. hoffe er bleibt)

    Schulz (sry, wie kann man in der Situation so reingehen mit der Erfahrung)

    Röcher (hätte mir mehr erwartet nach den Testspielen, kam für mich zu wenig)

    Zulji (wird uns noch Freude bereiten)

    Lovric (bin ich froh das Piesinger statt ihm im Frühjahr gespielt hat. Achtung Sarkasmus)

    Hierländer (der wollte unbedingt, doch so wirklich klappte nichts)

    Alar (HÄ‘?? War der gestern echt am Feld??? Sorry da muss mehr kommen..Freiräume schaffen, mehr anbieten..aber vorne nicht hinten)

    Zulechner (Na geh bitte, Ball einfach abtropfen lassen und der wäre drin gewesen..aber nein wir machen nen Hammer Schuss draus)

    Schubert (Sollte statt Alar beginnen, da kam in den letzten Minuten einfach mehr)

    Schmerböck (Hätte gedacht er kommt mehr über Außen, leider Fehlanzeige)

    Huspek (war ok)

     

    In Allem ganz ok, aber nicht Durchschlagkräftig genug…Sorry Leute, da muss einfach mehr kommen von Euch!

     

    Foda…mach deine Jungs so richtig heiß für die Revanche Auswärts….die da unten sollen uns nicht vergessen..(Im Negativen Sinne für Sie)

     

    1
    • so schlecht war alar nicht

      0
    • graz4ever sagt:

      Ja, i hab Alar a eher net zu den Schlechteren gesehen..er is halt sehr unauffällig, aber kann sehr schnell Gefahr erzeugen (siehe Abseitstor zB) und vor allem hat er a ganz gute Übersicht..

      Zulechner war a absolute Zumutung.. statt ihm sollte Schubert beginnen..

      Zujl (besonders) und Maresic haben mir mit Abstand am Besten gefallen..

      0
    • flo1909 sagt:

      Alar war nicht einer der Schelchteren, sondern der Schlechteste!!! Ich war 2-Mal bier holen und bin damit glaub ich mehr gelauen als er!!!! 90 Minuten zentral 20 Meter vorm Tor zu stehen; weiß nicht was schlechter sein könnte: hinter dem Tor vielleicht!!

      1
    • jott1976 sagt:

      Ja wir müssen unbedingt noch einen Stürmer holen.

      Schubert habe ich im Testspiel in Kumberg gesehen. Dort war er eine Katastrophe in HZ2.

      Gestern ist er zu spät gekommen um ihn wirklich bewerten zu können.

      Zulechner und Alar waren gestern Beide grottig.

      Bitte holt noch einen Stürmer. Aber einen der uns sofort helfen kann und keinen 17-20jährigen Zukunftsspieler!

      0
  5. Nock-74 sagt:

    Na wenigstens hat man denen, die noch wegen einem Abo überlegt haben, die Entscheidung abgenommen!

    1
  6. Julian sagt:

    Ich verstehs einfach nicht: Man wird wohl bemerken, dass es schon seit Jahren unsere Schwäche ist gegen mauernde Gegner zu spielen (siehe St.Pölten, Mattersburg usw). Warum probiert man es gegen diese Gegner die alle 1,90+ sind durchgehend mit hohen Bällen. Die Außenbahnen waren immer so schön frei und wenn wir dort den Ball hatten kamen wir auch ziemlich gut durch. Hat man versucht den Ball ins Tor zu tragen? Lovric war der einzige der geschossen hat aber immer drüber. Herr Kreissl, hol uns bitte noch einen Stürmer (ala Djuricin) Ich denke da kann man ruhig ~1Mio in die Hand nehmen für einen guten Stürmer sonst sehe ich diese Saison schwarz mit Zulechner als Spitze. Er ist sooo unsicher am Ball, hat 0 Ballkontrolle und schiessen kann er auch nicht wirklich.

    Zu den Zuschauerzahlen: Da freut sich jeder, dass wir EL spielen können und dann haben wir 7100 Zuschauer?!??! Ich selbst bin seit 2 Jahren Abobesitzer in der Nord, und was die an Stimmung heute gemacht haben war unglaublich. Und der Rest des Stadions LEER. Und unsere Schönwetterfans sitzen zuhause auf der faulen Haut und schauen im TV und schreiben dann schei*** auf Facebook. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass es immer weiter bergab statt bergauf geht…

     

    Ich bin trotzdem noch zuversichtlich, dass wir es im Rückspiel noch schaffen werden. DIE GEGNER KÖNNEN NICHTS

    Zu den Kommentaren auf Facebook will ich gar nichts mehr zu sagen, da sieht man wo/wer die richtigen Fans sind.

     

    In dem Sinne, AUF DIE SCHWOAZEN

     

    1
    • RAM6I sagt:

      @Julian

       

      Man muss auch diese Fans verstehen..nicht jeder kann durch seine pure Liebe zum Verein über Alles hinweg sehen.

      Zu lange haben wir das gleiche Problem, kaum mauert der Gegner, besitzen wir keine Möglichkeit mehr durch zu kommen. Wie du selbst an merkst. Werden dann nur noch Hohe Bälle gespielt. Anstatt den Ball flach zu halten und von freien Spielern, Räume geschaffen werden oder das Spiel in die breite verlagert wird um vll. Eine Lücke im Zentrum zu schaffen.

      Bei diesem Gegner gehört auf Körperkontakt gespielt ihn zum foulen zwingen..am bestem im 16,er..Raum.

      Aber gebe die Hoffnung auch nicht auf, der Gegner ist mehr als machbar.

      3
    • Derschowieder sagt:

      Ähm, und wo genau soll diese geforderte Million jetzt herkommen?

      0
  7. Nimrod sagt:

    „Wie tut man dem SK Sturm am meisten weh?Indem man ihm ganz einfach den Ball überlässt.“ (Zitat ballverliebt.at)

    Das trifft’s ganz gut, finde ich. Ich frage mich nur, ob man das nicht trainiert hat, gegen so eine Mauer zu spielen. Es war 94′ der gleiche Kick. Entweder durch die Mitte oder Weitschüsse, die weit am Tor vorbeigingen. (Außer der von Lovric)

    1
  8. flo1909 sagt:

    Keine Frage viele Spieler mit schwacher Leistung: Hierli nicht gut, Lyko auch nicht, Zulechner schwach, Alar unterierdisch!!!

    Aber zu aller erst war das wider mal ein tacktische totalversagen!!!!! Keine Dynamik, postition halten um jeden Preis, und keine Idee außer Ball hoch hinein; Flake 43 und 67 wurden aus Zufall gefärhlich, mehr war da nicht. 93 Minuten gegen so einen Gegner hat man keine 5 Chancen herausgespielt, die die wir hatten waren Zufall oder Weitschüsse!!! Das war nicht heute einmal so, sondern geht seit Jahren so, wenn eine Gegner destrutkiv spielt hamma Glück und durch Zufall fällt einer rein oder halt eben nicht, Plan hamma keinen!!!!

    Einen neuen Stürmer brauchma sicher denn mit Zuli und Alar wirds schlimm!!! aber kein Stürmer wird uns retten, solange wir tatktisch keinen Plan haben wie wir gegen solche Gegner spielen sollen!!!

    1
  9. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Man muss sich vorstellen…wir haben den dreifachen Marktwert der Truppe und können in 90 Minuten kein Tor gegen die erzielen…

    Und dann Schulz und Foda nach dem Spiel: Die feiern wie wenn sie schon aufgestiegen sind…(sollens weinen wenns als Truppe mit Landesliga Niveau ne Profimannschaft daheim besiegen)

    „Die werden sich noch wundern“

    Große Worte wenn man DAHEIM kein Türl reinkriegt aber auswärts gleich 2 schaffen will…

    0
  10. rio sagt:

    Na klar sah es nicht so schlecht aus, aber man übersieht, dass uns einfach der Ball „gelassen“ wurde und erst 20 m vor dem Tor die Attacken starteten. Und dagegen wussten wir zu keinem Zeitpunkt ein Mittel! Wir schafften es einfach nicht mit Spielwitz und Tempo den Riegel zu knacken. Die Herrschaften aus dem Süden werden zu Hause kaum anders spielen, können sie wahrscheinlich auch gar nicht, daher überrascht der Traineroptimismus um so mehr.

    Und eines noch: Sollte ich nicht irgendwas verschlafen haben, war der gegebene Elfer klarer Torraub und somit mit Rot zu belohnen. Also über Pech brauchen wir uns nicht zu beklagen!

    0
    • Nimrod sagt:

      Ob Schulz ausgeschlossen worden wäre oder nicht hätte keinen Unterschied gemacht… Bezeichnend war, als FF die 4er-Kette aufgelöst hat, wurde Schulz aus dem Spiel genommen und nicht Maresic.

      0
    • Nock-74 sagt:

      Das war ja unser Pech, dass er ihn nicht ausgeschlossen hat!

      Jetzt darf er im Rückspiel wahrscheinlich wieder ran!

      0
    • Donprackus sagt:

      Die Doppelbestrafung mit Elfer + Roter Karte gibt es nicht mehr, wenn der Spieler versucht gegen denn Ball zu attackieren, was ja der Fall war.

      Hätte er ihn einfach von hinten umgerissen, wäre es eine rote gewesen.

       

       

      0
  11. Julian sagt:

    Vorschlag Rückspiel:

     

    Siebenhandl;Koch, Schulz/Spendlhofer (wenn fit), Maresic, Lyko; Jeggo, Lovric; Röcher, Zulj, Hierli/Schmerböck; Alar

     

    Denke so wird das schon funktionieren da Zulj als 10er sicher Alar gut ins Spiel bringen kann sofern er mehr arbeitet…

     

    0
    • RAM6I sagt:

      hmm..zwei/drei Positionen würde ich ändern…

       

      Jeggo (wäre für diese Partie nicht der richtige Spieler) Abräumer überflüssig

       

      Alar würde ich als Dank auf die Bank setzen, da kommt zu wenig v. ihm.

      Schmerböck statt Röcher zu Beginn

       

      Also…

      Siebenhandl, Koch, Spendi, Maresic, Lyko, Lovric, Zulji, Schmerböck, Huspek/Schmid (Tempo) Hierländer, Zulechner/Schubert/Filip

       

       

      1
  12. brent_everett sagt:

    boah.. Was für eine Komödie! Gegen so einen schwachen Gegner verlieren, gegen eine Landesligamannschaft, die objektiv 2 Klassen schwächer ist – wie geht denn sowas? 90 Minuten Ballwegschlagen hat gereicht. Und wie die sich danach gefreut haben über ihren Analog Fussball. Oder der Öhrli Gedächnisrückpass nach 30 Sekunden! Der erste Anruf von Kreissl heute in der Früh war garantiert bei Avlonitis. Und die Schiris? Waren die echt oder war das canded camera, als gegnerische Spieler den Linienrichter überredet haben, doch Abseits zu wacheln.. Da musste wohl jeder laut lachen! Und Zulechner hat eindrucksvoll bewiesen: der er ist kein Knipser, eher das Gegenteil! Bitte GK kauf uns einen Striker! Salzburg möchte Oberlin loswerden – der könnte doch passen?

    0
    • Schworza99 Schworza99 sagt:

      Und wenn Kreissl den Ramos holt: Nummer 1 in der IV ist Schulz, 2 Spendelhofer und die restlichen können sich um die Bank streiten. Jeggo hatte auch seine Aussetzer, hat sich dann aber gefangen. Maresic wirkt neben ihm wie der Ex Nationalspieler Deutschlands und erfahrenere Mann…

      Den Schiri kannst nicht belangen (selbst wenn er nix kann), wennst gegen ein Team ohne Namen am Trikot nicht treffen kannst hast nicht mal in der Quali zum EC was verloren…

      Wir bräuchten halt nen Stürmer, aber dem Verein scheint das scheißegal zu sein…oder es findet sich keiner der unseren Anti Fussball ertragen will…

      So oder so haben wir uns zum xten mal blamiert gegen ne Amateurtruppe und was wird passieren? Original nix. Bin gespannt ob Kreissl realisiert das man ihn für Misserfolg verantwortlich machen wird…

      0
  13. Donprackus sagt:

    Also wenn der potenzielle nächste Gegner nicht noch einmal extra Motivation fürs Rückspiel gibt…

     

    Fenerbace wäre halt mal richtig geil! Da erinnere ich mich noch an das CL Spiel gg. Gala zurück, bei dem die türkischen Fans richtig Gas gegeben haben (und natürlich auch an das Ergebnis…)!

    1
  14. vampy99 sagt:

    Wir wollten ohne Gegentor bleiben und das ist uns bis zum Gegentor eigentlich auch ganz gut gelungen.

    2
  15. flo1909 sagt:

    http://www.sksturm.at/

    auch so kann man die partie sehen; Sturm mit vielen ideen!!

    0
  16. django sagt:

    Fenerbahce würde das Stadion füllen , wäre sicher Ausverkauft , wäre aber eher ein Auswärtsspiel , da man über Ö-ticket die Karten bekommt , und ca 300000 Türken in Österreich Leben . wären sicher 5 bis 8000 Fenerbahce Fans in Liebenau , die Chance für einen Austieg würden bei 0,1 % liegen

    2
  17. GazzaII sagt:

    Das Problem bei Foda ist, wenn Schulz seinen X-ten kapitalen Bock bei uns schießt gehören Fehler beim Fussball einfach dazu, hätten ein Maresic oder Lovric den gleichen Bock geschossen, hätten Sie wohl den ganzen Herbst nicht mehr gespielt…

    2
  18. Soviel ideenlosigkeit findest bei keiner manschaft is ja a wahnsinn das man gegen an etwas stärkeren landesliga verein 90minuten lang nichts auf die reihe bringt um ehrlich zu sein seit ich den nächsten gegner weiss bin ich mir nicht so sicher ob es gut wäre aufzusteigen den wenn ma so gegn fener auch spieln wirds 2stellig und wenn i scho hör ja wir haben 90minuten auf ein tor gespielt i man was erwartets ihr euch das podgorica uns an die wand spielt? Is ja net normal sowas und dann vom kreissl des schön reden zipft mich auch an wo is da anschiss wo is des klipp und klare der abend war zu vergessen wo is des ganze?? Übern foda fang i gar net an das is mei meinung sowieso das er weg ghört.

    Olle ba sturm ruhen sich auf !1! Halbe saison aus wo 2 spieler bei uns einfach den unterschied gmacht ham nr1 edi der war schnell und a brecher hat platz fürn alar gmacht des was da zulechner net kann wall der muss amoi schaun das er grod rennen kann

    Nr2 matic der eben die perfekten pässe in die löcher spieln hat können

    Oiso i hoff wirkli das im sturm was nachjustiert wird wall sonst seh i schwarz für die saison

    0
    • graz4ever sagt:

      I denk unsere Hauptproblem, is unser Ideenlosigkeit im Spiel und das Unvermögen, variable Spielzüge/-systeme einzustudieren bzw auf verschiedene „Gegner-Einstellungen“ zu reagieren..

      0

Schreibe einen Kommentar