„Ein derrangelter Sieg“

Stimmen: FC Admira Wacker Mödling vs. SK Sturm Graz

Gestern holte sich der SK Sturm Graz bei der Admira einen auch aufgrund des Spielverlaufs immens wichtigen Sieg, denn nach einer verspielten Führung und dem folgenden Rückstand konnten die Grazer das Spiel noch einmal drehen. Wenn das keine Stärkung für das Selbstvertrauen der Blackys war …

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Günter Kreissl

Eine Spielanalyse:

Dass zwei Neuzugänge getroffen haben, freut den Sportdirektor natürlich besonders, oder?

Philipp Hosiner

Nur zwei bis drei Minuten warst du am Feld gewesen, ehe du dein Tor erzieltest …

Der Sieg war sicher wichtig für die Moral …

Ein Stürmer wird an seinen Toren gemessen, bist du mit dir bisher zufrieden?

Markus Lackner

War dieses Tor ein Sonntagsschuss?

War das für dich heute ein besonderes Spiel? Immerhin hast du 18 Jahre lang für die Admira gespielt …

Anzeige

7 Kommentare

  1. Grazhopper sagt:

    Die Analyse ist eigentliche ganz einfach: Schlechtes Spiel, glücklicher Sieg !

    Die 3 Punkte freuen mich natürlich, allerdings sehe ich keinerlei Fortschritte in der Mannschaft. Viele Stoppfehler, keine guten Laufwege, das 1vs.1 wird gar nicht erst versucht (lieber schnell den Ball wegdreschen), unnötige Rückpässe, lustloses herumgetrabe, kein Pressing, extrem viele Fehlpässe usw.

    Die Bezeichnung „Profi“ haben in dieser Gurkenliga wirklich nur eine Handvoll Kicker verdient, so ehrlich sollte man dann schon sein, die Ö-Buli ist leider nur eine bessere Amateurliga.

    Hab mir gestern nach dem Sturmkick, Watford vs. ManUnited angeschaut, dort wurde richtiger Fußball gespielt (Leidenschaft, schnelles Spiel nach vorne, herrliche Kombinationen, schön herausgespielte Torchancen, ein wirklich unterhaltsames Spiel) was sich jedoch kurz zuvor in der Südstadt abgespielt hat, hatte mit „Profi“ Fußball recht wenig zu tun, die Sturmfans wie immer Top, aber der Rest war leider grausam anzuschauen.

    Die einzige Mannschaft die halbwegs attraktiven Fußball bietet in Österreich, sind die Bullen, es schmerzt mich wirklich das zugeben zu müssen, aber es ist leider ein Fakt.

    Die Bundesliga besteht aus 11 Amateur Mannschaften und einem Milliarden Konzern der die Liga beherrscht, traurig… naja, damit werden wir uns wohl die nächsten Jahrzehnte abfinden müssen.

    Übrigens… eure abfällige Kommentare könnt ihr euch gleich sparen, ich werde nicht in Zukunft „nur“ Premier League schauen, weil mir die Ö-Buli ja so auf den Sack geht, ich werde auch weiterhin meine Schwoazn unterstützen (in welcher Form auch immer).

    Ich wollte nur mal meinem Ärger bezüglich der Liga Situation Luft machen, nicht mehr und nicht weniger.

    4+
    • blacKnight sagt:

      Soll sturm gleich gut spielen wie eine mannschaft mit dem 10-fachen marktwert? Wir sind nicht pl niveau und auch nicht ajax niveau und werdens nie sein. Auf was wir hoffen können, is dass wir an das niveau der letzten saison wieder anschließen. Aber das wird schwierig und braucht geduld und unterstützung von den fans. Es wird jedenfalls nicht besser wenn wir jetzt einen neuen trainer fordern, auf die spieler schimpfen und jeden fortschritt mit vernichtender kritik zertrampeln. Ich bin richtig froh, dass wir das spiel noch gedreht haben. War schwierig genug trotz überzahl.

      1+
  2. Duddy sagt:

    Naja wenn ich mir nur Spiele von ManU, City und Liverpool reinzieh, könnte man ja glauben die ubtere Tabellenhälfte in england is auch a Amateur Liga. Oder der Grottenkick vom VFB grad gegen Freiburg.

     

    Alles Amateure.

     

    Na leck mich fett, dass eine neu zusammengewürfelte Mannschaft noch net wie es weiße Ballett tanzt. Unsre Liga besteht aus Vereinen die immer wieder neue Spieler haben werden, da dauerta bei jedem bis was ordentliches entsteht.

    Spätestens im Frühjahr spielt unsere Amateurliga wieder guten Fußball. Damit Hr. Premier League auch wieder Spaß hat. Man muss halt das Niveau der teams in betracht ziehen.

     

    4+
    • Grazhopper sagt:

      Wie kommst du darauf, dass ich mir nur Spiele von United, City und Liverpool reinziehe ???  Also entweder du bist ein Wahrsager der tatsächlich in die Zukunft sehen kann oder du bist einfach nur einer von diesen Typen, die gern anderen Leuten Dinge unterstellen, die nicht stimmen. Ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster und tippe auf letzteres. Lieber bin ich Mr. Premier League, als Mr. Gurkenliga 🙂

      Übrigens deine Aussage, dass die untere Tabellen-hälfte in England ebenfalls Amateure seien, spricht nicht gerade für dich. Nur mal so eine kleine Info am Rande… der aktuell Tabellenletzte der Premier League (FC Burnley) dessen Kader einen Marktwert von 181,75 Mio. € hat, würde ich jetzt nicht gerade als Amateurhaft bezeichnen.

      Das VfB vs. Freiburg jetzt nicht gerade das Beste ist was die deutsche Buli zu bieten hat, ist klar, aber selbst dieses Spiel war um Klassen besser, als das was ich am Samstag in der Südstadt gesehen hab.

      Neu zusammen gewürfelte Mannschaft ??? Die trainieren jetzt seit ca. 3 Monaten jeden Tag zusammen und haben bereits einige Pflichtspiele absolviert, wann dürfen wir damit rechnen, dass sie anfangen richtigen (guten) Fußball zu spielen. Wie lautet ihre Prognose Mr. Hellseher ???

      Achja… gute Spieler verkaufen und neue integrieren, das ist kein österreichisches Phänomen, sie werden es nicht glauben, aber auch andere Ligen müssen sich damit arrangieren.

      1+
    • Grazhopper sagt:

      PS.: Fragen Sie mal bei Ajax nach, die müssen Jahr für Jahr ihre besten Kicker an Finanzkräftigere Klubs aus ganz Europa abgeben und selbst dann präsentieren sie ihren Fans nicht so einen Grottenkick wie unsere schwoazn Superstars.

      Nur soviel dazu ^^

      3+
  3. rio sagt:

    12 Spiele, Sommenvorbereitung, Länderspielpause und wir suchen nach wie vor verzweifelt ein entsprechendes, erfolgreiches System. Eine Handschrift „Vogel“ ist nicht erkennbar, vorjährige Leistungsträger stehen neben sich, die Neueinkäufe traben so dahin und von Spiel zu Spiel ist nur mit gewaltigem Fanatismus eine Steigerung erkennbar. 3 Punkte freuen mich natürlich, aber täuschen auch nicht über eine eigentliche Katastrophenleistung hinweg. Ja, und dahingehend gebe ich sogar Vogel Recht, bemerkenswert, was ein Trainer (Baumeister) mit einer „no-name- Mannschaft“ leisten kann.

    Unser Kader ist bei Gott nicht der Schlechteste und weit über die Admira zu stellen. Ein Ausschluss und Glücksschuss waren nötig, um das Minimalziel zu erreichen. Vogel wach auf, indem andere in den Himmel gehoben werden, wird man selbst nicht stärker. Jetzt, und wirklich jetzt muss eine Steigerung her und endlich einmal eine Aufstellung gefunden werden, die erkennen lässt, dass es sich um ein Fußballspiel handelt und nicht um eine gescheiterte Reißbrettarbeit eines Fußballakademikers. Die Wahrheit liegt am Platz und nicht bei Pressekonferenzen, Interviews und germanischen Worthülsen!

    2+
  4. Rene90 sagt:

    @Grazhhopper
    dein Zitat
    „Die Bezeichnung „Profi“ haben in dieser Gurkenliga wirklich nur eine Handvoll Kicker verdient, so ehrlich sollte man dann schon sein, die Ö-Buli ist leider nur eine bessere Amateurliga“

    bist auch ein wahrer FB-experte, die Vrteine aus dr Gurkenliga haben sich ja heute wieder richtig schlecht präsentiert in der EL-Gruppenphase -> ich weiß, wegen Salzburg hast du es ja eh richtig geschrieben dass sie eine Ausnahme sind, Rapid hat heute Spitzenverein aus Russland besiegt / LASK hat Besiktas fast ausgeschaltet / Wiener Derby war am Sonntag ein richtig gutes Spiel -> wäre AUT eine Gurkenliga, dann wäre AUT nicht auf Platz 11 in der UEFA Wertung und haben einen fixen Startplatz in der CL -> welche Liga ist dann für dich jene aus Moldawien, Estland etc wenn unsere Gurkenliga eine Amateurliga ist ?

    0

Schreibe einen Kommentar