Donis Avdijaj – Die Zeichen stehen auf Abschied

Schalkes Talfahrt geht weiter. Am Samstag erreichten die Königsblauen im Bundesliga-Spiel gegen den FC Ingolstadt nur ein 1:1-Unentschieden. Damit konnten die Knappen nur einen Sieg aus den letzten sechs Pflichtspielen holen. Der Trainer der Gelsenkirchener, André Breitenreiter, sprach nach dieser Begegnung erstmals offen darüber, woran es auf Schalke derzeit hakt:

„Wir haben keine großen Variationsmöglichkeiten, der Kader ist nun mal klein, auch der große FC Schalke darf sich keinen Zacken aus der Krone brechen, sich das einmal einzugestehen“, monierte er und übte damit auch Kritik an Sportvorstand Horst Heldt, dessen Abschied mit Ende dieser Saison immer näher rückt.

Somit verdichten sich zunehmends die Indizien, dass der FC Schalke 04 Avdijaj bereits in der Winterpause nach Gelsenkirchen zurückholen wird. Heldt – der nicht unbedingt als Fan des Osnabrückers gilt – hat Mike Büskens nichtsdestotrotz die Order gegeben, Avdijaj zu beobachten und sich mit ihm in Kontakt zu setzen.

Gegenüber SturmNetz äußerste sich Sturm-Trainer Franco Foda ja bereits über diesen möglichen Abgang in der Winterpause. Man sei ohnehin bereits darauf vorbereitet, blieb der Mainzer gelassen, zudem habe man ja im Sommer Sascha Horvath verpflichtet und mit Daniel Offenbacher einen weiteren Spieler, der diese Position ausfüllen könne.

donis avdi sturmfotoservice

(c) GEPA pictures/ Energie Steiermark

Dass Avdijaj sich in Graz an und für sich wohl fühlt, hat der Offensivspieler mehrmals bekräftigt. Allerdings gilt es als offenes Geheimnis, dass einige seiner Mitspieler mit Avdijajs Sonderstellung innerhalb des Teams so ihre Probleme haben. Dem derzeit an einer Muskelverletzung laborierenden Spieler bleiben im Herbst noch sechs Spiele, seine Extraklasse unter Beweis zu stellen. Wie sehr seine Kreativität und Unbekümmertheit dem Spiel des SK Sturm derzeit fehlen, wurde beim Auswärtsspiel gegen Rapid Wien klar ersichtlich.

Update – 11.11.2015:
Nach „Sport Bild“ muss Schalke 04 bis 30.11.2015 die Entscheidung, ob sie die Rückholoption in Anspruch nehmen, kundtun.

 

 

9 Kommentare

  1. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Also Hovrath (der gefühlte 1 Mal in der Startelf war) und Daniel Yellow Offenbacher sollen Avdijaj ersetzen?
    Wenn wir im Winter nicht auf dem Transfermarkt zuschlagen ist das höchste aller Gefühle der 4. Platz…
    Einzige Hoffnung ist der ÖFB Cup. Nur sind dort Rapid, Salzburg und Austria auch noch dabei…

    2+

  2. Neukirchner sagt:

    Über den Satz „Offenbacher (!!!!) kann diese Position ausfüllen“ habe ich mich schon beim MB maßlos geärgert. Das ist ja nicht einmal ein schlechter Scherz.

    3+

    • black_aficionado sagt:

      Offenbacher kann nicht einmal Offenbacher ersetzen!
      Ich hab selten einen lustloseren, ineffektiveren Spieler im Schwarz-Weißen Dress gesehen!
      Vor allem geht mir seine, offensichtliche, Stammplatzgarantie nicht ein!

      Wir können ohnehin nur hoffen, dass Stankovic bald zurück ist und er den 10er frisch und munter spielt!

      4+

  3. crossbike sagt:

    Ich sehe da eher Stankovic und Horvath auf seiner Position. Stanko wird sicher Stabilität bringen.

    1+

  4. Rene90 sagt:

    Offenbacher :-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))) ohne Worte
    ja Stanko, wenn er zu seiner Form findet, kann diese Position übernehmen

    1+

  5. Fanatiker sagt:

    Das lustige ist eigentlich , im Ruhrgebiet keiner Donis!!!

    Weder in Dorsten, Marl, Gelsenkirchen, Wanne Eickel usw…..

    0

  6. Fanatiker sagt:

    @ Helmut Pi

    War jetzt fast 10 Tage im Ruhrgebiet, und habe in diversen S04 Kneippen Hochburgen jedesmal nach Donis Avdijajs gefragt. Den Jungen kennt da oben keiner.

    Vielleicht können wir Donis länger behalten, brauchen würden wir Ihn.

    2+

Schreibe einen Kommentar