Die Torhüter

Saisoncheck der Saison 16/17 #1

Aufgeteilt auf vier wunderbar knackige Ausgaben werden wir euch in den nächsten Tagen ein Fazit über jeden eingesetzten Spieler der Blackies liefern. Hier fließen die durchschnittlichen Noten aus allen Leserzeugnissen, Spieldaten sowie unsere subjektive Meinung mit ein. Wir wünschen viel Spaß!

Foto: © Martin Hirtenfellner Fotografie

Christian Gratzei: ø-Leserzeugnisnote: 2,30 

Herbst-Note: 2,34, Frühjahrs-Note: 2,24

„Er steht im Tor, im Tor, im Tor und wir dahinter!“ und das auch noch bis ins Jahr 2018. Wer hätte dem 35-Jährigen vor dieser Saison so eine starke Leistung zugetraut? Wohl nur wenige, aber oft genug hat uns der vereinstreuste Spieler der Bundesliga eines Besseren belehrt. Gratzei spielte diese Saison diskussionslos unter den drei besten Torhütern, einzig Alex Walke von RBS und Andreas Leitner von Admira Wacker können ähnliche Statistiken aufweisen, jedoch stand kein Torhüter mehr Minuten auf dem Feld wie der Steirer. Mit 74,02% Fangquote konnte er sogar Michael Essers Wert aus der vergangenen Saison von 73,5% überragen. Keine Frage, die Lücke nach Essers Abgang hätte kaum Größer sein können, aber unsere Nummer eins füllte diese mit einer bisher noch nie bei Christian gesehenen Ruhe zwischen den Pfosten aus. Sein neues Credo „ich versuche einfach jede Sekunde am Platz zu genießen“ geht voll auf. Der SK Sturm stellte diese Saison die zweitbeste Defensive, nur 39 erhaltene Gegentore sind ein bärenstarker Wert, die Wiener Austria auf Platz zwei kassierte im Vergleich 50 Tore. Welchen Anteil Gratzei daran hat, lässt sich beispielsweise an folgender Statistik ablesen: Mit 93 gehaltenen Bällen liegt er auf Platz drei hinter Thomas Gebauer von Absteiger SV Ried und Markus Kuster von SV Mattersburg, die einen inferioren Herbst hinter sich haben. Gratzei wurde also oft genug gefordert, nicht alles wurde von seinen Vorderleuten aufgehalten, doch zeichnete sich Christian ein ums andere Mal aus und sicherte den Grazern mit seinen Paraden wohl so einige Punkte. Am Ende der Saison konnte er seinen Kasten zehn Mal sauber halten und wurde von den SturmNetz-Lesern sieben Mal zum Man of the Match gewählt. Kein anderer Spieler erhielt diese Auszeichnung öfter. Es ist mitunter seiner Konstanz geschuldet, dass Sturm am Ende das Ticket für einen internationalen Startplatz lösen konnte.

Daniel Lück: ø-Leserzeugnisnote: 2,78

Herbst-Note: 2,65, Frühjahrs-Note: 2,92

Lück, welcher zu Beginn der Saison als geplante Nummer eins nach Graz geholt wurde, konnte Gratzei nie aus der Startelf verdrängen. Einen Legionär primär auf der Bank sitzen zu haben, macht natürlich wenig Sinn, deswegen stehen die Zeichen beim Deutschen auch auf Abschied. Mit Jörg Siebenhandl wurde bereits ein Nachfolger geholt. Zurück zum sportlichen Fazit: Lück absolvierte diese Saison gerade einmal 344 Spielminuten, davon nur 134 in der Bundesliga. Hier blieb besonders die 0:4-Heimniederlage gegen die Wiener Austria im Gedächtnis. Lück konnte man dabei allerdings nicht viel vorwerfen. Auch murrte der Deutsche nie aufgrund seines Dauerparktickets auf der Ersatzbank, brachte nie Unruhe in die Mannschaft und war zur Stelle, wenn man ihn brauchte – wichtige Eigenschaften einer #2. Lück hat in Ansätzen sein Potential zeigen dürfen, bei einigen anderen Bundesligisten hätte Lück wohl auch regelmäßig Einsatzzeiten bekommen. 

Tobias Schützenauer & Fabian Ehmann

Für die beiden Jungtorhüter, welche auch in österreichischen Nationalauswahlen spielen, gilt es die Geduld zu wahren. Schützenauer könnte nächste Saison in der Ersten Liga in Kapfenberg weitere Luft im Erwachsenenfußball schnuppern, Ehmann bekommt wohl mit dem ebenfalls erst 18-Jährigen Christopher Giuliani neue Konkurrenz bei den Amateuren. Schützenauer nahm vier Mal auf der Ersatzbank der Profis Platz, Ehmann immerhin drei Mal, jedoch stand „Schützi“ 18 Mal in der Startelf der Amateure, Ehmann nur neun Mal. Sturm hat, das ist sicher, zwei – mit Giuliani sogar drei – große Talente auf dieser Position. Einer des Trios wird sich nächste Saison als #3 hinter Gratzei und Siebenhandl etablieren.

 

 

*Statistiken beziehen sich auf die Bundesliga (Quelle: Bundesliga.at)

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar