Die Nummer 2 in Graz sind (hoffentlich) auch wir

Spielvorschau: SK Sturm Graz Zwo vs. Grazer AK Eins

Nach langem Hin und Her bezüglich Termin und Austragungsort ist es heute tatsächlich so weit: Die Sturm Amateure treffen in der 17. Runde der Regionalliga Mitte in der Merkur Arena auf Spitzenreiter und Pokalüberraschung GAK. Für die Jung-Blackys geht es vor allem darum, für die knappe 2:3-Niederlage im Hinspiel Revanche zu nehmen. In einer flotten Begegnung vermochte die Elf von Thomas Hösele an gleicher Stelle im August des Vorjahres vor über 6.000 Besuchern den wesentlich routinierteren Gegenspielern zwar streckenweise durchaus Paroli zu bieten, der Sieg für die Rotjacken war nichtsdestotrotz leistungstechnisch verdient. Das soll sich laut dem Trainer heute allerdings ändern: „Wir sind im Herbst mit zu viel Respekt vor der Kulisse und dem Gegner ins Spiel gegangen. Das wird sich diesmal ändern, weil meine Spieler das Umfeld und auch den GAK mittlerweile kennen. Agieren statt reagieren, unser Spiel durchziehen, dominant auftreten und stets präsent sein, muss unsere Devise lauten. Ob es nun gegen den GAK oder einen anderen Gegner geht, ist nicht so wichtig. Wir gehen in jedes Match, um zu gewinnen“.

Amateure gut in Schuss und in Bestbesetzung

Im ersten Spiel in der Frühjahrssaison kamen die Amateure bereits gut aus den Startblöcken. Beim Tabellenfünften aus Stadl-Paura konnte die Hösele-Elf durch Tore von Winfried Amoah, Lukas Fadinger und Vincent Trummer einen souveränen 3:0-Auswärtssieg einfahren und einiges an Selbstvertrauen für das – für fast alle Spieler – erst zweite Auftreten in der Merkur Arena tanken. Zudem kann der Trainer aus dem Vollen schöpfen, weiß aber auch um die Stärken des Gegners: „Sie agieren effizient, haben ein starkes Mittelfeld, sind stets gefährlich bei Standards und beherrschen das Umschaltspiel.“ Nicht umsonst führen die Rotjacken die Tabelle in der Regionalliga Mitte mit sieben Punkten Vorsprung auf Deutschlandsberg an, siegten in der letzten Runde in Bad Gleichenberg mit 2:0 und vermochten im Cup die Wiener Austria sensationell aus dem Bewerb zu kegeln. 

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Der Gegner erwartet sich ein „interessantes Spiel“

GAK-Trainer David Preiß zollt den Sturm Amateuren einiges an Respekt und sieht Sturm als schweren Gegner: „Die jungen Schwarzen sind derzeit richtig gut drauf. Sie sind laufstark und technisch beschlagen, das wird sicher ein interessantes Spiel“, so Preiß, der als 20-Jähriger selbst für die Blackys spielte, dem als Aktiver jedoch nie der Durchbruch gelang. Nur ein einziges Mal durfte der heute 40-Jährige für 19 Minuten – allerdings im Trikot der Rotjacken – in der Bundesliga ran. Den Cheftrainerposten musste er erst unlängst an Enrico Kulovits abgeben. Da Preiß nicht die für die 2. Liga notwendige Trainerlizenz besitzt, ist er seit diesem Winter am Papier zum Teamtrainer degradiert, damit der GAK erst überhaupt um eine Lizenz für die zweite Spielklasse ansuchen konnte. Seinem Team wird heute neben den Langzeitverletzten Dieter Elsneg und Luca Puster auch Sebastian Prattes nicht zur Verfügung stehen, da sich dieser in Bad Gleichenberg die fünfte gelbe Karte abgeholt hat.

Den Nachwuchs unterstützen

Nachdem die aktive Fanszene aus durchaus nachvollziehbaren Gründen und unter dem Motto „Wann Derby ist, bestimmen wir“ das Hinspiel boykottierte, darf man bei der Revanche doch auf regen schwarz-weißen Besuch hoffen. Die Nachwuchskicker haben sich heute eine tolle Kulisse und vor allem auch ein echtes Heimspiel mehr als verdient. Für die Sturm-Fans werden die Sektoren 15 bis 22 geöffnet sein, Abonnenten haben für dieses Spiel freien Eintritt, müssen aber eine Tageskarte in den Sturm-Shops lösen. Diese können dort gegen Vorweis der Abo-Karte abgeholt werden. Von offizieller Vereinsseite wird zudem geraten, sich die Eintrittskarten rechtzeitig, am besten schon vorab, zu sichern, um das Gedränge vor dem Spiel in Grenzen zu halten.

Mögliche Aufstellungen und Spieldaten

Sturm Amateure: Giuliani; Obermair, Ferk, Geyrhofer, Trummer; Wagnes, Ostermann; Amoah, Fadinger, Zettl; Krienzer

GAK: Haider; Zündel, Graf, Pfeifer, Kozissnik; Säumel,Perchtold; Kiric, Hackinger; Wendler, Rother

Ankick 19:00, Merkur-Arena, Schiedsrichter Andreas Kolleger

Alle ins Stadion! Für Entschuldigte: Unser SturmNetz-Live-Ticker startet um 18:50!

 

 

Anzeige

2 Kommentare

  1. Arch Stanton sagt:

    Das nenn ich einen Wochenendbeginn. Alle ins Stadion!

    Schöne Spielvorschau mit schönem Titel. Wenigstens auf Sturmnetz wird unserem Nachwuchs angemessener Respekt gezollt.

    1+
  2. SchwoazaSteira92 sagt:

    Ich persönlich besuche kein Spiel der Amateure. Werde es auch heute nicht tun. Wäre ja scheinheilig iwie. Nur weil der „Erstgeborene“ (Anm. 2012)Liebenau besucht?

    0

Schreibe einen Kommentar