Die Fangruppen zu Besuch bei den Nachwuchskickern!

Auch heuer bescherten die Sturm-Fans den Zukunftshoffnungen ein besonderes Erlebnis.

Wie schon in den letzten beiden Jahren, besuchte am gestrigen Samstag die Grazer Nordkurve die Nachwuchsmannschaften des SK Sturm beim Hallenturnier in der ASVÖ Halle Graz. Seit Tagen rief das Kollektiv 1909 zu einem zahlreichen Erscheinen der Sturm-Aficionados auf, und das mit Erfolg. Rund 400 Sturm-Fans, für die ein eigener Bereich auf der Tribüne reserviert war, pilgerten heute in die Posthalle um die Jungspunde der U-12 und der U-14, lautstark zu unterstützen. Auch die restlichen Plätze auf der Tribüne blieben nicht ansatzweise frei. Großes Zuschaueraufkommen und somit durchgehend volle Tribünen unterstrichen wieder einmal die hohe Wertigkeit des eigenen Nachwuchses. 

© facebook / sksturm

Für € 2,50 Eintritt, der der Sturm-Jugend zu Gute kommt, konnte man zudem, als Extra-Zuckerl, um 19:30, auch noch ein Spiel der Sturm Legenden gegen ein All-Star-Team, bestehend aus Ex-*diese Stelle musste leider zensiert werden* und Ex-Sturm-Spielern, bestaunen. Für die Sturm Legenden waren Roland Goriupp, Markus Schopp, Patrick Wolf, Mario Haas, Gilbert Prilasnig, Hannes Reinmayr, Samir Muratovic und Martin Ehrenreich im Einsatz. Das Spiel entschieden die schwarz-weißen Legenden klar mit 8:4 für sich. 

„Die Jugend unserer Stadt – Die Zukunft von Sturm Graz!“

Auch von den jungen Schwoarzen bekamen die Zuschauer so einiges geboten, denn sowohl im U 12, als auch im U 14-Bewerb fuhren die Blackies einen Triple-Sieg ein, sprich vom ersten bis zum dritten Platz standen in beiden Altersklassen ausschließlich Mannschaften des SK Sturm am Stockerl. Die Nordkurve bescherte den Nachwuchsmannschaften ein unvergessliches Erlebnis und gab einen kleinen stimmlichen Vorgeschmack auf das, was sie in Zukunft jedes Wochenende erwarten könnte. Ein riesiges Transparent mit der Aufschrift „Die Jugend unserer Stadt – Die Zukunft von Sturm Graz“ zierte zudem den Fan-Kurven-Bereich. Insgesamt war der 8. internationale Nachwuchscup wieder ein großartiger Erfolg.

 

U-15 scheitert in Passau erst im Finale an Dortmund!

Bereits am Freitag sorgte die U-15 für ein sportliches Ausrufezeichen, als man beim top-besetzten Sonnenlandcup in Passau, vor rund 1500 Zuschauern, erst im Finale die erste Niederlage einstecken musste. In jenem scheiterte man nur knapp mit 2:1 an Borussia Dortmund. Zuvor konnte man in der Gruppenphase gegen Tottenham Hotspur (1:0), SC Freiburg (3:1), SpVgg Deggendorf (1:0), 1. FC Kaiserslautern (0:0) mit 10 Punkten aus vier Spielen den Gruppensieg feiern. Anschließen bezwang man auch RB Leipzig im Viertelfinale mit 3:0 und TSV 1860 München, die den FC Bayern München zuvor aus dem Bewerb kickten, im Halbfinale mit 4:0. Eine unglaubliche Leistung! Trainer Arnold Wetl war naturgemäß sehr stolz auf seine Truppe: „Ich bin unheimlich stolz auf die Jungs. Gegen diese Teams über den ganzen Tag hinweg solche Leistungen abzurufen ist sensationell. Der Turniersieg wäre möglich und verdient gewesen.“

Anzeige

Schreibe einen Kommentar