Anzeige

25 Kommentare

  1. burenheidl sagt:

    Ich muss jedes Mal, wenn ich den Namen „Friese“ lese, vor allem im Ticker, an den Fink denken, denn der war bei Interviews bisher der Einzige, von dem ich diesen Namen je gehört habe. Das hat zur Folge, dass ich auch an die Austria und diverse Trainer-Emporkömmlinge aus seinem Tross denken muss; also keine wirklich positiven Assoziationen. Also meine Frage: Wird Friesenbichler tatsächlich von irgendwem im Verein Friese genannt oder ist das noch ein Austria-Relikt, das sich hier auf sturmnetz festgesetzt hat?

  2. blackfoxx sagt:

    Hmm…wie gegen Rapid schon mit den Gedanken in der Kabine und durch den Gegentreffer derart ausgenockt, dass 2. HZ nix mehr geht (gegen Rapid war wenigstens HZ1 ok…). Ansonsten meiner Meinung nach zu spät gewechselt. Man muss auch sagen, dass Altach nie gewonnen hätte, wenn sie den Ausgleich nicht geschenkt bekommen hätten, so hat quasi eine an sich verunsicherte Mannschaft den nötigen Schub bekommen…unfassbar diese LiRi-Leistung, ruhender Ball und 2 Mann 2m Abseits. Schwierige Phase kommt auf uns zu, schau ma mal wie weit Trainerteam und Mannschaft schon sind!

    • Schworza99 sagt:

      Der Schriri ist nicht schuld an der Niederlage. Er war nicht gut aber zu sonstigen Leistungen schon eher einer der Besseren.

      Altach war uns offensiv deutlich überlegen. Das ist peinlich, die sind Abstiegskandidat. Die peinliche Kiti Schwalbe war ein Ausdruck der Verzweiflung, die wohl auch intern gespürt wird. Sind wir offensiv gefordert ist das Spiel vorbei. Andere Mannschaften wissen das auch.

      Vorne ist komplette Baustelle aber eh schon länger bekannt. Die Wechsel werden in diesem Leben nicht mehr Ilzers Markenzeichen. Es muss ein ST her, da führt nix dran vorbei. Wenn ich mir den Zustand der Offensive ansehe eher sogar 2.

  3. Schwarzes Blut sagt:

    Meist einen halben Schritt zu spät, der Pass oft 2cm zu kurz oder zu lang. Solche Tage gibt es. Heute wurden die Strafraumszenen schlecht fertiggespielt. Alles kein Beinbruch – bitte nicht vergessen: Umbruchsaison und so
    Aber ich hoffe, dass wir wieder in die Spur vom Herbst finden.

  4. fid82 sagt:

    Wie komme ich in einen negativen Lauf?
    1. Spiel: harte rote Karte nach ein paar Minuten
    2. Spiel: als Außenseiter zuviel Chancen liegen gelassen + rote Karte
    3. Spiel enger Sieg trotz früher 2 Tore Führung
    4 Spiel: Sauwetter + Platz + Abseitstor
    Dazu wieder kein Elfer ! Alle könnte-man-geben Elfer werden nicht gegeben. Als einzige Mannschaft noch keinen Elfmeter bekommen.

    Auch das gilt es neben dem zu erwartenden Rückfall zu bedenken!

    • Erzschwoarza sagt:

      Ois Ausreden.. spielerisch spielen wir eine klasse schlechter als wie vor weihnachten. Isso!

  5. bianco nero tifoso sagt:

    Meine Herrn, es ist zum rean, es ist schwer, Corona, du Saubär.

  6. Erzschwoarza sagt:

    Man ist nicht ausgerutscht sondern man ist auf den Boden der Realität zurück. Ich ahne schlimmes und sehe wirklich wieder schwarz. Jegliche Euphorie und Aufbruchstimmung wurde spätestens gestern zertrampelt. Es gab Ruhe aber spätestens nach dieser peinlichen Vorstellung herrscht wieder etwas Unruhe im Hause Sturm. Abseitstor hin oder her, ist ärgerlich ja, aber bis auf 20 min war das ein Totalausfall und die fertigen altacher nehmen 3 Punkte mit. Peinlich, erbärmlich und zum schämen. Sry aber ich versteh diese jährlichen Frühjahres Ausfälle nicht mehr. Nächstes Jahr wette ich auf Niederlagen von Sturm im Frühjahr!

    • blackfoxx sagt:

      Bravo, du hast den 3 jahresplan wirklich verstanden…als nächstes forderst du dann Ilzer raus, wenn wir nicht mindestend 3. werden? Man kann znzufrieden sein, aber erbärmlich und zum Schämen ist (im gegensatz zum letzten Frühjahr!) nicht die Mannschaft sondern diese Aussagen…

    • Melvinuss sagt:

      Du bist halt wirklich ein typischer RB Salzburg oder FC Bayern Fan. Obwohl, Du wärst wahrscheinlich auch dort unzufrieden, wenn mal ein Spiel nicht 7:0 gewonnen wird. Sorry, aber nach dem bisherigen Saisonverlauf und vor allem der letzten Saison von peinlich und beschämend zu reden, ist eines Sturmfans unwürdig. Dieser Post ist zum Schämen und sonst nichts. Das gestrige Spiel war nicht gut und ich bin genau so verärgert, aber grad wenns nicht läuft kann man zeigen, ob man “Fan” ist. Einmal schwoaz, immer schwoaz und jetzt erst recht!!

    • glockgame sagt:

      @erzschwoarza:
      sehe ich ähnlich. Im Herbst überperformt, auch teilweise viel Glück dabei. Der Frühjahrsauftakt wurde traditionell verschissen, und die Leichtigkeit des Herbstes ist schon wieder weg.
      Und so ehrlich muß man sein, in beiden Auswärtsspielen war man über 90min gesehen die schlechtere Mannschaft. Kiteishvilli bringt als Spielmacher viel zu wenig, auch Hierländer ein Schatten seiner selbst. Und wenn Jantscher auslässt, geht nach vorne gar nix.
      Die Ausreden auf den Schiri find ich nur mehr peinlich, wenn man zu blöd ist gegen den letzten zu gewinnen, ist man nur selber schuld! Und dieses erbärmliche Elferschinden von einem Otar oder Friesenbichler ist nur peinlich. Ohne Gegnerberührung einfach umfallen. Wenn mans nicht kann, soll mans lassen. Fragts den Vastic wie das geht!

    • Erzschwoarza sagt:

      Glockgame: Ilzer stellt sich gestern hin und meint, dass nur der Schiri Schuld ist und er wäre stolz auf sein Team. Ich mag Ilzer aber dieses Interview gestern ist an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten! Das war gestern eine Bankrotterklärung bis auf ein Paar Minuten! Isso! Und dein Beitrag kann ich nur befürworten!

    • Schworza99 sagt:

      Die Ausrede Übergangssaison kannst machen wennst mit Jungen spielst oder viel Rotation im Spiel ist. Die Mannschaft ist viel zu routiniert um solche Ausreden zu nutzen.

      Wir haben einige Junge im Kader, viel Spielzeit bekommen die aber nicht da Ilzer nicht so gerne wechselt. Dante könnte man anführen und eventuell Nemeth, der uns halt nicht gehört. Dann wird’s aber bereits sehr dünn. Auch gegen die Vienna werden wir nicht viel was sehen (gerade im Cup verstehe ich es).

      Wer wirklich mit dem berühmten Dreijahresplan argumentiert muss auch fordern dass das Jantscher, Hierli, Balaj, Friesi etc. nicht verlängert werden. Denn sonst beginnt dieser Plan in erst drei Jahren und ist dann nicht fertig.

  7. JPMartens sagt:

    Liebe Schwarzmaler und Zweckpessimisten!
    Jetzt redet doch nicht die ganze Saison schlecht!
    28 Punkte nach 15 Spielen und Platz 3 hätte vor der Saison wohl jeder sofort unterschrieben. Und ja, die Spiele im Frühjahr waren zum Teil nicht gut aber das war zu erwarten. Zum gestrigen Spiel wurde eigentlich schon alles im Spielbericht gesagt, ich glaube aber nicht, dass die Euphorie dahin ist.
    Das größte Manko im Kader wird sich in dieser Saison noch öfter zeigen und das ist eindeutig die Position des Stürmers. Auch wenn Friesenbichler ein paar für seine Möglichkeiten ganz ordentliche Spiele gemacht, auch wenn Balaj ein paar Mal als Joker zugeschlagen hat, das geht sich über eine ganze Saison nicht aus, da würde ich mir doch hin und wieder vielleicht einen Huspek, der sicher auch kein Wunderwuzzi ist, wünschen. Er könnte evtl. mit seiner Schnelligkeit dafür sorgen, dass der Gegner tiefer steht und so Platz für Räume im Mittelfeld schafft, auch das effektivere rausholen von Standards würde ich Huspek eher zutrauen, aber das ist nur meine Meinung.
    Die Niederlage in Altach ist aber keinesfalls alleine an Friesenbichler und Balaj auszumachen. Dennoch würde ich mir einen Balaj-Abgang bereits im Winter, nicht nur aufgrund seines Gehalts, sehr wünschen.

    • Erzschwoarza sagt:

      Bin bei dir – Balaj muss unbedingt weg! Ich will auch nicht alles schlecht reden, aber es ist nun mal tatsache, das unser Team Jahre für Jahr für Jahr für Jahr im Frühjahr komplett einbricht. Das ist doch auch nicht mehr Pech, das muss in den Köpfen präsent sein, denn nur so kann ich mir diese Frühjahres Müdigkeit jedes Jahr vorstellen.

  8. black_aficionado sagt:

    Also Leute, teilweise derpack ich euch net…

    Wir kriegen im Frühjahr in jeder Partie aufs Maul. Im Sommer ein kompletter Neustart, wo faktisch die gesamte sportliche Führung neu aufgestellt wird. Dann ein überragender Herbst aus unserer Sicht und wegen 2 1/2 schlechterer Spiele schmeißen da manche schon wieder die Nerven weg?!
    Dass wir mitm Balaj nicht mehr glücklich werden und dass der Kevin kein 10+ Tore Stürmer sein wird, das wissen eh alle. Allein, sie sind Bestandteil der aktuellen Mannschaft und es ist unrealistisch, dass sich im Winter groß was ändern wird dran – insofern, lassts die Leute arbeiten!

  9. rio sagt:

    Auch wenn viele es nicht wahr haben wollen, diese Partie haben der Schiri und Spielglück entschieden! So ein Abseitstor muss man erst wegstecken und dann bekommt man mit Halbzeitpfiff auch noch so ein abgefälschtes Glückstor. Zuviel für eine Mannschaft, die gerade diese glücklichen Momente (siehe Herbst) für sich braucht, weil wir sicherlich keinem Team in der Liga so überlegen sind. Lasst uns Zeit, an den richtigen Schrauben drehen und spätestens, wenn wir wieder die Stadien füllen dürfen sehen wir unseren SK Sturm!

    • Schworza99 sagt:

      Uhhh ich erinnere mich da an eine Partie gegen Mattersburg wo auch der Schiedsrichter schuld war…wollen wir diesen Weg erneut gehen?

      Wenn wir auf kompente Schiris bauen können wir den Verein auch gleich auflösen weil auf der Front werden wir nicht mehr glücklich werden. Der VAR wird zumindest die absoluten Fehlentscheidungen kompensieren…der Rest wird gleich bleiben.

      Es geht auch eher darum wie Ilzer auf die Niederlage reagiert: Schiri schuld – Mannschaft ist nichts vorzuwerfen. Dieser Logik nach haben wir vorne kein Problem.

    • black_aficionado sagt:

      @Schworza: Was soll er denn sagen der Ilzer? Soll er sich hinstellen und öffentlich die Kompetenz oder Qualität des Spielermaterials diskutieren? Nicht nur in Anbetracht dessen, dass wir aktuell ohnehin keinen Handlungsspielraum haben, was sollte denn das bewirken? Wir sind über Plan, dann wird der Chefcoach nicht den advocatus diaboli spielen und anfangen das Selbstvertrauen der Offensivabteilung zu unterminieren. Brächte vermutlich für die restliche Saison halt auch nicht viel…

      Insofern passts schon, dass er mal auf die Schiris hinpeckt! Es ist ja nur eine Tatsache, dass beide Ausschlüsse, wenngleich regelgedeckt (wobei ich mir beim Dante mittlerweile schon nemma so sicher bin, da sind die letzten Runden in der dt. Buli ähnliche Situationen wieder ganz anders entschieden worden), eher hart waren und die Geschenke der Pfeifen mit Sicherheit nicht an uns verteilt werden. Mehr noch, es kommen so krasse Fehlentscheidungen hinzu wie bspw. den Stojkovic in der Aktion gg Hierländer NICHT vom Feld zu stellen (oder zumindest mal ein Foul zu pfeifen) oder eben das Abseitstor von Altach. Das zerstört dir den Flow und zehrt vermutlich ein bissal an den Nerven, worst case ist, dass das Selbstverständnis flöten geht und du erst wieder von Null aufbauen kannst.

    • Schworza99 sagt:

      Ebenso könnte man sagen der Rasen und das Stadion in Liebenau kannst schmeißen. Wäre auch zu 100% korrekt nur schießt die Kritik am Schiri keine Tore. Lass ich mir einreden wenn man Dante schützt wenn er ne Rote bekommt da er jung ist und mental nicht fest aber gegen Altach war es allgemein eine schwache Partie. Er muss ja auf keinen hinpecken aber zumindest allgemein was sagen. Und ob Balaj und Friesi Welpenschutz benötigen…die sind gestandene Profis (Balaj sogar Nationalspieler). Schützend vor die Mannschaft stellen ist gut nur „kein Vorwurf“ heißt für mich: mit gutem Schiri hätten wir mindestens einen Punkt mitgenommen. Und das sehe ich mit so einer Leistung nicht.

      Und zum Thema Spielraum: Eze ist weg. Also ein bisschen Gehalt und der 6. Legionärsplatz (Mwepu zähle ich nicht der ist eh fast nie im Kader) wären frei geworden.

    • black_aficionado sagt:

      Das wird der Ilzer wohl auch wissen. Und er wird das auch ansprechen, aber eben dort wo es angesprochen gehört: intern!
      Die Kritik am Schiri (oder an Liebenau) schießt keine Tore, das ist schon wahr. Das stille über sich Ergehen lassen macht es aber auch nicht besser und so rüttelt er zumindest mal in diese Richtung!
      Die erste Hz am Sa war schlecht, da werden wir ziemlich alle der gleichen Meinung sein – allein ich versteh nicht was es bringen sollte, wenn er die Offensive zerpflückt?! Nochmal, das Team kommt aus einer absoluten Seuchensaison, hat im Herbst keinen wirklichen Tief(Rück)schlag einstecken müssen und ist jetzt im FJ das erste mal damit konfrontiert, dass es nicht mehr ganz von selbst läuft: Was bringt es, wenn er beginnt nach 2 1/2 schlechteren Spielen ÖFFENTLICH Kritik zu äußern? Da geht es gar nicht um Welpenschutz oder was weiß ich, sondern rein um die Wirkung. Keine Führungskraft auf der Welt stellt sich hin und kritisiert ihr Team oder deren Qualität, wenn die Leistungen nach wie vor über Ziel liegen, selbst wenn es mal einen Durchhänger gibt. Intern wachrütteln, ja! Aber nach außen stellt man sich in der Situation wohl immer schützend vor sein Team…

  10. Schworza99 sagt:

    Ich sehe schon den Sinn in deinen Punkten nur weiß ich ganz genau was passieren wird wenn der Trainer sich immer schützend vor die Mannschaft stellt und den Medien Futter liefert mit unglücklichen Formulierungen…dann bekommt ein gewisser Herr der so ähnlich heißt wie eine steirische Stadt im Osten Probleme. Da hilft auch kein Drei-Jahres Plan mehr wenn der Druck medial kommt. Und der wird kommen. Sei es während einer Formkrise oder wenn wir gegen Verein unausprechbar aus Land sowieso in der Conference Leauge eine auf den Deckel bekommen. Es ist schön wenn er den Blitzableiter spielt im Sinne des Teams nur kann ich mit einem neuen Spieler besser leben als mit einem neuen Trainer.

  11. RAM6I sagt:

    Tja, und jährlich grüßt das Murmeltier in Graz!
    Warum wir es Jahr für Jahr im Frühjahr schaffen, später als die Anderen zu erwachen…bleibt wohl noch länger ein Geheimnis.
    Da ich es als Fan des SK Sturm gewohnt bin, kratzt es nicht allzu sehr. Einzige über was man sich vll. ärgern kann ist halt wieder das Pech. Zum Teil nicht so geschickte Äußerungen nach außen.

    Und nein, fordere deswegen keine Köpfe, sind mehr als im Soll des 3 Jahres Plans.
    Hätte uns eher auf den Plätzen 6-8 erwartet.
    Einzige Frage die sich stellt, wie schnell lassen sich diese Fehler wieder abstellen und wie schnell kommt man wieder auf die richtige Spur. Dass Sie es können, haben sie schon öfters gezeigt.

    Sag mal so,
    Der Sieg gegen Salzburg im Herbst (hat uns nen zusätzlichen Schub verliehen)
    Diesen konnten die Spieler bis zur Winterpause mitnehmen….

    Nach der Winterpause…kam die schmerzliche Niederlage gegen die ………
    In einem Spiel wurden ganze Serien/Statistiken vernichtet und das wegen eigenem Verschulden. Glaub das sitzt halt noch in den Köpfen der Spieler. (So billige Tore musst dann a no bekommen

    Zu Schluss muss ich ein Filmzitat erwähnen:

    „Und warum fallen wir? Damit wir lernen können, uns wieder aufzurappeln“

    • Erzschwoarza sagt:

      Und täglich grüßt das Murmeltier trifft es besser. Nächstes Jahr wird gewettet 🙂

  12. skblack1e sagt:

    Jetzt ist die Heulerei hier wieder groß, ihr seid wirklich eine Katastrophe hier.

    Sturm sagt klar man hat ein 3 Jahresplan, die Hinrunde mit dem Sieg gegen RB gaben einfach extremen Aufwind und den Flow hat man mega mitgenommen.

    Egal ob die Niederlage gegen Rapid oder Altach, beide Partien waren nicht unbedingt schöne Partien, 2 mal so kurz vor der Pause so ein billiges Gegentor mehr als unglücklich.

    Die Partie Rapid speziell, war für mich der Schiri schon auch ein Witz, außerdem Rapid bekannt wie immer, zerstören jedes Spiel mit heftigen&klugen Fouls, und werden nie dafür bestraft, und wir haben einfach kein MIttel gefunden.

    Die Partie Altach, auch bissl zach, das UE was klar Abseits war, dann ein mehr als glückliches Tor für Altach. Sturm hat einfach keine Mittel gefunden, auf den sehr sehr fragwürdigen Platz, um ehrlich zu sein, da blieb ja sogar der Ball teilweise hängen usw, von mir aus auch hier wieder billige Ausrede.

    Jetzt gehen wir mal in die internationalen Ligen, ManU verliert gegen Sheffield, Bayern verliert im Pokal gegen Kiel, Real scheidet im Pokal aus gegen einen Drittligisten, Real verliert in der Liga gegen Levante usw

    Mein Gott Leute sind wir doch froh, dass auch die jeweiligen Lieblingsmannschaften auch mal Spiele verlieren, dass macht doch den Fußball aus, dass auch Ergebnisse dabei sind, die wir nicht erwarten.

    Auch hier habt mal einen schlechten Arbeitstag, oder euch fällt mal die Arbeit nicht so locker, genauso gibt es solche Tage bei unseren „Profis“, sie sind halt doch nur Menschen.

    Außerdem um ganz ehrlich zu sein, so eine Hinrunde wie wir hatten, war für mich ganz klar, dass wir diesen Punkteschnitt leider nicht halten werden. Da waren genug Partien dabei, wo uns 7Handl gerettet hat.

    Sturm soll da weitermachen, wo sie dieses Jahr angefangen haben, dieser Weg ist für mich der richtige und völlig ok, aus diesen Niederlagen sollen sie einfach lernen und fertig.

    Sollten sie am Freitag gegen die Vienna ausscheiden, ist es halt mal so mein Gott gibt schlimmeres!

    Ich liebe meine Schwoazn egal in welcher Liga, egal in welcher Situation, dieser Umbruch dieses Jahr stimmt mich mehr als zufrieden, und wenn am Ende nur Platz 8 rausschaut!

    Ois für di Schwoazn! <3

Schreibe einen Kommentar