„Das hat uns einen extremen Push gegeben“

Stimmen: SK Sturm Graz vs. SK Rapid Wien

Der SK Sturm gewinnt im Schlager gegen den SK Rapid sensationell mit 4:1 (0:1) und fixiert damit die Teilnahme an einem internationalen Bewerb in der kommenden Saison. Die Blackys stehen somit schlechtestenfalls auf dem dritten Tabellenplatz und nehmen in der letzten Runde gegen den WAC nochmal Angriff auf den Vizemeister-Titel.

Die Sturm-Fans gaben den Spielern beim Einmarsch ins Stadion einen ordentlichen Push. Foto: © Martin Hirtenfellner Fotografie

Christian Ilzer:

Die Unserie gegen Rapid ist gebrochen und die Teilnahme an Europa fixiert – was sagst du dazu?

… über die letzte Runde gegen Wolfsberg:

… über die Emotionen am Platz:

… hat Championsleague-Spiele als „absoluter Sturm-Fan“ im Stadion erlebt:

Der dritte Platz würde eine fixe Gruppenphase-Teilnahme bedeuten (Conference League) – nicht das eventuell bessere Los für den SK Sturm?

… über den Push der Fans beim Einmarsch ins Stadion:

Dietmar Kühbauer:

Analyse zum Spiel:

… sei nicht erregt, aber verärgert:

… über die Gefahr, den zweiten Platz in der letzten Runde noch abgeben zu müssen:

Andreas Kuen:

… über das Spiel:

… über das letzte Spiel in der Saison:

… wie es ihm gefühlsmäßig geht:

Stefan Hierländer:

… über den Zusammenhalt im Team:

Schade, dass heute das Stadion leer ist, oder?

Jakob Jantscher:

… wie es ihm geht:

… will nächste Woche die Saison „bestmöglich“ abschließen:

 

 

 

Anzeige

4 Kommentare

  1. rio sagt:

    Gratulation an die wohl seit Jahren sympathischste Sturmmannschaft! Ehrlich, authentisch und mit 100% Einsatz, diese Truppe ist Schwarz-Weiß!
    Ein Wort zum unertragbaren Kühbauer: Seine Mannschaft so nieder zu machen, sie der „Arbeitsverweigerung“ zu bezichtigen zeigt, dass dieser Mann ein Selbstdarsteller, aber keines Falls ein Fußballexperte ist. Alle 5 Tore sind, so ehrlich muss man sein, wenn auch gewollt, aber sehr glücklich gefallen. An diesem Tag waren wir einfach eben die Besseren (und Glücklicheren) im Ausnutzen von „Chancen“ und mit unseren Schüssen. Rapid empfand ich jedenfalls auf keinem Fall als einsatzlos oder unwillig. Rapid spielt einfach keinen besseren Fußball oder kann keinen Gegner spielerisch dominieren. Ich habe wirklich keine Ahnung, wo und wie Trainer (?) Kühbauer seine Truppe sieht. Bin ich froh, dass dieser Zwerg weiterhin seine Blödheiten in Hütteldorf verbrechen darf und demnächst dem „Austria-Schicksal“ folgen wird!

    • fuchsrob sagt:

      …das stimmt schon Rio. Aber was wäre der Fussball ohne Typen wie Didi Kühbauer! Es wäre verdammt langweilig!!!

  2. fid82 sagt:

    Bei Tor 3 und 4 habe ich kein Glück gesehen. 1, 2 und 3 waren sehr glücklich.
    Wenn Fountas Stangenball reingeht, gehen die Punkte wahrscheinlich nach Wien.
    Trotzdem waren wir die klar bessere Mannschaft die hauptsächlich an Yeboahs Chancenverwertung gescheitert ist. Aber du musst mal zu diesen Chancen kommen und da hab ich das erste mal gesehen was für ein guter Kopfballspieler er ist. Das hat mich für die Zukunft sehr positiv gestimmt.

    Zu Kühbauer und Rapid: Klar ist er ein absoluter Unsympathler, aber er hat trotzdem viel aus der Mannschaft gemacht und gute Spieler hervor gebracht.

    Das sie das Niveau von Salzburg nicht haben ist klar.

  3. Bozo Bazooka sagt:

    Er will die Taube am Dach! Geiler Typ! Geile Mannschaft!

Schreibe einen Kommentar