Chancenlos

Spielercheck: SK Rapid Wien vs. SK Sturm Graz

Die SturmNetz-Leserbewertungen der einzelnen Spieler der Bundesliga-Begegnung SK Rapid Wien vs. SK Sturm Graz sind abgeschlossen und alle Einsendungen sind ausgewertet. Wir haben den Durchschnitt aus allen eingegangenen Benotungen zu jedem Spieler berechnet, sowie eine (subjektive) schriftliche Beurteilung hinzugefügt. Nach jedem Match wollen wir nicht nur Noten, sondern auch den ehrenvollen Titel „Man of the Match“ an den Spieler mit der besten durchschnittlichen Gesamtbenotung vergeben.

Man Of The Match:

© GEPA pictures/ Energie Steiermark

© GEPA pictures/ Energie Steiermark

Michael Esser – Note 1,64:
Man of the Match. Na klar. Das wäre er wohl auch bei einer höheren Niederlage und anderthalb schweren Patzern geworden. Ließ sich vom kollektiven Versagen als einer der Wenigen nicht anstecken und konnte Sturm dank starker Paraden lange im Spiel halten und so wohl auch ein Debakel verhindern. Seine Vorderleute wussten diese Möglichkeit aber keineswegs zu nutzen. Musste sich bei einem Volley von Kainz erstmals so richtig beweisen und lenkt den Ball gerade noch ins Torout. Gegen selbigen gewann er in der 48. Minute das Eins gegen Eins. Wurde beim Treffer von Grahovac etwas überrascht; ein Vorwurf ist ihm dennoch nicht zu machen, auch wenn der Ball wohl nicht gänzlich unhaltbar war. Beim 2:0 chancenlos. Nicht zum ersten Mal agiert Bruno um zwei Klassen stärker als der Rest der Blackies.

Bright Edomwonyi – Note 3,01:
Viele Hoffnungen ruhten auf den Helden der letzten Wochen, dem endlich der Knopf aufging. Auch im Happel-Stadion war der Nigerianer einer der bemühtesten Akteure. Er erarbeitete sich auch die erste Möglichkeit im Spiel, gibt uneigennützig auf Horvath ab, der aber an der grün-weißen Verteidigung scheiterte. Zumeist alleine auf weiter Flur konnte Edomwonyi kaum etwas ausrichten. Dennoch hatte er mit einer Riesenchance den Anschlusstreffer auf den Fuß, als er Richard Strebinger geschickt umkurvt, dann aber etwas zu unentschlossen agiert. Verwertet er seine wenigen Chancen, dann hätte dieses Spiel ob der mangelnden Chancenverwertung der Grün-Weißen womöglich sogar noch eine andere Wendung nehmen können.

Charalampos Lykogiannis – Note 3,04:
Der Grieche präsentierte sich mit mehr Offensivdrang als letzte Woche. Er war bei vielen Aktionen über links beteiligt und konnte dort oft nur noch durch unlautere Mittel gestoppt werden. Hatte defensiv weniger Probleme als seine Kollegen, jedoch hatte Rapid Sturms Schwachstelle schnell ausfindig machen können und überlagerte infolge die gegenüberliegende Seite.

Sascha Horvath -Note 3,12:
Bemüht, wie immer. Für Gefahr konnte er allerdings kaum sorgen. Musste regelmäßig hinten aushelfen, dabei wirkt er körperlich für seine Größe sehr robust. Hatte als einer der Wenigen einen direkten Zug zum Tor. Bekam er den Ball, so versuchte er sich im schnellsten Weg nach vorne, anstatt das Spiel mit sinnlosen Querpässen zu verschleppen.

Wilson Kamavuaka – Note 3,20:
Defensiv mäßig souverän, in der Offensive wie immer zu zaghaft. War zwar der bessere Innenverteidiger und konnte auch einige gute Tacklings anbringen, jedoch passte die Abstimmung mit dem Griechen einfach nicht. Dadurch entstanden viele klaffende Lücken in Sturms Viererkette.

Anastasios Avlonitis – Note 3,23:
Warf sich in der 15. Minute heldenhaft in einen Schuss von Hofmann, sonst wäre der Weg ins Tor praktisch frei gewesen. Konnte in der 41. Minute gleich doppelt retten, einmal mit dem Fuß und gleich darauf per Kopf. Dennoch wirkte er wie die gesamte Mannschaft indisponiert. Von der Souveränität, die der Grieche bisweilen an den Tag legte, war in Wien nicht viel zu sehen. Zu konfus und kopflos agierte er in Drucksituationen. Die Abstimmung mit Kamavuaka funktionierte leider gar nicht, so schlichen sich viele Fehler in sein Spiel ein.

Sandi Lovric – Note 3,41:
Eine schwache Vorstellung des Rohdiamanten, mit welcher er sich nahtlos in die Mannschaft einfügt. Wenn aber selbst eine schlechte Leistung eines 18-jährigen Talents ohne viel Spielpraxis höher einzustufen ist als jene des Pendants, der mit über 200 Bundesligaspielen beinahe als Routinier betrachtete werden kann, ist das leider sehr aussagekräftig. Sandi Lovric war bemüht, konnte aber keine nennenswerten Akzente setzen. Mit nur 47 Ballkontakten ist er in dieser Wertung sogar Schlusslicht. Es unterliefen ihm zudem trotz bester Passquote aller Blackies einige Abspielfehler. Die wenigen Chancen, die er bekommt, weiß er bis dato nicht zu nutzen, um die hohen Erwartungen zu erfüllen. Positiv hervorzuheben ist, dass er sich im Vergleich zu vielen Mitspielern nie aufgab und weiterhin Bälle forderte.

Thorsten Schick – Note 3,73:
Wirkte etwas teilnahmslos und unmotiviert zu Beginn des Spieles. Lange Zeit war von ihm in der Offensive rein gar nichts zu sehen. In der 66. Minute trat er allerdings mit der größten Chance für Sturm in Erscheinung und hätte das Spiel noch einmal spannend machen können. Sein Schuss konnte Richard Strebinger jedoch gerade noch zur Ecke abwehren. Nach der Einwechslung von Gruber musste er auf die Rechtsverteidiger-Position und wirkte dort stabiler als Potzmann im gesamten Spiel zuvor.

Marvin Potzmann – Note 3,87:
Dieser Auftritt war nicht bundesligareif. Völlig überfordert hatte er mit Kainz seine liebe Not und produzierte Fehler am laufenden Band. Rapid zog die erste Pressinglinie wesentlich höher auf als viele andere Gegner gegen Sturm, damit kam er zu keiner Phase des Spiels zurecht. Lässt sich im Angriff viel zu viel Zeit und versucht sich oftmals in ausweglosen Zweikämpfen, anstatt Flanken zu schlagen.

Marko Stankovic – Note 4,17:
Wurde zur Überraschung vieler anstatt Donis Avdijaj in der Startelf von Franco Foda aufgeboten. Bereits in der 7. Minute bekam er im Mittelfeld den Ball und spielte fast ideal auf Edomwonyi ab; leider etwas zu weit und auch die einzig nennenswerte Aktion. Verbrachte einen sehr ruhigen Nachmittag im Deckungsschatten der beiden Sechser von Rapid. Konnte sich nie richtig positionieren oder dem Spiel die notwendige Ordnung verschaffen.

Daniel Offenbacher – Note 4,43:
Einen Sechser zu bewerten, ist häufig eine knifflige Angelegenheit. Oft bleiben starke Leistungen unbelohnt, wichtige Tacklings im Verborgenen oder öffnende Pässe im Dunkeln. Nicht so bei Daniel Offenbacher. Eine regelrecht indiskutable Vorstellung jagt die nächste, Pass- und Zweikampfquoten dabei in der Regel jenseits von Gut und Böse. Als zentraler Mittelfeldspieler bestritt Offi in der ersten Hälfte ganze zwei Zweikämpfe. Und verliert beide – bezeichnend. Konnte sich in der zweiten Halbzeit steigern, so war seine Leistung hier nur noch schwach anstatt unterirdisch. Seine Passquote rettet er immer wieder mit unzähligen überflüssigen Querpässen ins Positive. Dennoch scheint ihm die Stammplatzgarantie sicher. Auch dürfte er bei der Ausführung von Standards entgegen jedweder Logik unangefochten sein. Was Franco Foda in seinem Schützling sieht, wird wohl nie restlos aufgeklärt werden können. Eine Vertragsverlängerung darf in Anbetracht solcher Darbietungen kein Thema sein. Ist nach Ehrenreich und Kienast der erst dritte Spieler in dieser Saison, der von über 100 Lesern mit einer glatten Fünf benotet wurde.

Einwechslungen:

Donis Avdijaj – Note 3,28:
Kam in der 54. Minute für Marko Stankovic. Er brachte etwas mehr Schwung ins Offensivspiel von Sturm, konnte die Partie allerdings nicht an sich reißen. Derzeit fehlt der ansonsten zumeist so unbekümmerten Schalke-Leihgabe etwas die Leichtigkeit.

Roman Kienast – Note 4,10:
Fügte sich nahtlos in Sturms harmlose Offensive ein. Fodas Plan war wohl die Präsenz im Strafraum zu erhöhen, ohne passende Zuspiele war diese Maßnahme jedoch zum Scheitern verurteilt. Kienast wartete vergeblich auf brauchbare Pässe bzw. vielmehr schon auf ein Wunder.

Andreas Gruber – Note 3,93:
Wurde kurz vor Schluss zu einem Zeitpunkt, an dem bereits klar war, wie dieses Spiel enden wird, eingewechselt. Versuchte noch etwas an Schwung zu bringen, konnte gemeinsam mit Schick auf der rechten Seite jedoch nicht wirklich durchbrechen. Rapid spielte die letzten Minuten trocken und souverän runter.

 

Das SturmNetz.at – Team bedankt sich für 355 eingegangene Bewertungen und widmet Bruno diesen Song:

 

 

29 Kommentare

  1. Nock-74 sagt:

    So lieber Günter, hier meine Wunsch-to-do-Liste für den 1.Mai:

    Vertrag unbedingt nicht verlängern: Offenbacher, Klem, Stankovic, Sharifi, Klaric (wenn Alar kommt)

    Vertrag eventuell nicht verlängern: Rosenberger, Schnaderbeck (die spielen sowieso nie)

    Vertrag eventuell verlängern: Schick (ich geb die Hoffnung nicht auf)

    Vertrag unbedingt verlängern: Kamavuaka

    Und vielleicht kann man sich mit Kaderleichen die noch ein Jahr Vertrag haben eventuell um eine Auflösung dieses Vertrages bemühen: Ehrenreich, Gratzei, Kienast

    Also los geht´s, nicht umsonst ist der 1. Mai der Tag der Arbeit! 🙂

    3+

  2. abisz sagt:

    Lovric halte ich mit seinen 3,41 noch für stark überbewertet. Offenbacher und Lovric schenken sich nichts, wer da jetzt schlechter war, aber eher der junge Spieler weil er den Zweikampf zum 0:1 verlor gegen Kainz und beim 0:2 einfach nur mitjoggte anstatt ordentlich zu attackieren. Spielpraxis lasse ich irgendwann auch nicht mehr gelten, wie viele Chancen will er noch, viele andere Spieler haben nie so viele Chancen erhalten wie er. Er blieb bislang alles schuldig.

    Stankovic war eine absolute Frechheit, v.a. fehlt ihm mittlerweile völlig das Gefühl wann er den Ball spielen muss, hält diesen sehr oft viel zu lange. Aber auch sein Ersatz Avdijaj großteils völlig farblos.

     

     

    0

    • el fenomeno sagt:

      Tut mir leid aber du hast wirklich keine Ahnung. Du könntest ein gutes Team mit FF bilden. Beim Ersten Tor hat der Fehler hinten angefangen weil der IV den Ball nicht richt wegbekommen hat. Lovric war an Kainz dran,(Hätte vl mitspringen können, hätte den Ball aber Trotzdem nicht verhindern können) Preisfrage wo war Offenbacher??Genau nicht bei Grahovac! Beim zweiten Tor steht die Viererkette viel zu tief daher der viele Platz, hier einem der beiden 6er die Schuld zu geben…naja
      Bitte ehrlich bleiben. Zweite HZ war Lovric in jedem Angriff involviert. Pass auf edi der hatte einen super Abschluss, dann Selbst die Chance, bei der Chance vom Schick hatte er auch die Füße im Spiel. Der Junge macht es schon recht ordentlich aber keine Sorge lange bleibt der nicht bei Sturm,da es hier zuviele Experten wie dich gibt.

      1+

    • Nock-74 sagt:

      Ich kann mich dem guten alten Ronaldo nur anschließen. Ahnung scheinst du wirklich nicht viel Ahnung zu haben. Den unglaublichen 32 Einsätzen von unserem alles überragenden Offenbacher stehen 10 Einsätze vom Lovric gegenüber. Meistens nur eingewechselt wenn´s eh schon sch….e für uns war. Hier von „wie viele Chancen will er noch“ zu sprechen finde ich echt ahnungslos.Bei jedem Einsatz war er dann um kein bisschen schlechter als Offenbacher und ist auch mit seinen erst 18 Jahren viel robuster und zweikampfstärker als dieser. Wenns mich nicht täuscht hat er einmal von Beginn an mit dem Wilson im Mittelfeld gespielt, dort hat er mir echt gut gefallen! Irgendwie würd ich mir für ihn wünschen, dass er wechselt und so zu seinen Einsätzen kommt. Nur die Frage, wer schickt dann dem Franco das Dankeschreiben wenn er seinen Marktwert mind. verzehnfacht hat?

      2+

    • Nock-74 sagt:

      Sorry einmal „Ahnung“ zuviel für dich! 🙂

      0

    • abisz sagt:

      @dicker Ronaldo

      1) Der Gegenspieler von Offenbacher beim 0:1 lautete nicht Grahovac sondern Hofmann. Lovric muss sich viel schneller Richtung Ball orientieren wie der Ball suboptimal von hinten weggeschlagen wurde, in weiterer Folge hätte Potzmann herausrücken müssen.

      2) Das zweite Gegentor einer zu tiefen Abwehr anzulasten ist ja wohl ein Witz. Rapid war im Spielaufbau, Offenbacher attackiert wohl nach Vorschrift nach vorne, Lovric lässt sich jedoch nicht fallen sondern macht auch Schritte heraus, ein Rießenfehler. Rapid konnte draufhin ohne Bedrängnis Richtung Mittellinie spielen und der Spieler hatte keinen Gegenspieler, Rapid zusätzlich Kainz, einen Stürmer und über rechts einen Spieler im Angriff. 4 gegen 4 – darf nie passieren.

      3) allgemein: Man braucht nicht einen jungen Spieler zwanghaft zu schützen versuchen. Offenbacher macht seine Sache nicht gut, Lovric aber genauso nicht. Ob Spielpraxis das Allheilmittel ist und alles wird gut? Dachte ich anfangs auch, mittlerweile habe ich da gröbere Zweifel ob der Spieler jemals seinen Vorschusslorbeeren gerecht werden kann. Der Rucksack ist schwer.

      1+

    • el fenomeno sagt:

      Naja wie du selbst im zweiten Post geschrieben hast es war eine ganze Fehlerkette beim ersten Tor. Das zweite seh ich einfach anders als du, wurde übrigens aber auch von experten auf Sky und wo auch immer auch so analysiert das die Verteidigung zu weit weg war, egal das sehn wir halt einfach unterschiedlich und fertig. Im letzten punkt geb ich dir recht, er wird in Graz nie alles zeigen können, da er im Sommer Sturm verlassen wird. Und in 2 Jahren wird es heiße er ging durch Fodas Hände. Wenn man es genau beobachtet hat spielt Lovric nur wenn jemand ausfällt oder gesperrt ist. Wie erklärt man sich sonst zb. nach Toller Leistung gegen RB dann eine 3 bzw. 4 Wöchige schöpferische Pause??? Im Fußball kannst Du nur Groß werden wenn der Trainer auf dich setzt dir das Vertrauen schenkt und das gespühr hat. Ist Momentan einfach nicht der Fall in Graz. Bei Sturm wird ein 25 Jähriger Offenbacher als junger Spieler gesehn. Mit 25 sollte er eine Führungsperson auf und neben dem Feld sein und nicht in Graz in der Fledermaus Party machen….

      PS: Der dicke Ronaldo ist für mich immer noch der Beste Stürmer der letzten Jahre und el fenomeno.

      0

  3. Aero Aero sagt:

    @Nock-74

    Das Dankesschreiben an FF sollte dann natürlich von Lovric kommen, da das Riesentalent ja durch des Lords Hände ging. 😉

    1+

    • Nock-74 sagt:

      Stimmt genau, so hab ich das noch nicht betrachtet! hahaha

      0

    • Günter Kolb Günter Kolb sagt:

      Schnaderbeck hat bereits vor einigen Wochen sein Karriereende (Hüftleiden) bekannt gegeben. Zu Offenbacher: Wir haben ihn nach dem Rapid-Spiel befragt. Hier sein Statement: „Es gibt sicher einige Optionen für mich, ich konzentriere mich aktuell auf Sturm, dann werden wir sehen wohin der Weg hingeht“.

      1+

    • Nock-74 sagt:

      Ok, das mit Schnaderbeck hab ich wohl verdrängt!

      Hier einige Optionen fürn Offi: GAK, Toblbad, Radmer, Weinitzen, Hirnsdorf….usw.!!!!

      Stimmt sind wirklich einige Optionen, die wichtigste wäre aber „schepfn gehn“!! 🙂

      1+

  4. luemitu sagt:

    Muss leider auch dazuposten, dass der Offenbacher schon die ganze Saison über maximal ein Nullfaktor war, wenn nicht ein Fehlerteufel.

    Lovric gemeinsam mit Kamavuaka die Chance geben, auch mal KONSTANT Spiele zu starten halte ich im DM für zZ die beste Option.

    Auch Stankovic spielt diese Saison einen großteils furchtbaren Fußball. Verstehe nicht, wieso Foda hier auf Dauer an ihm festhält.

    Hoffe, dass der Günter Kreissl bei der Kaderzusammenstellung sich traut ein bisschen auszumisten!

    @Nock: Täusch ich mich jetzt wenn ich sage dass man Schnaderbeck nicht verlängern kann, da er seine (Profi)Karriere beendet hat? 😀

     

     

     

     

    0

  5. Patzinho sagt:

    Da hier schon alle fleißig an „ihrer“ To-Do-List fürn neuen Sport-Direktor basteln, gebe ich nun mal meine Empfehlung ab:

    Verlängern mit: Piesinger, Schick, Klaric und wenn irgend möglich mit Kamavuaka

    Eventuell Verlängern: Stankovic

    Rest hat meiner Meinung nach kein „Leiberl“ mehr verdient

    Transferwünsche:

    Alar (Mit 26 noch im guten Alter, Österreicher, wenn wieder bei 100% der gesuchte Knipser)

    Maak ( vom designierten Absteiger, kann keine Unsummen kosten, erst 23, entwicklungsfähig )

    Liendl ( Scheint auf den ersten Blick eher unrealistisch, aber wenn 1860 absteigen sollte will er sicher nicht in die dritte Liga mitgehen. Hat so glaube ich noch ein Haus in Graz und wäre sicher eine Verstärkung für die Mannschaft. Gehaltstechnisch müßte er natürlich auf einiges verzichten…… )

    Hoheneder ( Hier gilt das gleiche wie für Liendl, wenn Paderborn absteigt dann sicher interessant, Gehaltstechnisch siehe Liendl )

     

     

     

     

     

    1+

    • Nock-74 sagt:

      Ich muss dich leider enttäuschen, keiner von denen ist beim Hagmayr unter Vertrag. Wird sich also nicht spielen!

      2+

  6. el fenomeno sagt:

    Leute ich habe die Lösung. Hasenhüttel will Ingolstadt in Richtung Leipzig verlassen. Wir könnten Ihnen FF anbieten damit er Sie in der Bundesliga etabliert mit seinem gespühr für junge Spieler! Was sagt Ihr dazu?

    2+

    • Nock-74 sagt:

      Klingt nicht schlecht, aber den kannst höchstens im Urwald von Borneo anbieten, wo sie noch kein Internet haben und unsere Liga nicht verfolgen können! Naja aber der Hagmayr Maxl hat auch dorthin sicher seine Verbindungen! 🙂

      1+

  7. Rene90 sagt:

    an das SturmNetz Team:
    Potzmann wurde mit 3,87 bewertet und ihr schreibt in eurer Bewertung „Dieser Auftritt war nicht bundesligareif“
    welche Note ist dann für das SturmNetz Team „für nicht bundesligareif“ eigentlich vorgesehen ? denn die User sehen dies aber komplett anders als IHR !!!!!

    Vielleicht seht ihr jetzt endlich ein, diesen Thread für das nächste Jahr zu überdenken !!!!!!
    warum könnt ihr nicht die Benotung der User freischalten ? und aus diesem Grund kann man nur als angemeldeter User abstimmen !!!
    wenn ich mir einen Spaß machen würde , dann würde Offenbacher bei den letzten Spielen immer MoM werden –>> geht ganz einfach, mit IP-Adressen !!!
    dies sollte ja nicht in eurem Sinne sein und deswegen schlage ich mal vor, ihr überlegt euch für die kommende Saison ein neuen Spielercheck

    1+

    • Gernot Hofer Gernot Hofer sagt:

      Die Leute benoten; wir steuern unsere (subjektive, aber zumeist gemeinschaftlich ausgewertete) Meinung bei. Du kannst also quasi die Durchschnittsnote der User sehen sowie unsere Sicht der Dinge – das muss nicht immer d’accord gehen. Warum deshalb ein Fass aufgemacht werden muss, offenbart sich mir hier ehrlich gesagt nicht. Spaßbewertungen (z.B. alle Spieler werden mit 1 nach schwacher Vorstellung bewertet oder mit 5 nach einer, die in Ordnung war) sortieren wir aus. Wir könnten die Userbewertung weglassen oder den von uns verfassten Text. Wo da der Mehrwert liegen sollte, erschließt sich jedoch nicht.

      0

  8. Rene90 sagt:

    @Gernot Hofer
    deine Einleitung: „Wirkte etwas teilnahmslos und unmotiviert zu Beginn des Spieles“
    mein Eindruck beim Spiel spiegelt sich in den Statistikwerten nieder (lt Bundesliga)
    – 80 Ballkontakte (die meisten)
    – 79% Passquote
    – 2 Torschussvorlagen (darunter Chance von Edi) / 1 Torschuss (Torhüter einfach super gehalten)
    – jetzt der wichtigste Pkt: Zweikampfstatistik 11 gewonnen 4 verloren / ein überragender Wert dem nicht annähernd nur ein Sturm Spieler erreichte

    jetzt willst du mir sagen, er war teilnahmslos und offensiv nicht vorhanden ? Auch wenn du schreibst in der Anfangsphase, solche Werte kann man nur erzielen über ein gesamtes Spiel sonst geht das überhaupt nicht / deswegen die Benotung plus dein Statement passen zusammen, aber die Statistik spricht eine andere Sprache!!!

    Mein Fazit: hätten nur annähernd einige Spieler diese Werte, wäre ein besseres Spiel möglich gewesen

    1+

    • Neukirchner sagt:

      Rene: Der geübte SturmNetz Leser hat schon länger mitbekommen, dass du der Thorsten-Schick-Afficionado schlechthin bist. Eh gut. Aber wenn du dann herumzickst, wenn er von den Usern im Zeugnis mäßig bewertet wird und gleich alles in Frage stellst is kindisch.

      5+

  9. Rene90 sagt:

    @Nock-74
    dein Zitat: „Vertrag eventuell verlängern: Schick (ich geb die Hoffnung nicht auf)“
    siehe vorangegangenes posting
    da sprichst du von eventuell verlängern ?
    Ich würde versuchen Schick sogar langfristig zu verlängern, denn er ist ein Sturm Kind seit seinem Kindesalter, ist Grazer und Spieler mit Sturm Herz. Ist meine Meinung und auf Kreissl wartet diesbezüglich gutes Verhandlungsgeschick, denn aus guten Informationenskreisen sind 2 namhafte Traditionsvereine aus der 2. Deutschen BL an ihm dran.

    1+

  10. another sagt:

    Bei aller Liebe zur Meinungsfreiheit, das dumme und sinnlose Gebashe hier Richtung Foda etc.. ist wirklich unter jedem Niveau und, auch wenn es Anfangs vlt. noch zum schmunzeln war, ist nun eigentlich nur mehr peinlich und nervtötend. Die 3 die sich da selbst Honig ums Maul schmieren weil sie glauben sie haben 3 lustige running Gags…

     

    Schade um die durchaus gut zu lesenden Berichte. (Dieser Beitrag ist weder Pro noch Contra Foda gedacht)

    0

  11. Rene90 sagt:

    @Neukirchner
    „dass du der Thorsten-Schick-Afficionado schlechthin bist“
    großer IRRTUM !!!!

    Wenn du genau liest, ich habe mit keinem Wort die Userbewertung von Schick kritisiert bzw in Frage gestellt, oder? (Habe die Userbewertung im Zusammenhang mit Potzmann hinterfragt)

    Habe mich auf den Kommentar von Gernot Hofer bezogen und die Statistik gegenüber gestellt und die sagt hat etwas anderes oder bist diesbezüglich anderer Meinung ?

    Wenn man mit belegbaren Fakten argumentiert und diese dann etwas anderes Aussagen als geschrieben wurde , bekommt man dann selten eine Antwort – keine Antwort ist nämlich auch eine Antwort , da nämlich Argumentationspunkte fehlen :-))))

    ich pushe niemanden, Daten und Fakten zählen für mich und werde dies auch weiterhin so machen, egal welchen Spieler es betrifft , ob Fanliebling oder kein Fanliebling

    Danke dir trotzdem für deine ehrliche Antwort im Gegensatz zu @Nock-74, wo keine Antwort gekommen ist, kann wahrscheinlich dann keine konstruktive Diskussion führen die auf Fakten beruht und nicht auf Sympathiewerte statt findet

    0

    • Neukirchner sagt:

      Rene: „Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen, alle anderen ausgenommen“ hat Churchill einmal gesagt. Und genauso verhält es sich bei einer Spielerbewertung. Natürlich hat jede ihre Schwächen. Aber so finde ich das gar net so schlecht.

      Die Schreiberlinge ergänzen ja immer, dass das eine das Abstimmungsergebnis ist, das andere die subjektive Meinung des jeweiligen Autors. Da ist doch klar, dass es manchmal Differenzen gibt. Du weißt eh: „Wenn 10 verschiedene Fußballfans zusammen kommen, gibts 12 verschiedene Meinungen“.

      Und zur Note von Potzmann: Natürlich ist 3,87 eine katastrophale Bewertung. Wenn man bedenkt, dass da immer so 250 – 350 Leute abstimmen, schiebt sich dann der Durchschnittswert immer in Richtung 2,50…..das ist mathematisch ganz logisch.

      Zudem finde ich diese Leserbewertungen auch sehr viel aussagekräftiger, da sich alle Noten so zwischen 1,50 und 4,40 einpendeln. Zumindest sehr viel aussagekräftiger als die Benotungen in der Krone oder Kleine: Jedesmal das Gleiche, 9-10 Spieler 3, plus 1 oder 2 Spieler immer 2 (bei Sieg) oder 4 (bei einer Niederlage). I glaub der Offi hat in allen Spielen im Frühjahr jedesmal von beiden Zeitungen die 3 bekommen.

      0

  12. Rene90 sagt:

    @Neukirchner
    Danke für deine Antwort
    – die 3,87 im Vergleich zu Schick 3,71 (die Statistikwerte sind dir bekannt) sagt alles aus / Potzmann war max 4,5 da ist die 3,87 ja eine super Bewertung

    – bezüglich der Kommentare der Schreiber halte ich nur fest, ihr Urteil passt sich der Note an. Ich kann mich nicht erinnern, dass die Schreiberischen einmal einen Kommentar verfasst hätten wo sie die Leistung anders gesehen hätten und dies auch so kund getan hätten. Sollte es anders sein, dann entschuldige ich mich.

    Um zum Ende zu kommen, eine Frage für mein Verständnis bezüglich deiner Beurteilung: welche Note hast du Schick gegeben ? Ich eine 3 !!!

    0

    • Neukirchner sagt:

      Eine 4. War in Wien und habe auf der Heimfahrt gevotet. Seine Statistik – die wirklich überzeugend ist – habe ich erst von dir erfahren. Am Feld hat es sich allerdings nicht so angefühlt. Und vom System Moneyball halte ich sowieso nicht viel.

      0

  13. Rene90 sagt:

    Alles klar und Danke für deine ehrliche Antwort !!!
    Ich war auch in Wien und so unterschiedlich können Wahrnehmungen sein :-)))

    dafür für dich zur Info
    -> einer der beiden Vereine ist aus dem Norden Deutschlands
    -> Avonlitis da stehen die Zeichen auf Abschied, es spricht derzeit vieles für eine österreichische Lösung

    0

Schreibe einen Kommentar