Champions League-Quali in Reichweite

Sturm-Damen können gegen Neulengbach den Vize-Meistertitel fixieren

Ein tolles Wochenende für die Damen!

So schlecht die Tabelle für die Herren des SK Sturm nach diesem Wochenende aussieht, so erfreulich entwickelte sich die Meisterschaft bei den Damen der Schwoazen.

Es begann bereits am Samstag, als Neulengbach im Spitzenspiel der 16. Runde den drittplatzierten Wienerinnen vom USC Landhaus keine Chance ließ und mit 4:0 abservierte. Die jungen Grazerinnen zogen am Sonntag nach und schickten Altenmarkt mit 4:1 wieder nach Hause. Bei einem Spiel weniger als der Rest des Feldes liegt Sturm vor dem Nachtragsspiel vier Punkte vor den Konkurrentinnen aus Wien und könnte den Vize-Meistertitel mit einem „Dreier“ fixieren.

Gegen Altenmarkt gab es am Sonntag wieder ein Geduldsspiel zu sehen, ehe die seit Wochen in Hochform agierende Julia Wagner in der Nachspielzeit der ersten Hälfte gleich zwei Tore erzielte (45+3, 45+5). Unmittelbar nach dem Seitenwechsel legte Modesta Uka nach (50.), ehe Katja Dorn nach einem zwischenzeitlichen 3:1 der Gästinnen (57.) in der Schlussphase der Partie einen verdienten Treffer zum 4:1-Endstand erzielen konnte (86.).

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Ab in die Champions League!!!

Das Spiel und die sich daraus ergebende Tabellenkonstellation bedeuten, dass die SK Sturm Damen bereits im Nachtragsspiel gegen SV Neulengbach den Vize-Meistertitel fixieren können! Ein zweiter Platz ist in der österreichischen Bundesliga, wie bei den Herren, gleichbedeutend mit einem Startplatz in der Qualifikation für die Champions League.

Heute, Mittwoch, 22.5., um 19:30 geht es für unsere Damen also um viel. Der SV Neulengbach ist im Moment gut drauf, aber natürlich kann unser Team dagegenhalten. Mit lautstarker Unterstützung, sollten die notwendigen drei Punkte in Messendorf bleiben!

Alle Schwoazen sollten sich nach Messendorf begeben – ein Feierabendbier in der Kantine soll angeblich hervorragend schmecken und eine volle Tribüne wäre eine schöne Belohnung für die tolle Leistung unseres jungen Teams!

Kapitänin Kristler wurde verabschiedet

Beim letzten Heimspiel der Herren wurde am Sonntag zudem Anna Carina Kristler, Spielführerin und erfahrene Torfrau der Sturm Damen, im Stadion Liebenau verabschiedet. Ihr Einsatz für das Damenteam sucht seinesgleichen – leider musste sie just an diesem Sonntag beim Spiel gegen Altenmarkt in Hälfte eins verletzt ausgetauscht werden. Wir wünschen gute Besserung und sagen DANKE für die tollen Leistungen!

(c) Martin Hirtenfellner Fotografie

Anzeige

Schreibe einen Kommentar