Bei Sieg gegen Haugesund: Sturm gegen Eindhoven oder Basel!

Das ergab die Auslosung

Der SK Sturm Graz träfe bei einem Weiterkommen gegen den FK Haugesund in der dritten Europa-League-Qualifikationsrunde auf den Verlierer der Parte zwischen PSV Eindhoven und dem FC Basel. Interessant: Der Sieger dieser Partie bekommt es in der Champions-League-Qualifikation mit dem LASK zu tun. Das ergab die Auslosung am Montagmittag in Nyon. Spieltermin ist der 8. August bzw. der 15. August. Das Hinspiel würde in Graz steigen, danach müssten die Blackys die Auswärtsfahrt in die Schweiz oder in die Niederlande antreten.

Zuvor trifft der SK Sturm Graz am Donnerstag (19:00 Uhr, 25. Juli) in Norwegen auf den FK Haugesund, das Rückspiel findet eine Woche später im Stadion Liebenau (20:30 Uhr, 1. August) statt. In der Zwischenzeit steigt am Sonntag in Liebenau gegen den SKN St. Pölten der Bundesliga-Auftakt.

Anzeige

10 Kommentare

  1. Lukas sagt:

    Hallo jetzt bitte nicht gleich “ SCHWARZ “ zu sehen wen FC Basel oder PSV Eindhoven der Gegner ist. Zuerst müssen wir gegen Haugesund weiter kommen.
    Sollte es Basel werden fürchte ich die Fans mehr als die Mannschaft. ( https://www.youtube.com/watch?v=jpN0evCLU2Y ) Hier zum Ansehen das war in Salzburg !

    Auf geht’s Grazer, Kämpfen und Siegen !

    1+
  2. Ferdi sagt:

    Ich glaube trotzdem an einen Aufstieg gg Haugesund, bzw. rechne auch mit einer Überraschung gg Basel oder Eindhoven.
    Die Basel-Fans sind zwar eine Wucht, aber eine volle Merkur-Arena ist auch für jeden Gegner ein Hexenkessel.

    0
    • Lukas sagt:

      Ferdi ich habe die Basler Fans Vor -, Während- und nach dem Spiel in Salzburg erlebt. Diese Fans sind zu allem bereit.

      Wichtig mal die 2. Runde überstehen, das Geld von der UEFA in Sturm Graz Kasse kommt und hoffe auf ein Ausverkaufte Liebenauer Stadion.

      1+
  3. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Kommen wir gegen Haugesund weiter und schaffen in der 3. Runde die Sensarion…wären wir im Playoff gesetzt, da wir den Koeffizienten erben vom Gegner. Also motiviert sollte man sein.

    1+
  4. Ritter2016 sagt:

    Ich find diesen Europacup-Modus wahnsinnig schlimm. Vor allem diese ganzen Qualifikations-Stufen. Entweder man ist dabei oder nicht! Punkt. Und dann kommen die die aus der CL ausscheiden
    auch noch immer irgendwann dazu.

    Na sorry. Dann sollen sich halt von mir aus 128 Mannschaften für die EuroLeague qualifizieren die in 2 Runden im K.O System spielen und die 32 die übrig bleiben sind dann in der Gruppe

    0
  5. Manuel sagt:

    Das Spiel wird morgen auf Sksturm.at live übertragen

    0
  6. sks1909 sagt:

    Großartige Leistung!! Der gleiche Müll, wie letztes Jahr – aber NEM hat uns die Siegermentalität eingeimpft…es is nur mehr zum plärren, einen einzige Katastrophe. Bis auf die ersten Minuten Pressing und 2 Chancen nichts vorhanden – vll. um 10% besser als gegen Larnaka…und das war desaströs, aber eben heute auch net viel besser. So wird das nix werden…..

    3+
    • Mia sagt:

      wir haben in der letzten Saison zu wenig Tore geschossen (woran das jetzt liegt ist auch klar) – und so wie es aussieht, geht es gleich weiter…. Ja der Cup Sieg gegen Anif war verlockend… sah so aus, als ob es besser werden würde… war heute leider nicht der Fall

      0
  7. Lukas sagt:

    Sturm Graz braucht einen Präsidenten der Money, Money mitbringt, aber keinen bei dem 365 Tage Weltspartag ist

    Das war es wieder mal, Europa League nächste Runde lässt grüßen !

    1+
    • Mia sagt:

      nicht falsch aber auch zu ergänzen wäre, dass es Clubs gibt, die weniger Geld zur Verfügung haben aber durch gutes Scouting und gutes Verhandeln bei Vertragsabschlüssen eine erfolgreichere und günstigere Mannschaft zusammenzustellen in der Lage sind – soviel ich weiß hat Sturm ja einen Sportdirektor und eine Scouting Abteilung – der Präsident kann zwar sagen wie viel Geld zur Verfügung steht – aber dass man dann das Schlechteste daraus macht, das sagt sicher keiner, das liegt an der Unfähigkeit von GK etc.

      1+

Schreibe einen Kommentar