Baldige Entscheidung über Kienast-Sperre

(c) SturmNetz.at

(c) SturmNetz.at

Wie dem SturmNetz in einer offiziellen Aussendung der österreichischen Bundesliga soeben bekanntgegeben wurde, wird über eine mögliche Sperre von Roman Kienast, aufgrund des anstehenden Cup-Spiels gegen den TSV Hartberg, ehestmöglich entschieden.

"Spielsperren werden aufgrund einer roten Karte gemäß § 23 Abs. 3 der ÖFB-Rechtspflegeordnung prinzipiell immer beim nächsten Pflichtspiel verbüßt. Der Fall wird demnächst vom Senat 1 der Bundesliga möglichst zeitnah behandelt und über eine mögliche Sperre bzw. Dauer der möglichen Sperre entschieden", heißt es vonseiten der Bundesliga. 

Der Siegestorschütze zum 2:1-Erfolg im Testspiel gegen die Bolton Wanderers hatte nach einem harten Einsteigen und anschließenden Handgreiflichkeiten kurz vor Schlusspfiff von FIFA-Schiedsrichter Alexander Harkam die Rote Karte erhalten.

Viel wird davon abhängen, ob der Senat dieses Vergehen als grobes Foulspiel oder als Tätlichkeit wertet. Im Zweifelsfall können zur Urteilsfindung auch die Fernsehbilder (für das Spiel gab es diverse Live-Streams) herangezogen werden.

 

2 Kommentare

  1. hias sagt:

    Wann wird es eine Entscheidung geben ??

    0

Schreibe einen Kommentar