Avlonitis incoming?

Grieche als Madl-Ersatz

Sturm steht knapp vor der Verpflichtung eines Nachfolgers für den zu Fulham abgewanderten Michael Madl. Der 26-jährige Grieche Anastasios Avlonitis soll laut übereinstimmenden griechischen Medienberichten leihweise bis Saisonende von Olympiakos Piräus zu den Grazern stoßen. Im Sommer gibt es dann eine Kaufoption für den Innenverteidiger – diese wird neben sportlichen Leistungen wohl auch davon abhängen, ob Fulham die Kaufoption bei Madl zieht.

CC BY-SA Wikimedia Commons/Steindy

CC BY-SA Wikimedia Commons/Steindy

Avlonidis wechselte 2014 von Panionios zu Olympiakos, blieb im Herbst jedoch ohne Liga-Einsatz und spielte lediglich drei Partien im griechischen Pokalwettbewerb. Trainer Marco Silva hat dem Innenverteidiger erst kürzlich mitgeteilt, auch im Frühjahr nicht mit ihm zu planen. Der baumlange Avlonidis (1,91 m) kam über die Stationen Egaleo AO, Ilysiakos, AO Kavala und Panionios zum griechischen Rekordmeister. Seine erste Saison in Piräus verlief für Avlonidis erfolgreicher als die aktuelle: Immerhin kam er 2014/2015 zu 18 Einsätzen in der griechischen Super League und konnte dabei zwei Tore erzielen. Zudem ist der auf der Halbinsel Chalkidiki geborene Fußballer sechsfacher griechischer Nachwuchsnationalteamspieler.

 

10 Kommentare

  1. gayrold sagt:

    hmmmm….sehr schwer einzuschätzen was man davon wieder halten soll!!!

    2+

  2. Rene90 sagt:

    wie gesagt, ich habe ihn noch nie spielen gesehen :-))))

    2+

  3. ds1909 sagt:

    Sorry aber Avlonitis klingt wie eine Krankheit. (Gut, für seinen Namen kann er nix)

    Aber warum tut man sich sowas an?? Bei aller Ehre, wie kann der uns sofort helfen? Wann und wie wurde der gescoutet, wenn er außer 3 Cupspiele im Herbst nichts vorzuweisen hat? Manchmal frag ich mich wirklich wie die immer auf solche Spieler kommen.

    Da wäre mir dann Schößwendter oder Maak nun doch lieber, da wüsste man mindestens was die drauf haben. Ist ja mit Lykogiannis auch so, auch ein Grieche, der sicher mehr als Klem kann, und spielt auch nie. Ich weiß nicht was ich davon halten soll, bin da eher negativ eingestellt. Hoffe aber dass ich mich täusche und eines besseren belehrt werde.

    2+

    • kato kato sagt:

      Nach den Testspielen zu urteilen dürfte Lykogiannis als linker Aussenvertreidiger gesetzt sein und Klem vor ihm auf seiner Stammposition auf der linken Aussenbahn spielen

      2+

  4. kato kato sagt:

    Ein Unbekannter, aber Nudlaugen gibts nicht bei Olympiakos Piräus (überlegener Tabellenführer und CL-Gruppendritter, punktegleich mit Arsenal)

    Ich bin mal vorsichtig optimistisch, dass er uns weiterhelfen kann. Wenn nicht, ist er halt Backup für Spendlhofer und Kamavuaka und im Sommer wieder weg.

    1+

  5. Arsenal sagt:

    Vl ist er nur als backup geplant :p

    1+

  6. tommygraz sagt:

    Eine Wundertüte, schau ma mal was drinnen ist……..

    0

Schreibe einen Kommentar