Auch bei „Lyko“ zieht Sturm die Option

Der SK Sturm gibt in einer Aussendung bekannt, dass beim 23-jährigen Linksverteidiger Charalampos Lykogiannis die Option auf Vertragsverlängerung für ein Jahr gezogen wurde. Zuvor zog man bereits bei Christian Schoissengeyr die Option.

„Charalampos ist für seine 23 Jahre schon sehr erfahren und zählt auf seiner Position zu einem der stärksten Spieler in unserer Liga. Seine Qualitäten in der Defensive, aber auch seine Unbekümmertheit in der Offensive zeichnen ihn aus“, sagt Sportdirektor Günter Kreissl.

„Es ist gut nun Klarheit über meine Zukunft zu haben. Wichtiger ist für mich aber das Team und die volle Konzentration auf die letzten Spiele. Wir haben noch viel vor und wollen etwas erreichen“, so „Lyko“ selbst.

Ob es noch Gespräche für eine längerfristige Verlängerung geben wird, ist fraglich und wurde – anders als in der Aussendung zu „Schoissi“ – nicht vermerkt. Bei einem Transfer im Sommer wäre eine Ablöse fällig.

© Martin Hirtenfellner Fotografie

Anzeige

Schreibe einen Kommentar