Amateure verspielen Zwei-Tore-Vorsprung

Spielbericht: SC Weiz vs. SK Sturm Amateure 2:2 (0:0)

Mit einem Sieg gegen den SC Weiz hätten die SK Sturm Amateure am Freitagabend in der Regionalliga-Mitte vorerst bis auf den sechsten Platz vorrücken können und gleichzeitig auch die Weizer in der Tabelle überholen. Nach einem Doppelschlag von Martin Krienzer (51.) und Oliver Bacher (53.) nach der Halbzeitpause sah es auch lange sehr gut aus mit einem Dreier für die Grazer. In der Schlussviertelstunde schlugen die Gastgeber aber zurück und kamen durch Cajetan Beutle (80.) und Danijel Prskalo (87.) noch zum Ausgleich. Nach 25 gespielten Runden liegen die Sturm Amateure nun vor den Sonntagsspielen mit 37 Zählern und einen Punkt hinter Weiz auf dem achten Rang. Der GAK steht nach dem 2:1-Auswärtssieg gegen Vöcklamarkt vorzeitig als Aufsteiger fest und führt mit 63 Punkten souverän die Tabelle an.

Anzeige

2 Kommentare

  1. Ennstaler sagt:

    Ganz ohne schwarz-weiße Scheuklappen: was ist das Geheimnis des Superlaufs des GAK ?

    0
    • goodoldtimes sagt:

      Eine starke Regionalliga-Mannschaft, die jahrelang aufsteigen wollte, aber es nie geschafft hat, wird in den Zwangsabstieg geschickt. Nach der Neugründung steigt sie aufgrund der strukuellen und finanziellen Vorteile (und ja, aufgrund von harter Arbeit) sukzessive wieder in die Regionalliga auf, was jetzt nicht sooo überraschend ist. Das geschieht just in dem Jahr, in dem die stärksten RL-Mannschaften aufgrund der Ligareform von der 2. Liga aufgesaugt wurden. Da fällt auch der nächste Aufstieg viel leichter.
      Die wahre Bewährungsprobe für den Stadtrivalen kommt erst jetzt.

      0

Schreibe einen Kommentar