Amateure: Heimerfolg gegen die Sängerknaben

Spielbericht: SK Sturm Graz Amateure vs. Union St. Florian 2:0 (0:0)

Weil der eigentliche Frühjahrsauftakt der Amateure gegen Bad Gleichenberg auf 3. April verschoben werden musste, starteten die Jungblackys mit einem Heimspiel gegen Union St. Florian in das neue Fußballjahr der dritten Leistungsstufe.

(c) SturmNetz.at

Gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten aus Oberösterreich galten die Grazer vor der Begegnung als klarer Favorit und hatten gleich nach Anpfiff durch Michael John Lema die erste große Möglichkeit, sein Schuss ging allerdings knapp über das Tor. Auch die Gäste kamen durch Gabriel Schneider in der neunten Spielminute zu einer Top-Chance auf die Führung, die Sturms Defensive nur mit viel Glück und vereinten Kräften verhindern konnte. Im Gegenzug verfehlte ein Schuss von Fabian Schubert nach Lema-Zuspiel den Kasten nur knapp. Die größte Chance zur Führung hatte dann Peter Puster in der 22. Spielminute, im Eins-gegen-Eins-Duell gegen den oberösterreichischen Keeper Dominik Leonhartsberger zog dieser jedoch den kürzeren. In weiterer Folge kam Sturm zu einigen Chancen, die man aber nicht verwerten konnte, während die Gäste keine wirklich zwingenden Möglichkeiten mehr vorzuweisen hatten. Gegen Ende der ersten Hälfte flachte das zuvor recht muntere Spiel etwas ab und somit ging es torlos in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte begann zunächst chancenarm, und blieb es jedenfalls bis zur 55. Minute: Nach einem Foul von Martin Ehrenreich, das mit Gelb geahndet wurde, trat Rexeh Bytyci zum Freistoß an und zwang Fabian Ehmann mit einem satten Schuss zu einer Glanzparade. Die „Sängerknaben“ wurden nun zunehmend selbstbewusster und waren der Führung näher als das Heimteam. Dann gab es allerdings Elfmeter-Alarm, als Lema von David Oismüller im Strafraum unsanft gelegt wurde, Schiedsrichter Emil Ristoskov mochte zum Unmut der anwesenden Zuschauer jedoch kein strafwürdiges Vergehen erkennen und ließ weiterspielen. In der 62. Minute reagierte Trainer Thomas Hösele und brachte mit Daniel Steinwender und Christoph Urdl zwei frische Kräfte.

(c) SturmNetz.at

In der 70. Minute ließen Sturms Amateure ihre Überlegenheit auf Papier allerdings entscheidend aufblitzen: Sie spielten einen sehenswert kombinierten Angriff über mehrere Stationen, den Michael John Lema schließlich zur Führung vollendete. Diese war auch durchaus verdient, wenngleich die Gäste weiterhin gut nach vorne spielten. Der auffällige Bytyci kam in den Schlussminuten zu einer weiteren guten Chance, fand jedoch abermals in Fabian Ehmann seinen Meister. In der hektischen Schlussphase hatten beide Teams noch gute Tormöglichkeiten, den Schlusspunkt setzte dann aber Daniel Steinwender, der im Zusammenspiel mit Fabian Schubert zum 2:0-Endstand verwertete.

Aufstellungen

SK Sturm Graz Amateure

Ehmann; Wetl, Gantschnig, Piras, Ehrenreich; Sittsam (62. Steinwender), Mann (62. Urdl), Ostermann, Puster (82. Wagnes), Lema; Schubert

Union St. Florian

Leonhartsberger; Schneider, Falkner, Bytyci, Streibl, Winkler, Oismüller (86. Stankovic), Kadic (78. Dramac), Matesic, Leonhartsberger, Sak (26. Jurkic)

Anzeige

2 Kommentare

  1. SKPSG sagt:

    Hoffentlich wird das was mit dem Aufstieg. Das würde Sturm schon was bringen die Amatuere gegen Lustenau, Liefering 6 Co. spielen zu lassen.

    0

  2. Ennstaler sagt:

    Was ist eigentlich mit Fabian Schubert? Im Herbst spielte er (auch Euro-League) noch ab und zu in der Ersten, wieso jetzt nur mehr bei den Amateuren?

    0

Schreibe einen Kommentar