Akademie für Frauenfußball in Graz?

Laut einem Bericht der WOCHE arbeitet der Steirische Fußballverband gemeinsam mit dem SK Sturm Graz an einem Konzept zu einer Akademie. Dies wird im Artikel auch vom sportlichen Leiter Mario Karner bestätigt: „Wir befinden uns aktuell in sehr aussichtsreichen Gesprächen mit dem Steirischen Fußballverband und mehreren Grazer Schulen.“

(c) Martin Hirtenfellner – Fotografie

Demnach sollen Trainingseinheiten auch am Vormittag neben dem Schulbetrieb möglich sein, auch die Option von Übernachtungsmöglichkeiten in einem Internat wird angedacht. Was ein professionelles Leistungszentrum ausmachen kann, sieht man sehr gut am Beispiel des nationalen Zentrums für Frauenfußball in St. Pölten. Die Niederösterreicherinnen bilden im nationalen Klubfußball aktuell die unumstrittene Speerspitze und sind derzeit allen anderen Konkurrenten um Längen voraus. Um die Qualität der Liga zu stärken und den Abstand auf St. Pölten zu verringern, sind Investitionen, vor allem in die Ausbildung, mit großer Sicherheit unumgänglich. 

Anzeige

1 Kommentar

  1. Schworza99 Schworza99 sagt:

    Falls man es wirklich umsetzt, Bravo!

    Auch wenn der Damenfussball nie an den männlichen herankommen wird (finanziell und physisch) ist er doch der ehrlichere.

    Hier gehts nicht um Millionen Ablösen, sondern nur um den Sport. Zudem gibts bei den Damen viel weniger im Feld liegen und sterbender Schwan spielen.

    Das wird uns als Verein sehr viel weiter bringen.

     

    1+

Schreibe einen Kommentar