7 Fakten über Uros Matic

Herzblut und Leidenschaft für den Fußball

So sieht Leidenschaft für den Verein aus: Uros Matic schämt sich seiner Tränen nicht, als der Schiedsrichter abpfeift und damit den Abstieg von NAC Breda in die zweite niederländische Liga besiegelt. Das Bild mit dem untröstlichen Legionär inmitten cooler Holländer macht ihn sympathisch. Als Uros Matic dann auch trotz einiger attraktiver Erstliga-Angebote dem Verein die Treue für den Kampf um den Wiederaufstieg hält, wird er endgültig zur Kultfigur unter den Anhängern des schwarz-gelben Kultklubs aus dem Brabant.

 

In der folgenden Zweitligagsaison 2015/16 spielt er in 33 von 38 Partien. Mit 3 Toren, 6 Assists und durchwegs sehr ansprechenden Leistungen trägt Uros einen guten Teil dazu bei, dass sich NAC für die Playoffs um den Aufstieg in die Eredivisie qualifiziert. Die erste Hürde FC Eindhoven nimmt der Verein, auch dank eines Matic-Tores, noch souverän. Im letzten Entscheidungsspiel ist dann aber Endstation. Willem II aus dem benachbarten Tilburg schnappt sich im Brabanter-Derby das letzte Ticket für die Erstliga-Saison 2016/17.

Auch dieses Drama geht nicht spurlos am Mittelfeldmotor vorbei. Doch für Sturm Graz war es wohl ein Glücksfall. Am 10.06. gab der Verein die Verpflichtung des ablösefreien Spielers aus Serbien bekannt. Viele positive Kommentare begleiten diesen Transfer. Wir haben uns die Vita von Uros Matic ein bissl näher angeschaut.

Samma uns ehrlich – er bringt aufgrund seines familiären Hintergrunds schon eine durchaus willkommene Dosis Glanz und Glamour mit in die Merkur-Arena!

1. Uros Matic ist der jüngere Bruder des Weltklasse-Sechsers Nemanja Matic vom FC Chelsea

Und nicht nur das: Auch wenn sie noch nie gemeinsam in einer Profi-Mannschaft gespielt haben, gibt es in der Karriere der beiden Matic-Brüder eine Menge Gemeinsamkeiten: Die ersten Schritte in der vom Vater trainierten Nachwuchsmannschaft. Die erste Auslandsstation im slowakischen Kosice. Ein intensiver, lehrreicher Aufenthalt bei Benfica Lissabon und schlussendlich der Abstecher in den holländischen Profifußball.

Die Brüder pflegen eine intensive, herzliche Verbindung zueinander. Uros Matic lässt kaum eine Gelegenheit aus, seinen Bruder als sein großes Vorbild zu bezeichnen. Und Nemanja hat zumindest schon angekündigt, das eine oder andere Testspiel von Sturm zu besuchen.

Zumindest in Punkto Verlässlichkeit, Leidenschaft und charakterlicher Integrität sind sich die beiden sehr ähnlich.

2. Er fühlt sich am wohlsten auf der 8 – also als „Box to Box“-Spieler im Mittelfeld.

…aber er kann überall im Mittelfeld eingesetzt werden. Bei NAC wechselte er die Positionen wie andere das Unterhemd. ZM, DM, OM, RM, LM….er kann anscheinend alles. Oder vielleicht es es grade diese Variabilität, die ihm bis jetzt den ganz großen Durchbruch verleidet hat?

Nemanja’s Aufstieg zur Weltklasse passierte nämlich just, als ihn sein damaliger Trainer bei Benfica konsequent nach hinten schickte. Aus dem bei Chelsea gescheiterten variablen Mittelfeldspieler wurde mit einem Mal ein Ausnahme-DM. Das erklärt auch die sehr ungewöhnliche Transferhistorie des älteren Matic-Bruders: Im Juli 2011 verkaufte ihn Chelsea um 5 Mio. € nach Portugal, nur um zweieinhalb Jahre später ganze 20 Mio. für einen Rücktransfer von Benfica auszugeben.

© Martin Hirtenfellner Fotografie

© Martin Hirtenfellner Fotografie

3. Er stammt aus Vrelo in Serbien

  • Rechnen wir die Landeskarte von Serbien auf den Grazer Stadtplan um: Belgrad ist der Grazer Hauptplatz. Dann ist Vrelo beim Citypark.
  • Wie sein großer Bruder zwei Jahre vor ihm ist Uros in Sabac geboren. Das wäre dann im LKH West in Eggenberg.
  • In jungen Jahren hat er in Obrenovac und Ub gespielt.  Also umgerechnet im Augarten und bei Don Bosco.

Und jetzt isses auch schon gut mit serbischer Geografie….

4. Auf transfermarkt.at wird als Nationalität „Mazedonien“ angegeben

Uros hat einige Partien für serbische Nachwuchsauswahlen bestritten. Spätestens nach seinem eher durchwachsenen Aufenthalt bei Benfica hat sich das Thema A-Nationalmannschaft aber erledigt. Zu groß und stark ist dort die Konkurrenz im Mittelfeld.

Irgendwann Ende 2014 hat sich dann jemand daran erinnert, dass die Matic-Brüder mütterlicherseits einen mazedonischen Großvater hatten. Da Uros nie fürs A-Team Serbiens aufgelaufen war, gab es die berechtigte Hoffnung, dass die FIFA nach einer entsprechenden Einbürgerung Uros die Freigabe für den mazedonischen Verband erteilt.

Das Projekt wurde dann auch schnurstracks angegangen. Die Staatsbürgerschaft wurde im Nu erteilt. Bloss die FIFA zierte sich. Und auch jetzt, mit Stand Juni 2016, ist diese Freigabe noch nicht eingetrudelt.

Sein langjähriger slowakischer Berater will in Erfahrung gebracht haben, dass die Sache mit der Spielberechtigung für Mazedonien noch nicht abgehakt ist. Er geht sogar davon aus, dass bald ein positiver Bescheid kommen wird. Schön wär’s – der Teamspielerbonus würde den Marktwert von Uros anheben.

5. Er is 1.84 groß, 77 kg schwer

Damit ist Uros um ganze zehn Zentimeter kleiner als sein – in jeder Hinsicht – großer Bruder.

Uros ist ein Kraftpaket – schnell, auf dem Platz sehr präsent und durchsetzungsstark. Wenn er schon in Holland mit seiner Physis gepunktet hat, müsste das ja auch hierzulande funktionieren…

6. Er ist ein Familienmensch

Uros ist verheiratet (mit Jelena) und verbringt jede freie Minute mit seinem, im Mai 2014 geborenen Sohn Jakov.

7. Tore, Assists und gelbe Karten

  • seit 2010 hat Uros 10 Tore, 18 Assists und 13 gelbe Karten in Pflichtspielen auf seinem Konto.
  • die produktivsten Spieljahre waren dabei 2012/13 für den FC Kosice (5 Tore/7 Assists) und 2015/16 für NAC Breda (4 Tore/6 Assists).
  • mit schöner Regelmäßigkeit kassiert er 2 gelbe Karten pro Saison. Einzig 2012/13 waren es derer 3.
  • seit 2010 sah er keine einzige rote oder gelb-rote Karte.

 

Für die ganz Interessierten gibt es hier noch ein Best-Of-Uros-Matic-Video aus seiner sehr erfolgreichen Zeit beim FC Kosice in der Slowakei:

 

 

3 Kommentare

  1. ljnight2 sagt:

    Hoffentlich ist er der denker u lenker im mittelfeld dahinter unbedingt romano u lovric aufbauen!

    Weiß jemand was am esser-gerücht dran ist?

    0

    • MadMax sagt:

      Bezüglich Esser:
      Wenn es sich um Hannover 96 handelt und die „Ernst“ machen, dann ist er weg. So eine Chance kann er sich schlicht nicht entgehen lassen.

      Bei aller Liebe zu Sturm, aber wenn ich die Möglichkeit haben mit Hannover um den Wiederaufstieg in die Bundesliga zu spielen oder mit Sturm um die Plätze 4-8 in der heimischen Buli dann erübrigt sich jede Überlegung.

      Vom Gehalt und Rahmenbedingungen mal abgesehen.

      Sofern als Ernst, dann ist Esser weg. Und es sei ihm vergönnt. Sofern für Sturm noch eine nette Ablöse rausspringt haben Alles was davon.

      0

  2. Supersturm sagt:

    Der Punkt mit seinem Bruder ist für mich bei der Neuverpflichtung nebensächlich. Was mir mehr imponiert – das hat mir bei den bisherigen ZM-Spielern hauptsächlich gefehlt –

    „Uros ist ein Kraftpaket – schnell, auf dem Platz sehr präsent und durchsetzungsstark..
    mit schöner Regelmäßigkeit kassiert er 2 gelbe Karten pro Saison. Einzig 2012/13 waren es derer 3. seit 2010 sah er keine einzige rote oder gelb-rote Karte.“

    man vergleiche ihn mit den über die Pack abgewanderten MFs

    schön wäre es, wenn er es schaffen würde, seine Quote in Punkto Treffer und Assists zu erhöhen – ist zwar nicht schlecht, aber wenn bei Alar nicht wieder der Knopf aufgeht, benötigen wir mehr Tore und Assists aus dem MF…

    dies sollte allerdings in Ö leichter sein, als in Portugal oder NL

    0

Schreibe einen Kommentar