Anzeige

17 Kommentare

  1. gepi20 sagt:

    Ehrlich – EUR 3 Mio. bei 1 1/2 Jahren Restvertrag ist trotz Weiterverkaufsbeteiligung, jedoch ohne Tauschspieler, ein wenig enttäuschend, wenn vergleichsweise Rapid für Wöber EUR 7,5 Mio. lukriert, der mE qualitativ nicht besser als Zulj einzustufen ist. Da bleiben wir leider weiterhin ein billiger Selbsbedienungsladen und Ausbildungsverein. Aber ja: Man kann auch argumentieren, dass EUR 3 Mio. knapp 1/4 des Jahresbudgets darstellt.

    Faktum est: So werden wir unser Image wirtschaftlich nicht aufpolieren.

    Hoffentlich werden die EUR 3  Mio. jetzt nicht in irgendwelche Blitztransfers gepumpt…….

    4+
    • Supersturm sagt:

      Die Tatsache mit den 3 MIO für den besten Spieler der Vorsaison hab ich auch schon in einem anderen Tread erwähnt..

      Ich finde es auch zu wenig – zumal Rapid abgesehen von Wöber – auch für Kainz 3,5 MIO von Bremen erhalten hat.. und Salzburg will für Lainer mind. 12 MIO..

      Soll verstehen, wer will..

      3+
    • <a href="https://www.sturmnetz.at/byline/sturmnetz/" rel="tag">SturmNetz</a> Schworza99 sagt:

      Die haben den Alar einen Pensionsvertrag gegeben…wie sollen wir die Fantasie Gehälter der Wiener zahlen?

      Glaubts ihr Maresic hat hier verlängert weil ers Kernöl so gern hat? Der ist jzt bestimmt Topverdiener mit AK.

      Btw. sind auch 4m im Gespräch bzw. ist Dauda auch noch nicht gegessen…Time will tell.

       

      1+
  2. Supersturm sagt:

    ad Schworza99: dass die Wiener wesentlich höhere Gehälter bezahlen, ist allen bewußt.

    Gemeint war rein, wieviel Erlös aus einem Verkauf unseres Topspielers möglich wäre bzw. tatsächlich lukriert wurde. Auch 4 MIO sind mM nicht üppig – siehe Verkaufserlöse bei anderen Vereinen..

    2+
  3. zdenek sagt:

    3M sind keine Tasache. hatte grad die Krone in den händen, da standen (glaub ich) die 4M + beteiligung. auf transfermarkt.at stehn 4M.

    über die % beteiligung kann man nur spekulieren sinds 5% oder 12,5%, macht einen großen unterschied.

    kann mir gut vorstellen, dass da zulj in anderlecht gut performt, stammplatz hat, für Ö in da quali aufgeigt und 2020 für 8-12 M nach england geht.

    + ein günstiger deal mit dauda?? dann wärs ein top-transfer zu dem man nur gratuliern kann, find ich.

    was die vergleiche mit den wienern angeht, find ich absolut berechtigt, da kreissl hats ja selbst so gesagt. aber den wöber-transfer kannst find i net so vergleichen. weil der wöber is 5 jahre jünger und in der lage ajax-niveau zu spielen, 16 partien immerhin. die sind ja schon immer jugend-spezialisten gewesen und haben das so eingeschätzt, dass unter 10M is es ein gutes geschäft. man kann sich hinauslehnen und sagen, sie hätten vielleicht mehr als die 10M rausholen können bzw mit voller hosn is leicht stinken wenn das talent an ordentlichen vertrag hat.

    es kommt vor allem darauf an, was der interessent bereit is zu zahlen. nicht auszudenken was los wär, wenn kreissl irgendwie 8M gefordert hätte und die geschichte wäre geplatzt…

    Im sommer war er für sturm soundsoviel wert und jetzt halt weniger, auch der zeitpunkt bestimmt den preis.

    1+
  4. RAM6I sagt:

    Wieder einmal hat sich ein Spieler über den Verein stellen können! Und das nur weil man Reisende nicht aufhalten will, oder Angst hat dass er dann nicht mehr spielt! (Verringert nur seinen eigenen Wert/Verdienst auf lange Sicht)

    Sorry, 3 Mille für den besten Spieler der abgelaufenen Saison plus über 1 Jahr noch Restvertrag ohne AK ist eine absolute Frechheit/Schande für den Verein und den Verantwortlichen!!

     

    Selbst wenn eine Weiterverkaufsbeteiligung mit dabei ist..wie hoch wird sie sein…schätze nicht höher als10% wenn überhaupt…Sprich Zulj müsste von Anderlecht über 10 Mille verkauft werden, damit wir überhaupt von einem guten Deal sprechen könnten.

     

    Anscheinend  ist Sturm ein Verein für Spieler, als für die Fans!

     

    1+
  5. brent_everett sagt:

    3 Mille kann NIEMALS stimmen!

    0
  6. schmitzi82 sagt:

    3 Mio.  Lachhaft  *ggggg*

     

    1+
  7. schwoaza Peter sagt:

    also hier schreibt anscheinend nur mehr der gelernte Österreicher, Hauptsache jammern, ausgenommen natürlich die wenigen die die Causa Zulj sachlich sehen.

    Entweder macht Kreissl alles falsch und verkauft den letzten „echten“ Kicker in Graz unter Wert oder man muss froh sein das der „Badkicker“ endlich weg ist.

    Die Kleine ist für alle nur ein Schundblatt, aber wenn 3 Mio für Zulj drinnen steht dann  stimmt das sicher!!

    Warum kann man sich nicht einfach freuen das der Verein schönes Geld für einen Spieler bekommen hat der meines Erachtens bei uns sicher nicht verlängert hätte.

    Oder man freut sich einfach für den Spieler einen weiteren Schritt in seiner Karriere gemacht hat und dabei sicher auch gutes Geld verdient. Ich werde es sicher verfolgen und mich nicht freuen wenn er auf der Bank sitzt (bei Alar tue ich es 😉 ).

    swg

     

    8+
    • maggi1 sagt:

      besser kann man es nicht mehr sagen ! vielleicht noch einen GUTEN STÜRMER dazu das wäre fast schon perfekt !!

      2+
    • maxl84 sagt:

      Danke, du sprichst mir aus der Seele!

      Auf der einen Seite ist der Zulj eh nur ein launisches Standmodell, auf der anderen Seite sind 3 oder 4 Millionen (Rekordtransfer) zu wenig!

      Er ist eine Super-Kicker, aber das er sportlich und wirtschaftlich sich weiterentwickeln will ist verständlich und logisch und immer irgendwelche Wechselgerüchte tun sicher auch der ganzen Mannschaft nicht gut !

      Zum Abschluss noch:

      1. Das einzige was ich bei Zulj nicht vermissen werde sind seine Ecken

      2. Eine Leihe von jakupovic mit kaufoption wäre für mich eine super Lösung

       

      1+
    • <a href="https://www.sturmnetz.at/byline/sturmnetz/" rel="tag">SturmNetz</a> B.Bakota sagt:

      Sehr guter Kommentar!

      1+
  8. rio sagt:

    Ob es jetzt 3, 4 oder gar 5 Millionen waren wird man schon eines Tages erfahren, ist aber auch nicht so entscheidend. Entscheidender ist wohl, was macht man aus dem Geld. Gelingt es GK damit „Juwelen“ zu kaufen oder stopft man (einmal mehr) damit (mögliche) Budgetlöcher? Die Wintereinkäufe waren ja bis jetzt nicht das Gelbe vom Ei und auch in dieser Sommerzeit war voraussichtlich nur Oto ein (finanzieller) Treffer. Bei Pink, Hosiner und Jantscher wusste man, dass sie vielleicht Verstärkungen werden können, aber niemals eine attraktive Aktie zum weiteren Verkauf darstellen. Aber vielleicht ist es auch gerade Schicker, der ein Auge für mögliche „Verkaufsschlager“ hat und so das Zulj-Geld effizient verzinst. Zeit wäre es jedenfalls, dass wir regelmäßig durch gute Spielerverkäufe unser Budget entsprechend den Wienern anpassen. Von RB redet sowieso keiner!

    1+
  9. Manuel Lampl sagt:

    3 Millionen? Könnt ihr für diese Aussage eine Quelle nennen? Denn dass stimmt sicher nicht!

    0
  10. Luca1111 sagt:

    3 Mio. kann ich nicht glauben das kann nicht stimmen. Leider ist die Kleine immer topinformiert.wenn das wirklich stimmt ist das kein Ruhmesblatt für GK. Vor allem wenn es mehrere Interessenten gibt mit so einem langen Restvertrag und dann 3mio????

    0

Schreibe einen Kommentar